Christkindlmärkte in München und Umgebung

München und die Umgebung bieten unglaublich viele Attraktionen und tolle Ausflugsziele für die ganze Familie. Nicht nur im Sommer kann man die Zeit in diesem Teil Bayerns genießen, nein auch der Winter bietet seine ganz eigenen Facetten. Neben speziellen Stadtführungen, die oft im Winter mehr Spaß machen gibt es auch viele Veranstaltungen, gerade zur Adventszeit, die man besuchen kann.
So liegt es nahe, auch die Christkindlmärkte oder zu auch „Weihnachtsmärkte“ zu besuchen wenn man in München lebt oder zu Besuch ist. Gerade Touristen sind immer wieder begeistert von diesen wunderschönen und traditionsreichen Märkten. Hier wird alles geboten, egal ob man nach Weihnachtsgeschenken such oder sich selbst eine kleine Freude machen möchte.

Ich genieße die Besuche oft einfach, ohne den Gedanken mir irgendetwas kaufen zu müssen, meist sind es dann sowieso Spontankäufe. Wir treffen oft Familie und Freunde dort und trinken einfach gemütlich einen Glühwein oder alternativ eine schöne heiße Schokolade mit Sahne. Um seinen Gaumen zu verwöhnen ist der Christkindlmarkt natürlich ein super Ziel denn man bekommt sowohl defitge Mahlzeiten wie Bratwürste, Kartoffelpuffer, Flammkuchen oder Spanferkelsemmeln, als auch süße Speisen wie Crêpes, gebrannte Macadamia (mein Favorit), Lebkuchen, Waffeln und ähnliches.




Abgesehen vom kulinarischen Aspekt ist der Christkindlmarkt auch wie eine Art Dult, eine kleine Messe für handgefertigte Waren, wunderbar für Besorgungen rund um Weihnachten. Ihr könnt hier schöne Krippen kaufen mit handgeschnitzten und bemalten Figuren, zauberhafte Dekoration wie Christbaumkugeln für den Weihnachtsbaum, selbst geschmiedeten Schmuck für Jedermann, Gestricktes, Genähtes, Gefilztes und vieles mehr. Die Auswahl an Waren ist immens und man kommt aus dem Staunen oft nicht mehr raus. Es macht unglaublich viel Spaß in Ruhe eine Runde über den Markt zu schlendern.
Aus diesem Grund habe ich für euch die schönsten Christkindlmärkte in München und der Umgebung zusammengefasst um euch die Auswahl zu erleichtern. Viel Spaß beim Besuch auf dem Weihnachtsmarkt!













Christkindlmarkt auf dem Münchner Marienplatz


Der Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz ist der älteste Weihnachtsmarkt der Stadt. Bereits im 14. Jahrhundert gab es wohl schon sogenannte Nikolausmärkte. Im Herzen der Stadt, direkt vor dem prunkvollen Rathaus im gotischen Stil, stehen zahlreiche Buden und erstrecken sich über die gesamte Fußgängerzone. Zum Christkindlmarkt gehört auch der Kripperlmarkt und das „Sternenplatzl“ am Rindermarkt mit einer feinen Auswahl an Kunsthandwerk und heimischen Schmankerln. Tausende Touristen besuchen jedes Jahr den Münchner Christkindlmarkt, entsprechend voll kann es da schon mal werden. Schön ist es aber von hier aus zu starten. Im Innenhof des Rathauses ist nochmals ein kleinerer Markt, den ich schön gemütlich finde, ebenso wie den Markt in der Residenz.
Toll finde ich auch die Angebote der Stadt München, wie z.B. die Himmelswerkstatt in der Kinder von 6-12 Jahren basteln, spielen oder backen können. Das Christkindlpostamt finde ich ebenfalls klasse. Hier werden bis vom 01.12. bis zum 10.12.2017 täglich von 12.00 bis 18.00 Uhr die Wunschzettel angenommen und ans Christkind geschickt (im Durchgang zum Rathausinnenhof). Der Christkindlmarkt selbst eröffnet am 27.11. und endet am 24.12.2017.

Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm


Am Chinesischen Turm werden im Moment fleißig alle Vorbereitungen getroffen, denn vom 27.11. bis zum 23.12.2017 heißt es wieder „es weihnachtet sehr“.
Natürlich ist dieser Christkindlmarkt besonders auch für Touristen in München interessant, davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen. Hier wird viel geboten von Dekoration und Geschenken bis hin zu traditionellen Schmankerln und heißen Getränken. Dieses Jahr kann man sogar Gutscheine für den Markt kaufen und sie verschenken, eine tolle Idee zur Weihnachtszeit. Hier geht es zur Bestellung der Voucher.
Hier geht’s zur offiziellen Website des Christkindlmarkts am Chinesischen Turm.

