Der iRobot Roomba 875 im Test – Meine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Eigentlich darf ich es gar nicht erzählen. Ich habe etwas ganz verrücktes gemacht. Wir sind im Moment in der „Wie optimieren wir unseren Haushalt?“-Phase und testen so Geschichten wie den Wäscherei-Lieferservice in München.

Jetzt besitzen wir – Achtung, jetzt kommt’s – einen Saugroboter von iRobot. Ja, richtig, einen S-A-U-G-R-O-B-O-T-E-R!!! Diese Teile die angeblich durch die Wohnung fahren und heimlich den ganzen Dreck aufsaugen, ohne dass man noch viel machen muss.
Freunde von uns haben schon seit Jahren einen und sind begeistert. Ich war erst etwas skeptisch was die Leistung betrifft. Ich meine, ich habe zwei Kinder und einen MANN! 😉
Da kommt einiges an Schmutz zusammen, Tag für Tag. Wie soll so ein kleiner Saugroboter das alles schaffen? Staub, Krümel jeglicher Art, Sand, Steinchen, lange und kurze Haare…das kriegt der doch niemals hin…dachte ich.

Auch als mir der Besitzer des Ladens robotico erzählte, dass der Staubsaugerroboter bei ihm zuhause sogar den Dreck von zwei Erwachsenen, drei Kindern und zwei Hunden schluckt, schaute ich ihn etwas ungläubig an. Erzählen kann man ja so einiges, doch ob sie Recht behalten…dazu gleich mehr!

Ich erzählte ein wenig zu unserer Wohnung, wie groß sie ist und was ich vom Saugroboter erwartete. Zur Marke iRobot hatte ich nur gutes gehört und auch die Bewertungen bei Amazon und Co sind klasse. Trotz allem ließ ich mich beraten und was wurde mir empfohlen? Der iRobot Roomba 875. Die 800er Serie von iRobot ist wohl die allerbeste und neueste. Klingt immer gut sowas, oder?

Wieso dieser Saugroboter tatsächlich so toll ist?

Er erkennt alle Hindernisse sofort, umfährt sie oder dreht einfach um. Er verfängt sich nicht in Kabeln oder Quasten. Sobald er merkt dass er aus irgendeinem Grund nicht weiterkommt, versucht er umzukehren oder sich zu befreien. Er beschädigt auch nichts. Wir haben eine Leuchtkugel am Boden stehen, die er erkannt hat. Er fährt so vorsichtig an die Sachen heran, dass gar nichts passieren kann.

Er verfügt über eine neue Technologie, die AeroForce Aufnahmerollen. Dank dieser Rollen ist die Saugleistung stärker. Wo jetzt zwei Kunststoffrollen den ganzen Schmutz aufnehmen, war bei den Vorgängermodellen eine Bürste und eine Kunststoffrolle eingebaut. Durch die Borsten der Bürste ging bereits viel Saugleistung verloren. Jetzt ist die Saugkraft konzentriert zwischen den zwei Rollen, die wirklich jeden Schmutz mitnehmen.

saugroboter-test-erfahrung-irobot-roomba

Er erkennt sogar, wenn an einer Stelle mehr Schmutz ist und fährt hin und her, bis alles aufgesaugt ist. Ein wirklich intelligentes Kerlchen! Zudem kommt er sowohl auf Parket als auch auf Teppichen problemlos zurecht. Ich kann mir vorstellen das Hochflor-Teppiche für ihn mühsam zu reinigen sind, aber flache oder kurzflorige Teppiche, wie wir sie haben, sind überhaupt kein Problem.

Dank der integrierten rotierenden Bürste nimmt er auch den Staub aus den Ecken und auf den Sockelleisten mit. Auch an den Beinen der Möbel, wo sich gerne mal Wollmäuse sammeln, ist es jetzt immer blitzeblank. Unter unser Sofa kommt er leider nicht, aber da komme ich nicht mal mit unserem normalen Staubsauger drunter. Tatsächlich haben wir gesagt, dass unser nächstes Sofa nach der iRobot-Freundlichkeit ausgesucht wird, so dass er auch da problemlos drunter saugen kann.

Dieses Video veranschaulicht die Leistung des Saugroboters sehr gut, unserer verhält sich tatsächlich eins zu eins so wie in dem Film:

Ich versuche euch nicht von einem Produkt zu überzeugen das ich nicht empfehlen kann. Ich bin wirklich begeistert und ihr solltet euch überlegen, ob ihr euch nicht auch einen anschafft.

Was spricht für einen Saugroboter?

Bei mir liegt der Vorteil auf der Hand. Ich arbeite seit Anfang Oktober wieder halbtags. Wir haben unseren Saugroboter so eingestellt, dass er jeden Tag (Montag bis Freitag) um 10.00 Uhr mit dem Staubsaugen anfängt. Das bedeutet, dass der Boden wirklich sauber ist wenn ich heimkomme. Keine Fussel und vor allem keine Krümel vom Essen…traumhaft, fast wie damals ohne Kinder. 😀

Ja, ich muss nun jeden Morgen noch alles vom Boden aufheben damit er auch wirklich überall saugt, aber das tue ich meist sowieso. Bei den Räumen die er nicht saugen muss, schließe ich einfach die Tür. Alternativ kann man auch einfach die Virtual Wall, dieses kleine Türmchen, aufstellen. Dieses braucht man nicht unbedingt, kann man aber als Zubehör bei robotico kaufen.
Das ist auch der einzige Unterschied zwischen dem iRobot Roomba 875 und dem iRobot Roomba 865. Bei dem 875 ist die Virtual Wall standardmäßig mit dabei, beim 865 nicht, ansonsten sind die Modelle komplett identisch.

