Allgemein,  Ausflugsziele

Fahrradtouren mit Kleinkindern in München

Familien die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind, sindin München genau richtig. Die Radlhauptstadt bietet unzählige Möglichkeiten für Radfahrer, egal ob groß oder klein. Die Fahrradwege und Fahrradtouren für Erwachsene und Jugendliche muss ich nicht besonders hervorheben, denn alle Infos und Tourenvorschläge findet ihr in meiner Rubrik Fahrradwege München und Bayern.
Was schon etwas schwieriger ist, Wege zu finden, die auch für Kleinginder geeignet sind. Ein paar kinderfreundliche Fahrradtouren habe ich hier für euch zusammengestellt, vielleicht ist ja der ein oder andere Vorschlag für euch interessant oder dient zumindest als Inspiration für den nächsten Ausflug.

Durch den Englischen Garten zum Aumeister in Richtung Freising

Es kommt natürlich immer ganz darauf an, wie alt die Kinder sind mit denen man unterwegs ist, und wie fit sie auf dem Fahrrad sind. Diese Tour jedoch eignet sich auch schon für die Kleinsten und kann theoretisch jederzeit abgebrochen werden.
Startpunkt ist der Englische Garten, egal auf welcher Höhe. Für diejenigen die am südlichsten Punkt starten, z.B. an der Eisbachwelle, kann bereits der Aumeister im Norden des Parks selbst das Ziel sein. Der Weg ist besonders auch deshalb für Familien mit Kindern geeignet, da man komplett die normalen Straßen umgeht und ausschließlich auf Fußgänger-/Radwegen unterwegs ist. Gerade im nördlichen Teil, also oberhalb des Kleinhesseloher Sees, ist auch im Sommer vergleichsweise wenig los, da sich auch hier nur wenige Touristen hin verirren. Perfekt also für ein Picknick im Grünen.
Wem das nicht genug ist, der kann immer an der Isar entlang bis nach Freising radln und beispielsweise mit der S-Bahn zurückfahren. Auch der Biergarten Weihenstephan ist dann vielleicht ein schönes Ziel.
Diese Tour rate ich jedoch nur Familien mit größeren Kindern oder denjenigen die ihre Kinder im Fahrradsitz bzw. Fahrradanhänger transportieren. Hier findet ihr die ungefähre Route auf Google Maps. Man kann immer an der Isar entlangfahren, beachtet jedoch, dass der Weg entlang der Isar nicht geteert ist, nach einem Regenschauer ist es also entsprechend matschig und schwieriger befahrbar.

Durch den Hirschgarten bis zum Schloss Blutenburg

Eine schöne, ruhige und einfache Strecke für die ganze Familie, und nebenbei gibt’s sogar ein wenig Kultur (Routenbeschreibung auf Google Maps). Die Münchner Schlösser sind immer eine Reise wert.
Ihr startet von der S-Bahn-Station „Hirschgarten“ aus, auf der Neuhauser Seite, in Richtung Nymphenburger Schloss und Obermenzing. Zuerst durchquert ihr den Hirschgarten mit dem schönen Biergarten, einem Kinderkarussell, welches im Sommer in Betrieb ist, und verschiedenen Spielplätzen. Die Kinder können sich auf dem Wasserspielplatz im südlichen Teil noch etwas erfrischen, bevor es weiter geht in Richtung Obermenzing. Alternativ kann man das Rad auch am Hintereingang des Nymphenburger Schlossparks abstellen und im Park noch eine kleine Runde drehen. Durch eine Unterführung gelangt man direkt nach Pasing/Obermenzing und schlängelt sich durch ruhige Straßen und Parks bis zum Schloss Blutenburg. Eine easy Tour für Einsteiger, die sich gerne in der Schlossschänke Blutenburg eine Erfrischung gönnen möchten.
Die Kinder können im Park ein wenig herumtollen. Am besten auch einen Ball oder eine Frisbee mitnehmen, dann ist für Spaß gesorgt!