Schwabinger Weihnachtsmarkt


Der Schwabinger Christkindlmarkt an der Münchner Freiheit ist etwas für alle Münchner und besonders die Kulturfreunde darunter. Hier gibt es zusätzlich zu den normalen Angeboten eines Christkindlmarkts noch eine Variation an kulturellen Attraktionen. So findet man auf der Seite ein ganzes Kulturprogramm mit einer unglaublichen Auswahl an Musikdarstellungen, Kabarett und Performances auf der Freibühne. Von Soul und Jazz bis hin zum Dudelsack ist alles mit dabei.
Zudem gibt es noch ein vielfältiges Kinderprogramm mit Theateraufführungen, Kinderbasteln und vielem mehr für Groß und Klein. Das Kinderprogramm läuft jedoch nur unter der Woche, nicht an den Wochenenden.
Hier geht’s zur offiziellen Website. Der Weihnachtsmarkt beginnt am Freitag, den 01.12. und endet an Heilig Abend 2017.

Christkindlmarkt am Sendlinger Tor


Der Christkindlmarkt am Sendlinger Tor ist ein toller und vor allem zentraler Treffpunkt für Freunde und Familie. Rund 40 Markthändler stellen hier ihre Produkte aus aller Welt aus. Ihr findet hier schöne Krippen aus Peru, Lederwaren und beispielsweise auch indische Handarbeiten. Neben diesen schönen Produkten und gutem Essen wie die bayerischen Kartoffelspezialitäten oder die süßen Crêpes, darf natürlich auch das Rahmenprogramm nicht fehlen. Jeden Sonntag von 17 bis 19 Uhr spielen die Schwabinger Turmbläser traditionelle Weihnachtslieder, so ist die gemütliche Weihnachtsstimmung garantiert.
Der Christkindlmarkt am Sendlinger Tor eröffnet am 27.11. und läuft bis zum 23.12.2017. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr hier, auf der offiziellen Website.





Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt


Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt am Wittelsbacherplatz ist immer einen Besuch wert. Besonders für Besucher mit einer Vorliebe für mittelalterliche Geschichten und Produkte ist dies eine willkommene Abwechslung zum normalen Christkindlmarkt. Anders ist hier nicht nur die Tracht der Händler bzw. „Kaufleute“ oder das Aussehen der Stände, nein, alle Produkte drehen sich rund um das Thema Mittelalter. Hier erhält man keinen normalen Glühwein, hier gibt es das typische Met oder auch Honigwein genannt. Zu Essen gibt es allerhand Leckeres und Deftiges. So bekommt man das Spanferkel direkt vom Spieß, heiße Schupfnudeln mit Kraut, frisches Flammbrot aus dem Holzofen, Runde Schmankerl aus dem Knödelhaus und noch viel mehr.
Für alle die es auf Geschenke abgesehen hat, sei es für sich selbst oder andere, so bekommt ihr hier schönes geboten. Angefangen von handgeschöpftem Papier, über diverse Kalligraphiearbeiten, traditionelle Trinkhörner wie zur Ritterszeit, schönen Arbeiten vom Goldschmied oder auch historische Gewänder für Kinder und Erwachsene. Ihr habt die Qual der Wahl.
Der Markt eröffnet am 27. November um 11.00 Uhr und schließt erst wieder am Abend des 23. Dezembers 2017. Für weitere Infos könnt ihr gerne noch die Website besuchen.

Das Weihnachtsdorf in der Residenz


Am Donnerstag, den 23.11.2017 öffnet der Christkindlmarkt im Kaiserhof der Residenz wieder seine Pforten. Eine wundervoll gemütliche Atmosphäre im Herzen Münchens. Urige zauberhafte Alpenhütten und mittendrin eine kleine Kapelle mit einer lebensgroßen Krippe. Jährlich entsteht hier ein ganzes Dorf und in dessen Zentrum steht eine runde Bühne auf der täglich Live-Musik-Programme stattfinden. Für Kinder gibt es einen eigenen Märchenwald, ein Kasperltheater und einen Besuch vom Nikolaus höchstpersönlich. Er kommt sogar auf einem Schlitten mit Rentiergespann.
Die Liste an kulinarischen Köstlichkeiten auf diesem Christkindlmarkt ist sehr lang und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Hier findet ihr weitere Informationen zum Weihnachtsdorf im Kaiserhof welches bis zum 22.12.2017 geöffnet hat.

