Geschenke für Kinder,  Gewinnspiele,  Produkttests

Ab in den Kindergarten – Mit den Rucksäcken von Step by Step

Ich könnte heulen, in wenigen Wochen ist es soweit. Es ist nicht einmal mehr ein Monat bis mein kleiner und wunderhübscher Max in die Kinderkrippe kommt. Mitte September wird er ein Jahr alt, und ich gehe ab Anfang Oktober wieder in meinen alten Job zurück. Diesmal steige ich jedoch nicht mit 40 Stunden ein, sondern starte erst einmal mit 26 Stunden um zu sehen wie alles so läuft. Der Alltag mit zwei Kindern ist ja doch nochmals eine ganz andere Nummer. Abgesehen davon sind ja auch die Kinder ganz verschieden. Ich glaube zwar nicht dass ich mit Max irgendwelche Probleme zwecks der Eingewöhnung haben werde, aber man weiß ja nie. Schon jetzt entführen ihn die Betreuerinnen immer für ein Weilchen, wenn ich Felix aus dem Kindergarten abhole. Er hat sich also schon mit dem „Schicksal“ abgefunden von vorne bis hinten betütelt zu werden. 😉

Das Jahr ist rasend schnell vergangen. Das sagt sich immer so dahin, doch ist es beim zweiten Kind wirklich so. Während ich bei Felix nach 15 Monaten Elternzeit wirklich bereit war wieder voll durchzustarten, muss ich mich diesmal etwas mehr aufraffen. Wahrscheinlich spielt auch eine Rolle, dass Felix damals mit seinen 15 Monaten schon laufen konnte, und ich diesmal ein robbendes bzw. krabbelndes Kind abgebe. Er erscheint mir noch so hilflos. Andererseits hat er ein unglaubliches Temperament. Klar, mit einem großen Bruder wie Felix bleibt ihm auch nichts anderes übrig. Er weiß schon jetzt genau was er will und man kann es auch nicht überhören wenn ihm etwas nicht passt. Er wird sich schon durchsetzen in der Kinderkrippe.

Glücklicherweise ist es eine wirklich tolle Einrichtung und ich kenne die Erzieherinnen aus den Gruppen sehr gut, ebenso wie den Leiter der Einrichtung. Max kommt zu einer spanischen Erzieherin, die auch Felix ein paar Monate unter ihre Flügel genommen hat, und mit der er sich auch jetzt noch viel auf Spanisch unterhält. Felix liebt sie, daher bin ich sicher, dass auch Max sie ganz schnell ins Herz schließen wird.
Der große Bruder freut sich schon auf die Rolle als Beschützer, wobei er das natürlich nicht tun muss. Er selbst meinte irgendwann „Wenn der Max in die Entengruppe geht, passe ich auf ihn auf!“. Ich bin sehr gespannt wie sich das entwickelt und freue mich auf die Zeit, denn wie ich von Felix weiß, entwickeln sich die Kinder in der Gruppe prächtig! Sie lernen so viel neues, spielen viel und genießen jede Minute. Genau so muss es sein!

Neue Rucksäcke müssen her!

Zum Start ins neue Kindergarten- und Kinderkrippenjahr bekommen beide Jungs neue Rucksäcke. Felix hatte bisher schon einen, aber für Max ist das die Premiere. Nach unserem Bloggerevent bei Step by Step, war ich total begeistert von den vielen tollen Rucksäcken und Schulranzen die sie hatten.

Vor allem die Kindergartentaschen hatten es mir angetan, wahrscheinlich weil das aktuell vom Alter her am besten bei uns reinpasst. So viele tolle Designs und Farben gab es, die hätte ich mir in groß gewünscht.
Als ich vor dem Regal mit der ganzen Auswahl stand kam ganz kurz der Wunsch nach einem Mädchen auf. Nicht etwa weil ich unbedingt ein Mädchen will – nein, ich bin mit meinen Jungs sehr, sehr glücklich – aber die Kindergartentaschen mit Schmetterlingsflügeln hätte ich doch zu gern gehabt. Eine rosa Umhängetasche mit Punkten und einem Cupcake drauf, dazu Schmetterlingsflügel an den Seiten. Was kann es besseres geben? Richtig, das ganze für große Mädchen wie mich! Ganz ähnlich geht es mir wenn ich wunderhübsche Kleidchen im Laden sehe. Kennt ihr Jungsmamis das auch?