Von Schloss Nymphenburg bis zum Olympiaturm

Wir wohnen beim Hirschgarten und unweit des Schloss Nymphenburg, daher kenne ich einen netten Weg vom Schloss Nymphenburg bis zum Olympiapark abseits der vielbefahrenen Straßen. Die genaue Routenbeschreibung auf Google Maps gibt’s hier ebenfalls.
Ihr startet am Nymphenburger Schloss, nachdem ihr vielleicht dort einen schönen Spaziergang gemacht habt. Wenn man öffentlich unterwegs ist, kommt man mit der Tram direkt dorthin oder fährt mit der S-Bahn bis Laim und dann weiter Richtung Romanplatz. Vom Schloss aus kann man dann mit dem Rad den Kanal entlang fahren, bis zur Tintorettostraße, in die man links abbiegt. Von dort aus gelangt man zum Nymphenburg Biedersteiner Kanal, der schnurstracks in den Olympiapark führt und im Olympiasee mündet. Ihr könnt euch also gar nicht verfahren.
Wer lustig ist, kann im Sommer auf halbem Weg einen Abstecher ins Dantebad machen, denn daran fährt man direkt vorbei. Gerade für die Kinder ist das sicherlich eine willkommene Abkühlung.
Wer möchte, kann vom Olympiaturm auch weiter zum Luitpoldpark fahren, dieser liegt quasi um die Ecke. Im Bamberger Haus, das direkt im Park liegt, können die Eltern dann entspannt einen Kaffee genießen, während die Kids sich im Grünen austoben. In der Nähe des Restaurants ist auch ein schöner großer Spielplatz, der Pumucklspielplatz!

Vom Mangfallplatz bis zur Kugler Alm

Diese Tour ist wunderbar für Familien mit Kleinkindern geeignet, da der Weg flach und geteert quer durch den Perlacher Forst verläuft. Für Erwachsene ist die Strecke in ca. 25 Minuten machbar. Mit kleinen Kindern muss man natürlich etwas mehr Zeit einplanen. Die Strecke ist flach und wirklich sehr einfach, allerdings ist am Wochenende meist reger Fahrradverkehr, und auch viele auf Inline-Skates sind hier aufgrund der geteerten Strecke unterwegs. Die Kinder können auch problemlos mit dem Laufrad entlangfahren und haben sicherlich viel Spaß dabei! Hier habe ich die genaue Route auf Goolge Maps.
Das Ziel ist der Biergarten der Kugler Alm. Der ein oder andere kennt den besonders kinderfreundlichen Biergarten bereits. Vor Ort erwartet die Kinder ein toller Spielplatz mit vielen Geräten, Holzhäuschen und einer Holz-Eisenbahn, Bobbycars und mehr. An bestimmten Tagen kann man sogar auf Ponys reiten.
Das Essen kann man sich wie in jedem anderen Biergarten selbst mitbringen, nur Getränke muss man vor Ort kaufen. Allerdings gibt es auch für diejenigen die keine Brotzeit eingepackt haben eine große Auswahl an leckeren Gerichten. In der „Backhütte“ werden sogar Schmalznudeln frisch gebacken, steht also dem Kaffee nichts mehr im Wege.

Toll ist auch die Übersicht der MVV-Radlrouten. So kann man von den Stationen im MVV-Netz aus, schöne Touren machen und ist nicht an den Start aus München gebunden. Auch kann man wahlweise, wenn die Kinder nicht mehr können oder das Wetter umschlägt, wieder mit der S-Bahn zurück nach Hause fahren.

Vor einiger Zeit gab es bei mir einen Artikel zum Thema Fahrradsitz oder Fahrradanhänger?. Ich habe einen Fahrradsitz, perfekt für ein Kind ab 1 Jahr, und seit meinem zweiten Kind einen Fahrradanhänger. Einen ausführlichen Testbericht zum Thule Chariot Cougar 2 findet ihr hier. Ich kann ihn wärmstens empfehlen!

Fahrradtouren - Durch München mit Kleinkindern auf dem Rad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.