Allgemein,  Nützliche Tipps für Familien

Reisen mit Kindern – Tolle Tipps im kostenlosen Ratgeber als Ebook

Ihr denkt die Reisezeit ist schon vorbei? Falsch, für viele geht es jetzt erst mit der Planung los. Gerade diejenigen die kleine Kinder haben, die noch nicht schulpflichtig sind, verreisen gerne zwischen den Sommerferien und Weihnachten. Es gibt viele Reiseziele die es sich lohnt in dieser Jahreszeit zu besuchen. Wer im Herbst oder Winter in die Sonne möchte der reist gerne nach Asien. Angenehmes Klima herrscht auch in Südamerika. Auch Mittelamerika zu bereisen lohnt sich zu dieser Jahreszeit.

Der OTTO Versand Österreich hat einen umfassenden Ratgeber zum entspannten Reisen mit Babys und Kindern zusammengestellt. Hier könnt ihr euch zu den verschiedensten Reisezielen und Regionen Ratschläge holen, wenn ihr nicht genau wisst wo es nächsten Urlaub hingehen soll. Frischgebackene Eltern sind mit der Reiseplanung manchmal etwas überfordert, zu Recht. Man weiß ja nicht sofort was da auf einen zukommt und worauf man achten muss. Auch mit Babys kann man Fernreisen unternehmen, doch sollte man sich vorab ausreichend informieren. Dieser Ratgeber beantwortet schon einige Fragen rund um das Thema „Reisen mit Kindern“.

tipps-urlaub-mit-kindern
(Bildquelle: www.ottoversand.at)

Die neue Art zu reisen

Besonders diejenigen die das erste Mal mit den eigenen Kindern verreisen werden feststellen, dass bereits die Planung der Reise völliges Neuland ist. Die Art der Reise ändert sich meist grundlegend, denn die Ansprüche an die Reise sind nun ganz anders als bei einem Pärchenurlaub oder einer Reise mit der besten Freundin.
Nun gilt es herauszufinden was man mit den Kindern unternehmen will und wie lange man dafür bereit ist unterwegs zu sein. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich gerade in den ersten Jahren viele für einen Urlaub „in der Nähe“ entscheiden. Deutschland, Österreich und die Schweiz, perfekte Reiseziele für Natururlauber mit Kindern. Auch kurze Flugreisen sind kein Problem. Fernreisen jedoch sollte man gut planen und sich auch über den Aufwand im Klaren sein.

Versicherungen brauche ich nicht! Oder doch?

Egal für welchen Urlaub man sich entscheidet, so gibt es ein paar Punkte die immer beachtet werden müssen.
Zum Beispiel das Thema Versicherungen. Sei es die Reiserücktrittversicherung oder eine Auslandskrankenversicherung. Deckt die eigene Krankenversicherung entsprechende Fälle im Ausland, wenn ja wie lange und in welcher Höhe?
Sogar eine Reiseabbruchversicherung macht manchmal Sinn, besonders bei langen Reisen. Stellt euch nur mal vor, euer Kind zieht sich einen Infekt ein und muss tagelang im Bett bleiben. Manchmal möchte man genau dann lieber nach Hause um dem Kind die bestmögliche und eine gewohnt gemütliche Umgebung zu schaffen.

Wer mit dem Auto unterwegs ist der sollte darüber nachdenken Mitglied beim ADAC zu werden, denn die sind bei Pannen sofort zur Hilfe und kümmern sich auch um Ersatz.

Nicht vergessen: Reisedokumente prüfen

Wer sich um die Versicherungen gekümmert hat, der sollte auch alle Dokumente auf Vollständigkeit und Gültigkeit überprüfen. Haben alle einen gültigen Pass? Brauchen die Kinder einen Kinderausweis oder sogar einen Kinderreisepass? Wer im Inland mit Baby und Kleinkind unterwegs ist, sollte vielleicht zumindest eine Kopie der Geburtsurkunde dabei haben, sicher ist sicher!
Auch Versicherungskarten, Impfpässe und Co gehören in die Dokumententasche.

Sind denn alle ausreichend geimpft? Braucht man für die Einreise im Urlaubsland bestimmte Impfungen und gilt das auch für die Kinder? Am besten man informiert sich auf der Seite des Auswärtigen Amts über das Reiseziel und klärt dann gegebenenfalls kritische oder aufklärungsbedürftige Themen nochmals mit dem Arzt ab.

Die Reiseapotheke – Mit Kindern ein Muss

Selbst für Kurzreisen im eigenen Land sollte man schon eine kleine Notfallapotheke packen. Was dort hineinkommt hängt vom Alter der Kinder, bekannten Krankheiten und Allergien ab. Diejenigen die von all dem verschont sind, sollten für Basics wie Pflaster, Verbände, Wundsalben, Fieberthermometer, Zäpfchen, Zeckenzangen, Sonnencreme etc. sorgen, eben all das was immer von Nutzen sein kann.

Die Reiseapotheke ist allerdings nur ein ganz kleiner Teil des Gepäcks. Je nach Urlaubsziel ist die Liste mal länger, mal weniger lang. Mit Kindern muss man generell mehr packen und oft auch die doppelte Menge, denn man weiß nie was passiert. Das ist bei uns Erwachsenen schon besser einzuschätzen.
Am besten man beginnt schon Wochen vorher damit, die Liste zusammenzustellen, so vergisst man auch sicher nichts. Oft fallen einem nach und nach immer wieder Dinge ein. Es ist zwar meist möglich auch vor Ort alles zu besorgen, doch oft mit viel zusätzlichem Aufwand verbunden.

Reisen mit Kindern - Tolle Tipps im kostenlosen Ratgeber als Ebook
(Bildquelle: www.ottoversand.at)

Gut gepackt reist es sich entspannter

Schon das Handgepäck sollte gut durchdacht sein, denn so eine Flugreise kann schnell unangenehm lang werden, wenn man nicht richtig vorbereitet ist. Spielsachen und Verpflegung ist wichtig, egal ob im Flugzeug, im Auto, im Zug oder Bus. Die Kinder wollen beschäftigt werden und sind ruhiger wenn sie etwas zu tun haben. Auch Hörspiele, Bücher und Malsachen sind immer eine gute Idee.

Es gibt sehr viel bei Reisen mit Kindern zu beachten, dies ist nur ein grober Überblick.
Dank des kostenlosen E-Books Reisen mit Kindern habt ihr die wichtigsten Punkte auf einen Blick. Viele hilfreiche Tipps, Checklisten und sogar eine bebilderte Erste-Hilfe-Anleitung für Kinder findet ihr in diesem Buch, das fand ich eine klasse Idee.
Druckt euch die wichtigsten Themen einfach aus oder erstellt eure eigenen Listen mithilfe dieser Vorlagen.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem OTTO Versand Österreich.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.