swopper LIVING – der perfekte Bürostuhl gegen Rückenprobleme

Heute geht es mal nicht um die Kinder sondern einzig und alleine um euch als Eltern, Erwachsene, Berufstätige und Viel-Sitzer.
Wer wie ich berufstätig ist, dem fehlt generell ausreichend Bewegung untertags, außer ihr habt einen Job, bei dem ihr viel zu Fuß unterwegs seid. Ich sitze teilweise vier bis sechs Stunden am Stück. Dann erst wieder verlasse ich das Büro und gehe die Kinder aus der Kita abholen.

Von dort aus pendeln wir aktuell mit dem Auto ans andere Ende der Stadt, wieder eine halbe Stunde im Auto sitzen. Das strengt den Rücken über kurz oder lang ganz schön an und kann Haltungsschäden verursachen.

Meine zwei Hobbies, das Bloggen und das Nähen, sorgen dafür, dass ich auch daheim viel sitze. Selbst wenn ich meinen Bürostuhl und den Autositz nicht austauschen kann, so kann ich doch etwas für meine Haltung tun wenn ich daheim bin. Aus diesem Grund habe ich mich für den swopper als Schreibtischstuhl entschieden.

Swopper-Buerostuhl-gegen-Rueckenschmerzen

Wir haben zwei oder drei davon in unserem Büro, und gerade gegen Ende der Schwangerschaft, als ich das erste Mal mit Rückenschmerzen zu kämpfen hatte, kam ich in den Genuss den swopper zu nutzen. Die Schmerzen verschwanden damit so schnell wie sie gekommen waren und ich fühlte mich super. Perfekt um auch die letzten Wochen im Arbeitsalltag zu bewältigen und effizient zu arbeiten. Ich fühlte mich tatsächlich fit, und das auch nach einem sechs- bis achtstündigen Arbeitstag.

Der swopper ist unglaublich bequem, was man auf den ersten Blick nicht immer vermuten würde. Ich finde das Hi-Tec-Polster, welches aus fünf Funktionsschichten besteht, wirklich toll. Es ist nicht zu weich aber auch nicht zu hart und passt sich perfekt dem Po an, egal ob dieser klein oder groß ist.

Der swopper LIVING kommt standardmäßig nicht mit Rückenlehne. So finde ich persönlich den Sitz am besten, es gibt allerdings auch die WORK-Edition mit speziell konzipierter Lehne.
Sobald man sich in herkömmliche Bürostühle sitzt verfällt man meist in eine schlechtere Haltung. Man sitzt stundenlang starr auf einem Stuhl, das Schlimmste was man seinem Rücken antun kann. Meist stützt man sich seitlich irgendwo auf oder lehnt sich zurück. Auf dem swopper ist das ohne Lehne gar nicht möglich.

Sobald man auf dem swopper sitzt kommt man in Versuchung zu federn, und das Tolle ist, man darf es auch. Einfach mal fest nach unten federn, seitlich hin und her kippen und vielleicht sogar kreisen. Ein tolles und befreiendes Gefühl, welches man nicht von einem Bürostuhl oder besser gesagt Bürohocker erwartet. Man ist direkt besser drauf und merkt, dass man dem Rücken damit etwas Gutes tut.

Ich finde, dass diese Grafik sehr gut zeigt was ich mit den verschiedenen Haltungen meine.

Swopper-Test-Haltung-richtiger-Buerostuhl
(Bild-Quelle: www.aeris.de)

Wer ruhig auf dem swopper sitzt muss kaum Bewegungen ausgleichen, hat aber trotzdem immer einen geraden Rücken. Bei jeder kleinen Bewegung nach hinten, vorne oder zur Seite gleicht der swopper diese aus. Somit ist man aktiv ohne tatsächlich zu merken aktiv zu sein. Die Federung „Medium“ ist für Personen mit einem Körpergewicht von 60 bis 120 Kilogram ausgelegt. Sowohl ich als auch mein Mann können darauf wunderbar sitzen. Auch die Höhe lässt sich individuell einstellen, was wirklich toll ist wenn wie bei uns einer 167cm und der andere 196cm groß ist. So können wir beide von dem Stuhl profitieren.

Wusstet ihr, dass 40 Millionen Fehltage im Jahr auf Rückenprobleme zurückgehen? Ich kenne schon einige in meinem Umfeld, die mit Rücken- und Bandscheibenproblemen zu kämpfen haben, und die sind gerade mal Anfang Dreißig. Wenn man bedenkt, dass Dauersitzen hierfür verantwortlich ist und auch ein um 54% höheres Herzinfarktrisiko entsteht wenn man immer nur starr auf einem Stuhl sitzt, dann denkt man doch mal über Alternativen nach.