Kripperlmarkt


In der Neuhauser Straße, unweit des Münchner Marienplatzes liegt der wohl größte Kripperlmarkt in Deutschland. Seine Wurzeln hat er bereits im 16. Jahrhundert und ist seit dem 18. Jahrhundert Teil des Münchner Weihnachtsmarktes. Für Krippenliebhaber ist dies ein wahres Paradies denn man findet hier alles was man für eine vollendete Krippe benötigt. Von hochwertigen handgeschnitzten Figuren aus Südtirol, Oberammergau oder dem Erzgebirge, über kleine Laternen mit künstlicher Beleuchtung bis hin zu künstlichen Pflanzen und Heu für das Jesuskind in der Krippe. Man kann hier ebenso große und prunkvolle Krippen als auch kleine Krippen kaufen, jedermann wird hier fündig.
Wer sich selbst keine Krippe kaufen möchte, der kann trotz allem mal einen Blick auf die wunderbaren Arbeiten werfen und wer weiß vielleicht bekommt der ein oder andere doch Interesse an solchen „Schmuckstücken“ für zuhause.
Informationen zum Kripperlmarkt, der parallel zum Christkindlmarkt auf dem Marienplatz stattfindet, erhaltet ihr hier.

Hoffest im Advent – Im Innenhof des bayrischen Landwirtschaftsministeriums


Am Samstag, den 2. Dezember 2017 findet von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein wunderbares Hoffest im Innenhof des Landwirtschaftsministeriums statt. Die Besucher erwartet dort ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm, umrahmt von festlicher Beleuchtung. Traditionelle bäuerliche Handwerkskünste kann man dort bewundern, regionale Schmankerl genießen, eine Kutschfahrt durch den Hofgarten machen und gemeinsam mit den Kindern an Bastelprogrammen teilnehmen.
Die Handwerker vor Ort zeigen wie man Gestecke bastelt, Spinnräder bedient, Weiden flechtet oder sogar wie man Besen bindet, so etwas bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Wer Lust auf Apfelglühwein, Wildbratwürstl oder Räucherfisch hat, der darf diesen Weihnachtsmarkt auf keinen Fall verpasssen. Dank der Dießfurter Schloss- und Alphornbläser wird der Tag zum unvergesslichen Erlebnis.
Weitere Informationen zum Hoffest im Advent gibt’s hier.

Haidhauser Weihnachtsmarkt


Der Christkindlmarkt am Weißenburger Platz in München gehört für mich immer mit dazu. Seit einigen Jahren schaue ich hier immer mal wieder vorbei. Die Stände ringen sich rund um den Brunnen und man hat recht schnell die Runde gemacht. Er ist etwas kleiner, somit aber auch gemütlicher. Man sollte hier nicht durchhetzen sondern Zeit mitbringen um bei den netten Ständen Halt zu machen. Für traditionelles Essen als auch für Unterhaltung ist hier gesorgt, einen genauen Einblick zum diesjährigen Rahmenprogramm erhält man hier.
Für Kinder wird fast jeden zweiten Tag ein Kasperltheater aufgeführt und sogar Kinderschminken steht mit auf dem Programm.
Der Christkindlmarkt startet am 28.11. um 11 Uhr und endet am 24.12.2017 um 14.00 Uhr.





Bogenhausener Weihnachtszauberwald


Der Bogenhausener Christkindlmarkt am Rosenkavalierplatz hat bereits am 27. November eröffnet. Bis zum 23.12.2017 hat man Zeit hier vorbeizuschauen.
Neben dem traditionellen Glühwein gibt es hier auch ausgefallene Varianten wie das „Drachenfeuer“, die „Kirschmagie“, die „Beerenglut“, das „Feenglück“ oder sogar den „Zaubertrank“. Auch Feuerzangenbowle oder Eierpunsch wird hier ausgeschenkt. Nicht nur die Glühweinkultur ist hier besonders, auch die lebendige Werkstatt ist ein Merkmal dieses Marktes. Möbel werden live restauriert, Feuerschalen für individuelle Bedürfnisse gegossen und Seife hergestellt. Auch Kinder kommen hier nicht zu kurz. Am 6. Dezember gegen 15.30 Uhr kommt der Nikolaus, wer also noch nichts vor hat sollte vorbeischauen!
Alle Informationen zum Bogenhausener Weihnachtsmarkt findet ihr auf der offiziellen Website.

Neuhauser Weihnachtsmarkt


Der Christkindlmarkt in Neuhausen am Rotkreuzplatz ist besonders gemütlich und birgt für mich etwas nostalgisches. Ich habe mit meinem Mann in Neuhausen gelebt bevor der Felix zur Welt kam und damals auch den Christkindlmarkt des Öfteren besucht. Hier wird wirklich für alle Altersgruppen etwas geboten. Kasperltheater für die Kleinen und eine große musikalische Variation für die Großen. Die Stände laden zum Verweilen ein. Die etwas verwinkelte Wegführung macht den Markt nochmals etwas gemütliche. Zudem ist der Markt recht einheimisch besucht, es verirren sich kaum Touristen hierher. Der perfekte Ort um mit Freunden oder der Familie einen netten Abend zu verbringen.
Alle Infos und das Veranstaltungsprogramm findet ihr hier. Der Markt eröffnet am 27.11. um 14.00 Uhr und läuft bis 23.12.2016 um 20.00 Uhr.

