Backen,  Rezepte,  Thermomix

Zimtschnecken Rezept – Cinnamon Rolls wie aus den USA (Cinnabon Rezept)

Vor zehn Jahren war ich mit meinem heutigen Mann in den USA. Wir genossen eine Woche in einem traumhaften Hotel in Miami Beach. Anschließend trafen wir uns mit meiner Schwester, ihrem heutigen Mann und einem Freund von uns in Lima am Flughafen um gemeinsam weiterzufliegen. Von dort ging unsere Tour durch Peru und Bolivien weiter. Doch dort, am Flughafen von Lima kaufte meine Schwester uns eine Zimtschnecke von Cinnabon. Es war – wie ihr wohl merkt – ein bleibender Moment. Seitdem träumte ich von dieser Zimtschnecke und war entsprechend glücklich als ich das Zimtschnecken-Rezept vor etwa zwei Jahren fand. Zimtschnecken wie von Cinnabon, Zimtschnecken so saftig und fluffig und dann noch dieses gigantische Frosting obendrauf. Genuss pur!

Beste Zimtschnecken Rezept

Zimtschnecken wie von Cinnabon – Das Rezept

Das Rezept ist ein wenig aufwändiger als klassische Zimtschnecken, vor allem wegen dem Vanillepudding. Aber ich sage euch eines: Es lohnt sich! Dank des Vanillepuddings welchen ihr in den Teig einknetet werden die Zimtschnecken überhaupt so lecker. Die klassischen Zimtschnecken werdet ihr gar nicht mehr essen wollen, so geht es zumindest uns.

    Der Vanillepudding

  • 1 Packung Vanillepudding nach Anleitung

oder

  • 25g Speisestärke
  • 1 Vanilleschote, ausgeschabt
  • 4 EL Zucker
  • 500ml Milch

    Für den Hefeteig

  • 75ml warmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 75ml zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 700g Mehl (evtl. auch etwas mehr)
  • 1/2 TL Salz

    Für die Füllung

  • 75ml zerlassene Butter
  • 220g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt

    Für das Frosting

  • 180g Philadelphia oder einen anderen Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 350g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker, alternativ Vanilleextrakt
  • 1 TL Milch, optional wenn zu dick

Zimtschnecken wie aus den USA – Die Zubereitung

Diese Zimtschnecken mit Cream-Cheese-Frosting sind der absolute Oberhammer. Ich habe sie für ein Familienfest gemacht und sie gingen weg wie „warme Zimtschnecken“. Tatsächlich schmecken sie warm am besten, also so 10-20 Minuten nachdem sie aus dem Ofen raus sind, aber auch kalt immer noch köstlich genug um alle anderen Kuchen zu übertreffen.

  1. Zu aller erst macht man den Vanillepudding, hierfür hält man sich einfach an die Zubereitungsanleitung der Packung. Nun den Pudding irgendwo ins Kühle stellen, bis er nur noch lauwarm ist.
    Wer den Pudding selbst kocht, nimmt von der Gesamtmenge an Milch etwa 5-6 Esslöffel ab und mischt diese noch kalte Milch mit der Speisestärke. Die restliche Milch müsst ihr erwärmen. Löst darin den Zucker auf und gebt die Vanille aus der Schote mit hinein. Die Milch nun kurz aufkochen lassen, den Topf vom Herd nehmen, die Stärkemischung hineinrühren und nochmals alles kurz aufkochen lassen. Ihr werdet sehen wie sich die Konsistenz ändert. Stellt nun den Topf beiseite und lasst den Pudding abkühlen.

  2. In der Zwischenzeit rührt man die Hefe an. Hierfür die 75ml warmes Wasser mit einem Teelöffel Zucker verrühren und den Hefewürfel hineinbröseln. Alles gut verrühren und stehen lassen. Ihr werdet sehen wie die Hefe innerhalb kürzester Zeit aufgeht.

  3. Nun schnappt ihr euch den lauwarmen Pudding und fügt das Ei und die Zerlassene Butter hinzu. Alles gut verrühren und nun nach und nach das Mehl hineingeben und kneten. Nach der Hälfte die Hefe dazugeben und gut kneten. So viel Mehl hinzugeben bis ein schöner, nicht mehr klebriger, Hefeteig entstanden ist. Ich knete am Ende immer mit den Händen, da ich nur so ein Gefühl habe ob der Teig schon passt. Er sollte nicht mehr an den Händen kleben bleiben. Sobald das der Fall ist, den Teig an einem warmen Ort für ca. eine Stunde gehen lassen.
  4. Zimtschnecken Rezept

  5. In dieser Zeit kann man die Füllung anrühren. Ich mische hierfür einfach den braunen Zucker mit der flüssigen Butter und füge nach Belieben Zimt hinzu. Wer mehr Füllung mag, macht einfach nach Bedarf mehr, aber das geht wirklich schnell.
    Ebenfalls kann man schonmal das Frosting anrühren. Hierfür einfach den Puderzucker in eine Schüssel geben, den Frischkäse obendrauf und einen Teelöffel Milch hinzugeben. Wer gut rührt, erhält innerhalb kürzester Zeit eine schöne Creme. Nun einfach Vanillezucker hinzugeben, wobei ich gerne statt dessen ein bis zwei Tropfen Vanilleessenz hernehme wie es sie in diesem Onlineshop zu kaufen gibt, das gibt dem Frosting eine tolle Note.

  6. Den Ofen nun schon einmal vorbereiten und auf 180° Celsius Umluft vorheizen.
    Sobald der Teig aufgegangen ist, nochmals gut durchkneten und auf einer gut bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen. Oftmals muss man dem Teig selbst vorher nochmals Mehl hinzugeben, damit dieser nicht kleben bleibt. Das Rechteck nun mit der Füllung aus Zimt, Zucker und Butter bestreichen und vorsichtig zusammenrollen.

    Zimtschnecken Cinnamon Rolls Cinnabon

    Die Rolle könnt ihr nun in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden (daumenbreit) und direkt auf das Backpapier legen. Ihr solltet etwas Abstand lassen damit sie nicht „zusammenwachsen“ ODER ABER ihr macht es wie wir und lasst sie absichtlich nah beieinander, ich liebe das ja.

    Zimtschnecken USA

    Nach ca. 20 bis 25 Minuten sind die Zimtschnecken fertig. Legt sie auf einen Teller oder ein Blech und verteilt mit einem Löffel großzügig das Frosting darüber. Warm schmecken die Zimtschnecken, die denen der amerikanischen Kette „Cinnabon“ sehr nahe kommen, am allerbesten. Doch selbst kalt und sogar noch zwei Tage später sind sie noch ein Genuss!

Zimtschnecken Cinnabon Style

Ich bin sehr gespannt wie euch die Zimtschnecken schmecken. Am besten ihr genießt sie noch warm oder wärmt sie am nächsten Tag in der Mikrowelle auf, ca. 30 Sekunden bei 600W und sie schmecken wie frisch gebacken! Auf meinem Blog findet ihr übrigens viele weitere tolle Backrezepte – Backen für jeden Tag und jeden Anlass.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.