Kindergartenrucksack Step by Step Test Erfahrung

Coole Rucksäcke für coole Kerle

Ok, ok, keine rosaroten Taschen. Auch die neutralen Taschen waren weniger was für meine zwei, lieber ein guter „alter“ Rucksack. Also weiter zu den Rucksäcken mit Autos, Baggern usw. Ich wusste schnell, welche Designs meinen zwei wilden Kerlen gefallen könnten. Für Max wollte ich den süßen Kindergartenrucksack „Little Dressy“, auf dem ein gelber hübscher Bagger abgebildet war. Allein diesen Miniatur-Rucksack in Händen zu halten war süß, SO WINZIG, und doch sah er an Max perfekt aus. Als ich ihm den Rucksack umhängte, hätte ich ihn direkt auffressen können, so zuckersüß fand ich den Anblick. Mein kleiner großer Kinderkrippen-Max…

Im Test: Die Kindergartenrucksäcke von Step by Step

Für Felix jedoch musste etwas spektakuläres her, er ist ja schon schon SO GROSS! Viel zu groß wenn ihr mich fragt. Irgendwann spuckt er mir auf den Kopf, zumindest theoretisch.

Für ihn wünschte ich mir den Rucksack „Talent“ im ADAC-Design. Es handelte sich dabei um einen größeren Kindergartenrucksack mit neongelber Front und einem ADAC-Auto vorne drauf. Perfekt!
Ich gab meinen Wunsch an das Step by Step Team weiter und erhielt wenige Tage später die hübschen Taschen. Felix bekommt seinen Rucksack erst, am ersten Kindergartentag nach der Sommerschließung, also Anfang September. Und auch Max bekommt seinen dann offiziell übergeben. Für die Fotos musste er schon einmal damit posieren mein Mini-Baby-Model! 🙂

Wer Lust hat, kann sich hier auf der Seite von Step by Step ein paar Malvorlagen für die Kinder herunterladen. Einfach ein paar davon ausdrucken, eine Schleife drum herum und zusammen mit dem Rucksack verschenken, in dem vielleicht schon die passenden neuen Buntstifte versteckt sind. Eine süße Idee!

Die Qualitätsprüfung

Wären es jetzt Schulränzen, oder Rucksäcke die immer schwer beladen wären, dann würde ich auf zig Details achten. In diesem Fall jedoch weiß ich, dass eine Top-Qualitätsmarke dahintersteckt. Ich sehe, dass die Polsterung am Rücken einwandfrei ist, die Riemen gut gepolstert sind und der Platz ausreicht für die Brotzeitbox, eine Trinkflasche und noch ein paar andere kleine Dinge.
Mehr tragen die Kindergartenkinder ja nicht bzw. sollten sie auch nicht mehr tragen. Meist ist sowieso nur eine Brotzeit drin, etwas mehr wenn sie einen Ausflug machen oder mal bei Oma und Opa übernachten.

Super finde ich den Brustgurt mit Schnalle, denn gerade bei Felix rutscht der Rucksack gerne mal an den Armen herunter. Wenn dieser jedoch noch mit einer Schnalle an der Brust fixiert werden kann, passiert das nicht. Da es ein Rucksack der ADAC-Serie ist, ist er natürlich auch sehr verkehrstauglich. Die neonfarbene Front reflektiert, ebenso wie die zwei Reflektorstreifen die sie umgeben. Abgesehen davon bringen wir die Jungs natürlich immer in den Kindergarten, aber mehr Sicherheit im Straßenverkehr schadet nie!

Das Step by Step Gewinnspiel

Jetzt könnt ihr eine von drei Kindergartentaschen oder -rucksäcken von Step by Step gewinnen. Folgt dafür einfach isar mami auf Facebook und wenn möglich auch auf Instagram.
Ihr dürft euch ein Produkt aus der Kategorie Kindergarten aussuchen und mir euren Wunsch auf Facebook als Kommentar verraten. Teilt den Beitrag auch gerne mit Freunden die ebenfalls Kinder im Kindergarten- bzw. Kinderkrippenalter haben, so haben auch sie die Möglichkeit zu gewinnen.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Sonntag, den 14. August 2016. Der Gewinner wird auf Facebook bekannt gegeben. Der Warenwert kann nicht ausbezahlt werden. Es kann nicht gewährleistet werden, dass der Wunsch-Rucksack verfügbar ist. Sollte dies nicht der Fall sein darf sich der Gewinner ein anderes verfügbares Produkt aus der Kategorie „Kindergarten“ aussuchen.

2 Comments

  • Sandra

    Ach sind die süß, ich kann dich so gut verstehen:-/ unser kleiner kommt auch ab September in die Kita und ich bin schon so nervös :-/ man fühlt sich schlecht, weil man denkt man schiebt sein Kind ab, aber das ist so Quatsch !!! Wir würden uns Mega über den wal Rucksack dressy Whale freuen 🙂 ganz liebe Grüße und euch einen guten Kitastart:-) p.s wir folgen auch bei insta und fb 😉

  • Diana

    Mein 4. Kind ist seit 1. Juni im Kindergarten er hat nur eine normale Umhängetasche er könnte gut den Rucksack Talent mit dem gelben ADAC Auto drauf brauchen für Ausflüge,Spaziergängen oder für den monatlichen Waldtag den die Kindergartengruppe macht.Unserem Sohn gefallen sehr Autos da wäre der eine große Überraschung! !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.