Perlacher Christkindlmarkt


Auch in diesem Jahr findet in Perlach, genauer gesagt in Altperlach auf dem Pflanzeltplatz ein kleiner traditioneller Christkindlmarkt statt. Vor der Kirche St. Michael werden die Buden für den Christkindlmarkt aufgestellt. Der kleine Weihnachtsmarkt findet lediglich am 02.12. und 03.12.2017 statt. Am Samstag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 11.45 Uhr bis 18.00 Uhr. Der Nikolaus kommt an beiden Tagen jeweils um 15.00 Uhr vorbei, so haben auch die Kleinsten schon was zum Staunen.
Ebenfalls gibt es dort eine Krippenausstellung, so kommen Krippen-Fans auf ihre Kosten und können die wunderbaren Stücke bewundern.

Pink Christmas im Glockenbachviertel


Man nennt ihn den „rosaroten Stern“ unter dem Münchner Weihnachtshimmel und hier geht es alles andere als traditionell zu, das ist auch gut so! 🙂 Leider war ich selbst noch nicht dort würde mir aber gerne mal einen Eindruck der Atmosphäre dort machen. Hier geht wohl richtig die Post ab! Lesben, Schwule, Heteros…alle sind willkommen. Es feiern Familien, Nachbarn, Freunde, alle gemeinsam an einem Platz und zwar am Stephansplatz. Der Markt eröffnet am 27.11. und endet am 23.12.2017. Für Stimmung sorgen hier diverse DJs und schillernde Persönlichkeiten wie die Travestiekönigin Gene Pascale oder das Whitney-Houston-Double Ikenna Benéy, hier das Programm unter „Showacts“. Wer Lust auf Party, Spaß und eine lockere Atmospähre hat sollte hier unbedingt vorbeischauen. Alle Infos zum PinkXmas findet ihr hier.

Märchenbazar im Viehhof


Der alternative Weihnachtsmarkt im Viehhof heißt „Märchenbazar“ und findet vom 30.11. bi 30.12.2017 statt. Euch erwartet Veggie-Döner, Falafel mit Hummus, aber auch ganz traditionelle Bratwurst und natürlich auch Glühwein. Vielseitiges Programm wird in den zwei Zirkuszelten geboten. Das genaue Programm wird auf dieser Seite bekanntgegeben. Als Highlight gilt das Weißwurstfrühstück, welches jeden Samstag und Sonntag um 11.00 Uhr stattfindet.

Weihnachtsmarkt auf Schloss Blutenburg


Es hat auf alle Fälle was einen Weihnachtsmarkt auf einem Schloss zu besuchen. Weit hat man es als Münchner nicht. Das Schloss Blutenburg ist in Obermenzing. Jährlich findet hier ein schöner Weihnachtsmarkt statt. Diesmal beginnt er am 7.12. um 13.00 Uhr und endet leider bereits wieder am 10.12.2017 um 20.00 Uhr. Es heißt also „ranhalten“. Der Markt wird unter anderem vom Chor der Bethlehemskirche eröffnet. Wie kann man besser in die Weihnachtszeit starten. Neben den 15 Verkaufsständen, an denen man Geschenke wie Schmuck, Kerzen, Handgestricktes, Gefilztes und andere Geschenke erhält sollte man sich auch die Kunstausstellung und die Krippenausstellung nicht entgehen lassen. Kulinarisch wird man bestens an der Schlosschänke versorgt. Bratwürste gibt es vom heimischen Metzger und frisches Gebäck von der Aubinger Bäckerei. Einem Besuch steht somit nichts im Weg.
Auf der offiziellen Seite der Blutenburg findet ihr weitere Informationen.