    Die Vorteile des swopper auf einen Blick

  • Der swopper ist gut für die Bandscheiben
    Das Swoppen hält die Bandscheiben elastisch und gesund.
  • Venenleiden wird durch das Swoppen vorgebeugt
    Die ständige Bewegung verhindert Druckstellen und Stauungen.
  • Die Muskulatur wird gestärkt
    Der Körper bleibt in Bewegung, das stärkt die Bauch-, Rücken- und Beinmuskulatur.
  • Bänder und Gelänke bleiben fit
    Die Bewegung fördert die Bildung von Gelenkschmiere und strafft Bänder und Sehnen.
  • Kreislauf und Stimmung kommen in Schwung
    Durch die ständige aufrechte Haltung ist das Zwerchfell frei und der Kreislauf kommt in Schwung. Das hält gesund und macht gute Laune!
  • Extrakalorien werden verbrannt
    Durch die ständige Bewegung ist der Körper immer aktiv und verbrennt so Kalorien.
  • Flexibilität für Jedermann
    Die Höhe, die Härte und die seitliche Auslenkung des swoppers lassen sich individuell einstellen.

Swopper-Einstellungen-Anleitung

Mein neuer swopper für mein Homeoffice

Seit zwei Monaten besitze ich nun einen neuen swopper mit dunkelgrauem Filzbezug. Er sieht nicht nur edel aus, es sitzt sich auch so angenehm auf dem Sitzpolster in Filzoptik. Es gibt natürlich auch noch andere Stoffe und Farben, doch diese Variante gefiel mir am besten. Der swopper LIVING macht seinem Namen alle Ehre, denn er passt sich perfekt in jeden Wohnraum ein.

Bei uns steht er hauptsächlich im Schlafzimmer. Hier haben wir zwischen unseren Kleiderschränken einen Arbeitsplatz geschaffen. Einen Schreibtisch wollten wir nun unbedingt haben, denn dieser ging uns in der alten Wohnung ab. Da die Räume in Neubauwohnungen immer recht knapp geplant sind, mussten wir hier und da Abstriche machen. Also flog der mittlere Schrankteil raus um Platz für eine Schreibtischplatte zu schaffen. Für einen herkömmlichen Schreibtischstuhl war jedoch kein Platz.

Der swopper ist auch hier wieder perfekt, denn er passt problemlos unter den Schreibtisch und steht somit nicht im Weg. Eigentlich zu schade, denn er macht als Bürostuhl wirklich was her, aber es geht nicht anders.

Swopper LIVING - mein Test und meine persönliche Erfahrung

Wer den swopper bisher noch nicht kennt, der sollte ihn unbedingt mal ausprobieren. Bei bestimmten Händlern und auch bei aeris selbst kann man ihn 14 Tage lang testen. In den ersten Stunden und Tagen kann man immer wieder zwischen dem swopper und anderen Stühlen wechseln, da der Rücken sich erst an die ständige Bewegung gewöhnen muss. Lasst euch nicht abschrecken, wenn ihr es anfangs als anstrengender empfindet darauf zu sitzen. Es ist in der Tat anfangs etwas anstrengender, aber das zeigt nur, dass tatsächlich die Rückenmuskulatur gestärkt und beansprucht wird.
Schon nach wenigen Tagen ist das vorbei. Euer Körper hat sich daran gewöhnt und ihr wollt nicht mehr ohne den swopper sein, so geht es zumindest mir!

Was für einen Schreibtischstuhl habt ihr bisher genutzt? Könnt ihr einen empfehlen? Früher saß ich zeitweise auch auf einem Gymnastikball, das war ebenfalls gut, doch der swopper ist die absolute Premiumvariante, vor allem für alternde und geforderte Rücken. Diese Investition ist lohnt sich, denn so habt ihr die nächsten Jahre euer eigenes Wohlfühlprogramm und beugt Rückenproblemen vor!

Hier erhaltet ihr eine generelle Gebrauchsanleitung zum swopper.

Comments

  1. Ich leide auch ständig unter Rückenproblemen, weil ich zuviel und nicht aufrecht genug sitze. Mich strengt das bewusst aufrechte Sitzen wirklich an, deshalb bin ich noch auf der Suche nach der richtigen Lösung.
    Danke für diesen Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Monika

  2. Andreas says:

    Ich habe auch einen Swooper in meinem Homeoffice und ich habe keine Probleme mit dem Rücken. Bei mir kommt sichelrich noch dazu, das ich mich viel bewege. Andere die ich kenne, die Abends aufstehen und total fertig sind, das kenne ich garnicht.

Speak Your Mind

*