Backen,  Rezepte

Rezept – Omas Beerenkuchen aus dem Reindl

Kuchen geht einfach immer. Bei mir vergeht eigentlich kein Wochenende an dem ich mal keinen Kuchen nasche. Manchmal backe ich sogar unter der Woche oder wir holen uns ein paar leckere Stück Kuchen beim Konditor.

Im Sommer darf es da auch gerne mal etwas fruchtiger sein. Letzten Sommer habe ich einen leckeren Kuchen entdeckt den man am besten in der Auflaufform oder im „Reindl“ bäckt, alleine deshalb, weil der Kuchen so viel schöner aussieht.

Rezept Beerenkuchen

Das Rezept für Omas Beerenkuchen

Nein, dieses Kuchenrezept habe ich nicht von meiner Oma, aber er könnte aus alten Zeiten stammen und schmeckt einfach herrlich locker und fruchtig.

  • 290g Mehl
  • 250g weiche Butter (zimmerwarm)
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • geriebene Schaler einer Bio-Zitrone
  • 180g Puderzucker
  • 4 Eier (Größe M oder L)
  • 150g Sauerrahm
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 250g frische Beeren, gemischt oder nur eine Sorte

Omas Beerenkuchen – Die Zubereitung

Nicht nur, dass ich eine Schwäche für Kuchen habe – nein, sie sollten am besten auch einfach aber trotzdem alles andere als gewöhnlich sein. Wenn ich ein solches Rezept entdecke muss ich es einfach mit euch teilen.

Wie bei den meisten meiner Rezepte müsst ihr einfach alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. In dem Fall verquirlt ihr die Butter, die Eier und den Sauerrahm mit dem Mehl, gebt Backpulver, Puderzucker und Vanillezucker hinzu und verührt alles zu einer schönen Masse.

Gebt nun die geriebene Zitronenschale, Salz und Zimt mit dazu. Am besten für 2-3 Minuten gut verrühren, damit sich alle Zutaten bestmöglich miteinander vermischen und sich der Geschmack voll entfalten kann. Ich gebe gerne noch ein bis zwei Schluck Milch dazu, da der Teig so oft fluffiger wird, das ist aber ganz optional. Nur flüssig werden sollte der Teig nicht.

Gebt nun den Teig in eine gebutterte Auflaufform oder auch ein hübsches emailliertes Reindl. Die frischen Beeren verteilt ihr nun ganz locker auf dem Teig. Ihr dürft euerer Fantasie freien Lauf lassen. Ich esse den Kuchen sehr gerne mit Blaubeeren. Ein paar könnt ihr für die Deko beiseitestellen.

Der Kuchen muss jetzt bei 160° Celsius (Umluft) in den Ofen, vorheizen ist nicht nötig. Nach 30 bis 40 Minuten sollte der Kuchen fertig sein, einfach den Test mit dem Schaschlikspieß machen. Sobald der Kuchen abgekühlt ist einfach mit etwas Puderzucker bestäuben und ein paar frische Beeren darauf verteilen. Voilá, fertig ist das Traumstück!

Kuchen mit Beeren Rezept

Der Kuchen war so schnell weg. Ich bin froh, dass ich noch dieses Bild schießen konnte!

Selbstverständlich kann der Teig auch einfach im Thermomix vermengt werden, in meinem Fall habe ich den Teig schnell mit dem Handrührgerät zubereitet. Egal wie ihr es macht, es bleibt ein kinderleichtes und tolles Rezept für einen saftigen und sommerlichen Beerenkuchen.
Backfans aufgepasst, HIER geht es zu meinen anderen Rezepten, die ich alle wärmstens empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.