Tollwood Winterfestival auf der Theresienwiese


Das Tollwood Winterfestival ist kein traditioneller Christkindlmarkt, nichtsdestotrotz sollte man dort gewesen sein. Es ist eine schöne Atmosphäre, aber auch entsprechend überlaufen. Wenn man unter der Woche das Tollwood besucht ist es wesentlich angenehmer als am Wochenende. Neben den unzähligen und schönen Ständen gibt es auch eine sogenannte „Food Plaza“ in der eine riesige Variation an kulinarischen Schmankerln geboten wird. Ein riesiger Bazar mit unfassbar vielen schönen Dingen verleitet auch mich immer zum Kauf. In diesem Zelt findet man einfach alles was man braucht oder auch nicht. Wer nicht zum Shoppen gekommen ist der kann auch eine der zahlreichen Shows besuchen oder einen Abstecher in die Bar machen. Der Geländeplan hilft euch beim ersten Besuch auf jeden Fall weiter.
Alleine die Stände zu besuchen reicht aber vollkommen aus. Man bekommt hier gutes Essen, Glühwein und Cocktails. Perfekt auch für einen gelungenen Frauen- oder Männerabend in München. Das Festival geht vom 23.11. bis einschließlich 31.12.2017.
Alle Infos rund um das Festival und das Programm findet ihr auf dieser Seite.





Woidweihnacht auf dem Hennerer Hof (Schliersee)


Auch dieses Jahr findet am zweiten Adventswochenende, dem 9.12. und 10.12.2017, die Woidweihnacht beim Hennerer statt, sogar mit Nikolausbesuch. Vor Ort erwearten euch Aussteller aus der Region, und auch kulinarisch ist einiges geboten. Regionale Küche für Groß und Klein.
Für die musikalische Untermalung sorgt der Lisl und seine Bläser. Besonders die kleinen Gäste sind von Blaskapellen immer ganz fasziniert. Der Besuch ist auf jeden Fall lohnenswert in der wunderschönen Bergkulisse. Auf der Website des Hennerer Hofs findet ihr weitere Informationen.

Hof-Advent auf dem Reitsberger Hof (Vaterstetten)


Auch dieses Jahr findet auf dem Reitsberger Hof wieder der Hof-Advent statt. Es ist nun das zweite Mal, nachdem das Event vergangenes Jahr so viele Besucher anlockte. Kein Wunder, denn am 16.12. und 17.12.2017 erwarten die Besucher wieder herrliche Speisen der vielen Stände und zudem ein umfangreiches Kinder-Mitmachprogramm. Sicherlich wird man auch dieses Jahr wieder Kerzen ziehen oder Lebkuchen verzieren können. Mehr Infos findet ihr auf der Veranstaltungsseite des Erlebnisbauernhofs.

Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn & Taxis (Regensburg)


Was für eine Kulisse! Im Innenhof des Schloss St. Emmeran, Stammsitz des Adelsgeschlechts Thurn und Taxis, liegt der wunderschöne Weihnachtsmarkt. Es heißt, dass dieser zu den schönsten Weihnachtsmärkten der Welt gehört. Das Schloss selbst ist größer als der Buckingham Palast und die Parkanlagen drum herum atemberaubend schön. Die Atmosphäre ist unübertroffen, weshalb Jahr für Jahr mehr Besucher anreisen um sich ein Bild dieses Geschehens zu machen. Sogar Fürstin Gloria von Thurn und Taxis mischt sich immer wieder unauffällig unter die Leute. Die Angebote der Händler sind traditionell, und so soll es auch bleiben. Man findet Drechsler, Schmiede, Kerzenzieher, Krippenbauer, Hutmacher und weitere Handwerker vor die ihre Waren selbstverständlich zum Verkauf anbieten.
Doch was wäre ein schöner Christkindlmarkt ohne Genuss? In den Budenstraßen, in denen offene Feuerstellen zum Aufwärmen bereit stehen, wird schöne Kartoffelsuppe ausgeschenkt, Wildschwein vom Spieß serviert um am Ende das ganze mit einer würzigen Feuerzangenbowle abzurunden. Mmmmhh…ja, die Vorfreude lässt sich auch bei mir diesmal nicht verleugnen!
Wer Lust bekommen hat und mal nach Regensburg möchte, eine Stadt die sowieso immer einen Besuch wert ist, der bekommt hier alle weiteren Informationen zum Weihnachtsmarkt. Dieser startet am 29. November und geht bis zum 23. Dezember 2017.

Christkindlmarkt in Bad Tölz


In der historischen Tölzer Marktstraße eröffnet am 24.11.2016 der Christkindlmarkt, welcher bis zum 23.12. geöffnet hat. In 50 liebevoll dekorierte Hütten werden von diversen Händlern, Handwerkern und Künstlern tolle Produkte aller Art angeboten. Der Tölzer Christkindlmarkt zählt zu den schönsten Süddeutschlands und er ist definitiv einen Besuch wert. Am ersten Advent (26.11.) ist sogar verkaufsoffener Sonntag, so könnt ihr in Ruhe einkaufen und zwischendrin einen Punsch oder Glühwein trinken. Untermalt wird das ganze musikalisch von der Tölzer Stadtkapelle, von Hornbläsern und weiteren Darstellern. Das Ambiente der Stadt Bad Tölz, so nahe der Berge, ist gerade im Winter besonders schön. Jetzt muss es nur noch schneien, dann wird der Besuch perfekt!
Auch hier gibt es eine offizielle Website mit vielen Informationen zum Markt selbst und dem Programm als PDF.