Hier mal ein Vorher-Nachher-Bild, damit ihr seht wie toll das ist:
test-saugroboter-irobot-roomba-875
(links: bevor ich zur Arbeit gegangen bin, rechts: als ich nach Hause gekommen bin)

Ich spare mir täglich ca. eine halbe Stunde Zeit, denn mit zwei Kindern muss man wirklich fast jeden Tag staubsaugen, zumindest jeden zweiten Tag. Ihr wisst, Zeit ist Geld. Es ist wirklich eine große Hilfe und ich fühle mich nicht mehr so unter Druck und kann in aller Ruhe andere Dinge erledigen sobald ich daheim bin. Außerdem habe ich gemerkt, dass ich weniger Staub auf den Möbeln habe, da einfach nicht mehr so viel davon in der Luft herumschwirrt.

Letzten Samstag haben wir nachmittags Besuch erwartet. Während ich in der Küche gebacken habe, habe ich unseren „Domo“ angemacht und die Tür zugemacht. Er hat dann fröhlich vor sich hin surrend das Wohnzimmer gesäubert und ich war glücklich. Er ist auch der leiseste seiner Klasse. Endlich hält Felix sich mal nicht die Ohren zu wenn gesaugt wird.
Er war total fasziniert und hat vom Sofa aus unseren kleinen Zuwachs bei der Arbeit beobachtet.

Wer beispielsweise einen Hund hat, schmeißt den kleinen Staubsaugerroboter einfach an bevor er Gassi geht. So kann der kleine Helfer einfach während dessen in Ruhe seine Arbeit erledigen.

Wie wird der iRobot Roomba 875 in Betrieb genommen?

Als mein Mann den iRobot in Betrieb nahm, hat er dafür gerade mal fünf Minuten gebraucht und gemeint „Das würde auch der größte Schwachkopf hinbekommen“. 😀
Es ist tatsächlich ganz einfach, die Anleitung beschreibt die Schritte ganz klar. Alles was man tun musste war, das Akku-Siegel zu entfernen und ein paar Knöpfe zu drücken. Das ist in der Anleitung für den iRobot ganz klar beschrieben.
Ich HASSE Anleitungen und habe es auch so beim ersten Mal geschafft ihn zu bedienen, das kriegt wirklich jeder hin!

Wie muss man den iRobot Roomba reinigen?

Das Staubfach kann man mit einem Knopfdruck vom Gerät lösen und einfach über dem Mülleimer auskippen. Der Feinstaubfilter ist ähnlich wie bei einem Wäschetrockner, hier entfernt man einfach den Staub und steckt ihn wieder rein. Normalerweise müssen die Rollen eher nicht gereinigt werden. Die Haare verfangen sich wenn dann nur an der Aufhängung der Rollen. Diese Video-Anleitung zur Reinigung erklärt wirklich jeden Schritt, und in maximal 5 Minuten ist alles wieder sauber. Nur das Staubfach muss man alle paar Tage entleeren, der Rest ist eher eine Sache die alle paar Wochen gemacht werden sollte. Easy peasy!

Hier das wirklich tolle Reinigungs-Video von robotico.com:

Der iRobot Roomba hat UNS total überzeugt, und das bereits nach einem Tag. Nach einer ganzen Woche, möchte ich meine Haushaltshilfe nicht mehr missen. Mein Mann hat ihn sofort „Domo Arigato“ getauft…ihr wisst schon, „Domo Arigato Mr. Roboto“. Klar, unser Familienzuwachs braucht schließlich einen Namen, und der Name passt perfekt, denn es bedeutet „Danke“ auf japanisch, und dankbar sind wir dem kleinen Flitzer auf jeden Fall. Felix fragt jetzt immer ob wir den Domo Arigato wieder anmachen können, denn er ist ganz begeistert von unserem neuen kleinen Freund.

Exklusives Angebot – Der iRobot Roomba 865 für nur 499,00 Euro!

Nur im robotico Showroom in der Arnulfstraße in München, erhaltet ihr derzeit den iRobot Roomba 865 für nur 499,00 Euro. Normalerweise kostet er 599,00 Euro. Ich habe mich im Internet umgesehen, und ihr findet ihn tatsächlich NIRGENDS so günstig!
Das Angebot ist online so nicht zu finden. Wer einen der begehrten Saugroboter ergattern will, kann auch vorher kurz bei robotico anrufen und fragen ob noch welche vorrätig sind. Die Aktion läuft bis zum 15. November 2016, jedoch nur so lange der Vorrat reicht.

+++ isar mamis SPECIAL – Weitere 50 Euro Rabatt gewinnen +++
Unter all denjenigen, die sich einen Saugroboter von robotico kaufen, verlose ich eine Rückerstattung von weiteren 50,00 Euro. Hierfür müsst ihr mir im Nachgang einfach ein Foto oder eine Kopie der Rechnung zuschicken (via Facebook oder Mail), welche dann im Lostopf landet.
Dieses Special gilt bis einschließlich 15. November 2016, dann wird der Gewinner des 50-Euro-Gutscheins (Rückerstattung) gezogen und bekanntgegeben. Diese Rückerstattung wird per Banküberweisung oder Paypal auf das Konto des Gewinners überwiesen.

Comments

  1. Die Staubsaugerroboter von Roomba sind immer eine gute Wahl. Diese sind besonders hochwertig verarbeitet.
    Mit besten Grüßen,
    Lars

Speak Your Mind

*