Christkindlesmarkt in Nürnberg


Der Nürnberger Christkindlmarkt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Es wurde wohl schon Mitte des 16. Jahrhunderts begonnen auf dem Marktplatz noch vor Weihnachten eine Art Messe zu veranstalten, auf der alle Händler ihre Waren präsentieren konnten, damals hieß er noch „Kindles-Marck“. Man spürt regelrecht die historische Vergangenheit bei einem Besuch dieses Christkindlesmarktes. Neben den original Nürnberger Lebkuchen kann man hier natürlich weit mehr kaufen. Ganze 226 Stände säumen den Platz vor dem Rathaus, da kann man sich schon mal verlaufen. Damit euch das nicht passiert gibt’s hier den Budenplan als PDF oder den interaktiven Budenplan. Neben den Produkten die man immer auf Christkindlmärkten bekommt gibt es hier unter anderem selbstgemachte Zwetschgenmännle, handgefertigte Plüschtiere, wunderschöne handgefertigte Krippen und noch unglaublich viel mehr. Ihr werdet begeistert sein, was euch dort erwartet. Ich kenne keinen schöneren Markt, er ist zwar groß und voller Touristen aber alleine die Nürnberger Altstadt ist immer eine Reise wert.
Der Christkindlesmarkt beginnt in diesem Jahr am 01.12.2017 und endet an Heilig Abend um 14.00 Uhr. Alle Infos zum Markt, zu den Ständen und zum Programm findet ihr hier.





Ameranger Schlossweihnacht (zwischen Wasserburg und Prien am Chiemsee)


Die Ameranger Schlossweihnacht fällt leider dieses Jahr aus. Die Familie möchte sich auf eine schöne Konzert- und Opernsaison vorbereiten.
Wer sich dieses Event kommendes Jahr nicht entgehen lassen möchte sollte wieder auf dem Blog vorbeischauen.
Ein wundervoller Ausflug für die ganze Familie. Exquisite Marktaussteller und vorweihnachtliche Musik stehen auf dem Programm. Die Frau des Schlossherrn, Frau Giulia von Crailsheim, kümmert sich höchstpersönlich um die festliche Dekoration des Geländes. Der Hausherr selbst liest Weihnachtsmärchen vor und im Renaissance-Arkadenhof wird gemeinsam gesungen. Am Abend wird das Schloss in allen Farben beleuchten und zaubert eine einzigartige Atmosphäre die zum Verweilen einlädt. Die schöne hergerichteten Stände stehen teils im Schloss, in der Schloss-Taverne und im Pferdestall. Hier werden traditionelle Produkte verkauft, ebenso wie Designer-Mode, Schmuck und Spielsachen, also auch perfekt um noch die letzten Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Für Deftiges und Süßes ist hier natürlich auch bestens gesorgt!
Für alle diejenigen die gerne einen Abstecher dorthin machen möchten, hält diese Seite alle Informationen bereit. Wenn man schon in der Gegend ist könnte man z.B. vorher noch an den Chiemsee um dort einen schönen Spaziergang zu machen. Na, ist das eine Idee für’s Wochenende?

Glentleitner Christkindlmarkt (bei Murnau/Kochel)


Wer die Wahl hat, hat die Qual. So ist auch der Glentleitner Christkindlmarkt nur am ersten Adventssonntag (25.11. bis 27.11.2016) und ebenfalls einen Besuch wert. Allein dieser Blick auf die Berge schafft eine wundervoll vorweihnachtliche Stimmung. Handgefertigte Produkte aus der Region werden hier zum Verkauf angeboten. Für die musikalische Untermalung ist gesorgt und im Inneren wartet eine schön gemütlich beheizte Stube auf die Einkehr. Es gibt Vorführungen zu historischen Handwerkstechniken und ein vielfältiges Mitmachprogramm für Kinder. Man bekommt hier z.B. auch einen Einblick in die Leder- oder Filzwerkstatt und kann sich einen Eindruck der Weberei machen.
Der Markt und die Vorführungen ziehen sich über das ganze Gelände. Wie groß dieses ist und was es alles zu bieten hat seht ihr auf diesem übersichtlichen Plan.
Wer hat Lust auf frisch gebackenes Brot aus dem Holzofen oder selbst gebrannten Schnaps für sich oder als Geschenk? Das Programm ist wirklich vielfältig und macht neugierig. Wer schaut vorbei? Hier alle Infos zum Glentleitner Christkindlmarkt.

Wasmeier’s Weinachtsmarktl


Wasmeier’s Weihnachtsmarkt ist noch recht jung. Zum sechsten Mal eröffnet dieses Jahr der Christkindlmarkt im altbayerischen Dorf seine Pforten. Der Markt ist im Markus Wasmeier Freilichtmuseum am Schliersee und gilt noch als Geheimtipp unter allen Weihnachtsmärkten. Zahlreiche Aussteller präsentieren hier in den schön beleuchteten Höfen ihre Waren. Sowohl auf dem Dorfplatz als auch in den historischen Gebäuden gibt es für die Besucher einiges zu erleben. Lasst euch verwöhnen und gönnt euch Glühwein, gebrannte Mandeln, Bratäpfel, oder herzhafte Schmankerl von den Ständen oder aus dem altbayrischen Wirtshaus.
Auch für die kleinen Gäste ist einiges geboten. So kann man beispielsweise Alpakas streicheln, in der Backstube Leckereien zaubern oder der Bastelstube mit Glasbläserei und Weberei einen Besuch abstatten. Sogar ein Kasperltheater gibt’s, welches die Kinder Jahr für Jahr mit seinen Aufführungen in den Bann reißt.
Der Christkindlmarkt am Schliersee hat in diesem Jahr nur vom 15. bis 17. Dezember 2017 geöffnet, also unbedingt einplanen.

Weihnachtlicher Schlossmarkt Tegernsee


Der „Tegernseer Adventszauber“ trägt seinen Namen zurecht. Bei dieser Kulisse kann man dem nur zustimmen. Die Berge und der See im Rücken und vor einem ein wunderschön dekoriertes Areal zum bummeln.
Am zweiten, dritten und vierten Adventswochenende, also am 2.12./3.12.2017, am 9.12./10.12.2017 und am Wochenende vom 16.12./17.12.2017 findet auf dem Schlossplatz ein schöner Christkindlmarkt statt. Selbstverständlich gibt es viele heimische Schmankerl wie Käse aus Kreuth, Liköre und Edelbrände aus Gmund und Pralinen aus Waakirchen. Das war aber noch lange nicht alles. Viele kunsthandwerkliche Geschenke kann man hier erwerben und die Kinder können sogar selbst kunstvolle Bilder zeichnen oder basteln. Hier ist für Jedermann was dabei und für das leibliche Wohl ist immer gesorgt. Weitere Infos zum Christkindlmarkt in Tegernsee und das Programm findet ihr hier.
Am Tegernsee gibt es weitere tolle Christkindlsmärkte, wie den in Bad Wiessee, in Kreuth, in Gmund, in Dürnbach und in Rottach. Aus diesem Grund gibt es sogar ein Pendelschiff auf dem Tegernsee, welches einen von einem Markt zum anderen bringt. Weitere Infos hierzu findet ihr auf der offiziellen Webseite.





Christkindlmarkt Unterweikertshofen (hinter Dachau)


Der Christkindlmarkt beim Schloss Unterweikertshofen ist klein aber besonders fein. Ein toller Besuch für einen Samstag oder Sonntag Nachmittag. Draußen im Reiterhof stehen ein paar kleine Stände und in der wunderschönen Reiterhalle wird ebenfalls fleißig verkauft. Viel Handgemachtes wie Schmuck, Dekoartikel und andere zauberhafte Produkte kann man hier erwerben. Eine Kapelle steht meist auf dem kleinen Platz und spielt schöne Weihnachtslieder. Zusammen mit Fackeln, dem Duft von Glühwein und Bratwürsten und dem großen geschmückten Weihnachtsbaum ist das genau der Zauber den man für die Weihnachtsvorfreude benötigt.
Der Markt hat an allen Adventswochenenden geöffnet. Besonders kann ich den Christbaumverkauf empfehlen, letztes Jahr haben wir uns hier einen tollen Baum geholt. Man kann sogar selbst mit einer Gruppe in den Wald gehen um sich seinen Baum selbst zu schlagen. Wo kann man das schon mal machen?!
Alle Informationen rund um den hübschen Weihnachtsmarkt, inklusive der genauen Öffnungszeiten, erhaltet ihr auf dieser Seite. Fröhliches Sägen und Staunen wünsche ich euch!

Christkindlmarkt in der Dachauer Altstadt


Auch in der Dachauer Altstadt vor dem Rathaus findet jedes Jahr, bereits seit über 30 Jahren, der Dachauer Christkindlmarkt statt. Die Altstadt selbst, mit den von Backsteienn gesäumten Straßen und den engen Gassen, passt wunderbar zum gemütlichen Christkindlmarkt. Das Programm ist vielseitig und reicht über einen Engeslzug und die Darstellung des Gospel Chors bis hin zur Verlosung beim wohl größten Adventskalender Bayerns am Dachauer Rathaus mit rund 300 Quadratmetern. Es spielen einige Bands, Künstler treten auf und heizen richtig ein. Natürlich ist auch für gutes Essen und heiße Getränke gesorgt. Ein gemütlicher Abend ist vorprogrammiert.
Apros pos, hier geht’s zum detaillierten Programm des Dachauer Christkindlmarktes und wer sich auf der Seite mal umsehen möchte der kann das hier gerne tun.

Adventsmarkt im Kloster Fürstenfeld


Der Adventsmarkt im Kloster Fürstenfeld findet an den ersten zwei Adventswochenenden statt, jeweils von Freitag bis Sonntag, 11.00 bzw. 14.00 bis 19.00 Uhr. Man zahlt einen kleinen Eintritt, aber im Gegenzug bekommt man auch einiges geboten. Ein nostalgisches Karussell steht auf dem Gelände und Ponyreiten wird ebenfalls angeboten. Speziell für Kinder gibt es zudem eine Kreativ-Werkstatt. Wer möchte kann eine schöne romantische Kutschfahrt mit der ganzen Familie machen und den Flair des Advents genießen.
Wer möchte kann sich hier nochmals näher informieren. Das genaue Programm habe ich ebenfalls für euch verlinkt.

Waldweihnacht in Halsbach (bei Altötting)


Vom 1.12. bis einschließlich 17.12.2017 findet in Halsbach die traditionelle Waldweihnacht auf der Waldbühne statt. Der Christkindlmarkt im Wald muss wunderschön sein, leider habe ich es selbst noch nicht dorthin geschafft. Die Bilder sprechen aber Bände. Viele schöne Hütten, mitten im Wald. Ich rieche förmlich den Duft der vielen Gewürze und des Glühweins mit dem man sich hier wunderbar aufwärmen kann. Alphornbläser und Chöre sorgen für weihnachtliche Melodien.
Über 40 Aussteller präsentieren in Ihren gemütlichen Hütten ihre Produkte. Schmuck, Keramik, handgefertigte Krippen, Christbaumschmuck, handgemachte Kerzen und vieles mehr – es ist alles dabei was sich das Weihnachtsmarkt-Herz wünscht. Ein toller Christkindlmarkt den es sich auf alle Fälle zu besuchen lohnt, jedoch lieber ohne Kinderwagen (besser Trage). Auch hier wird ein kleiner Eintritt verlangt, aber ich denke den lohnt es sich zu zahlen.

Waldadvent im Naturpark Bad Feilnbach


Am 16.12. und 17.12.2017 findet in Bad Feilnbach wieder der traumhafte Waldadvent statt. Samstags von 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr und sonntags von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr laden ganze 59 Stände zum Staunen, Schlemmen und Stöbern ein. An beiden Tagen kommt auch der Nikolaus auf den Markt. Ein großes Rahmenprogramm wird geboten, mit Musik- und Gesangseinlagen, Hirtenspiel und vielem mehr. Sogar Kunstwerke von einem bekannten Eisschnitzer werden vor Ort geschaffen. Dank der vielen Lichter in mitten der Bäume wird das ganze Fest zu einem wunderbaren Schauspiel welches man so schnell sicher nicht vergisst.

Adventszauber auf Schloss Hellbrunn


Auf Schloss Hellbrunn bei Salzburg findet schon seit über 10 Jahren der Christkindlmarkt „Hellbrunner Adventszauber“ statt. Ich war schon mehrmals dort und kann ihn nur empfehlen. Eine wirklich schöne Atmosphäre mit vielen geschmückten Weihnachtsbäumen. Sehr weihnachtlich, sehr gemütlich und nicht zu groß. Vom 23.11. bis zum 24.12.2017 wird hier ein vielseitiges Programm geboten, auch für Kinder gibt es spezielle Angebote. Wer noch kein passendes Geschenk oder Mitbringsel hat kann sich hier ebenfalls umschauen. Von Holzhandwerk, über Glas-, Stein- und Keramikkunst bis hin zu Schmuck und Holzspielzeug wird hier einiges geboten. Auch kulinarisch kommt man hier voll auf seine Kosten. Egal ob man frisch gebackene Spezialitäten oder eine deftige Bratwurst genießen möchte, es schmeckt vorzüglich!
Das Highlight ist natürlich das Warten auf’s Christkind am 24. Dezember. Eine süße Idee von der eure Kids ebenfalls begeistert sein werden.





Christkindlmärkte bzw. Weihnachtsmärkte in und um München

Speak Your Mind

*