LittleLife – Tolle Kraxen für jede Gelegenheit

Nun ist es schon wieder ein Jahr her, dass ich die Kraxe Deuter Comfort Kid 3 getestet und darüber berichtet habe. Nun folgt ein weiterer Kraxen-Test. Diesmal geht es um die Marke LittleLife, die hier noch nicht so verbreitet und bekannt ist wie in beispielsweise in Großbritannien. Andere Produkte wie beispielsweise die tierischen Rucksäcke habe ich bei uns schon öfters gesehen, doch die Kraxen war neu für mich. In diesem Test geht es um meine Erfahrung mit den Kraxen „Freedom S4“ und der ultraleichten Kindertrage „Ranger“.

Der Allrounder Freedom S4 Child Carrier

Zu aller erst testete ich das Premium-Modell der Marke LittleLife. Die Kraxe Freedom S4 Child Carrier ist vergleichbar mit dem getesteten Modell von Deuter. Begeistert war ich alleine schon von der Farbe. Eine Kraxe in dunklem Petrol sieht einfach toll aus.

    Wichtiger als das war natürlich die ganze Ausstattung der Kraxe:

  • verstellbarer und anatomisch geformter Kindersitzbereich
  • Hypalon® Spielzeugschlaufen und Zubehörtasche
  • schwenkbarer Hüftgurt für hohen Komfort beim Gehen
  • Flaschentasche und seitliche Haltegriffe
  • Große Rucksacktasche für alles Wesentliche
  • Hohe Stabilität der Kraxe zum Hineinsetzen bzw. Herausnehmen des Kindes
  • Kinn-Polster zur Unterstützung des Kinder-Nackens
  • Einstellbares und atmungsaktives Rückensystem
  • Eingebauter Easy-Pull-Sonnenschirm, Sichtspiegel und Steigbügel inklusive

Der Freedom S4 Child Carrier im Praxistest

Nun ging es darum im Gelände zu testen was die Kraxe wirklich konnte.
Bevor ich Max hineinsetzte, musste ich erst einmal das Rückenteil anpassen. Man kann die Trage von XS bis XL variabel einstellen, sie ist für eine Körpergröße zwischen 1,57 Meter und 1,87 Meter ausgelegt.

As nächstes musste die Brotzeit und alles notwendige untergebracht werden, damit wir für jegliche Situation gewappnet waren. Ich war wirklich erstaunt, was alles in die vielen Taschen passte. Die Ranger Accessory Pouch nutzte ich für die Windeln, das Erste Hilfe Package von LittleLife und Wechselwäsche. All das passte problemlos in den Beutel, der wiederum ohne Mühen im Rucksackbereich verschwand. Es war zudem noch ausreichend Platz für vier Brote, Obst, Snacks, zwei Paar Kinderhandschuhe und Mützen.

Seitlich stellte ich eine 1 1/2 Liter Wasserflasche in das Getränkenetz und brachte auf der anderen Seite im Reißverschlussfach noch ein Brotzeitmesser und Schlüssel unter.

Vorne am Hüftgurt befinden sich an beiden Seiten jeweils noch kleine Reißverschlusstaschen für Geld, Karten, Schlüssel oder natürlich auch für das Smartphone. In der linken Tasche ist noch ein kleiner Spiegel an einem Band befestigt um zwischendurch zu sehen, ob mit dem kleinen Äffchen auf dem Rücken auch alles in Ordnung ist.

Im Sitzbereich unterhalb des Kinnpolsters ist noch eine Tasche in der man schmale Dinge wie ein Spucktuch, Wanderpläne oder ähnliches aufbewahren kann. Das Kinnpolster kann man dank des Klettstreifens von der Position etwas anpassen und auch jederzeit austauschen. Für nur knapp 10€ erhält man ein neues, wobei das Polster abwaschbar ist. Unterhalb des Sitzes kann man außerdem noch Jacken und Pullis fixieren, ohne dass sie jemanden stören.

Mit ihren 2,7 kg ist die Kraxe nochmals deutlich leichter als die Kid Comfort 3 von Deuter, welche 3,5 kg wiegt.

Hoch hinaus mit Max auf dem Rücken

Jetzt konnte es losgehen. Alle Taschen waren vollgepackt und ich hatte auch wirklich nichts vergessen. Nun war Max an der Reihe. Ich legte die Gurte nach hinten, setzte Max hinein und verschloss drei Schnallen. Eigentlich waren wir damit schon fertig. Seine Füße verstaute ich noch in den Steigbügeln und prüfte ob er auch wirklich fest saß.
Nun kam der Moment in dem ich wieder feststellen musste, dass mein Baby doch kein Baby mehr ist. Man kann die Kraxen natürlich vom Boden auf den Rücken befördern, dank der Haltegriffe, doch stelle ich die Kraxe meist vorher auf eine Bank oder einen Tisch.

Über den großen Spiegel vor dem ich stand sah mich Max jetzt schon ganz glücklich an. Er saß scheinbar bequem und genoß den Blick von oben.
Ich war dabei die Gurte zu verschließen und anzupassen. Zuerst der Hüftgurt, der muss gut sitzen, denn darauf lastet das Hauptgewicht. Dann kamen die Schulterriemen dran. Einmal festgezurrt und dann saßen auch sie. Der Brustgurt konnte nun ganz leicht verschlossen werden.
Wenn ich nun sagen würde, dass ich genau so die nächsten Stunden durch die Gegend gelaufen bin wäre das eine Lüge, und jeder der ab und an eine Kraxe trägt weiß das. Egal wie gut die Kraxe ist, man muss innerhalb der ersten Minuten beim Gehen immer nochmals nachjustieren. Denn erst beim Gehen passt sich die Kraxe immer mehr dem Körper an und die Gurte müssen erneut etwas gelockert oder festgezogen werden.

LittleLife Kraxen im Test - Freedom S4 und Ranger Child Carrier

Mit der Kraxe bin ich super zurechtgekommen. Gegenüber der teuereren Kraxe von Deuter muss man wenn überhaupt nur minimal Komfort zurückstecken, aber das wäre meiner Meinung nach nicht der Rede wert. Besser finde ich bei LittleLife, dass ich nicht wie bei anderen Kraxen erst den Standfuß ausklappen muss um die Kraxe abzustellen. Ich kann sie dank der stabilen Konstruktion jederzeit und überall abstellen und sie steht mit Kind so sicher, wie eine Kraxe nunmal stehen kann. Alleine würde ich die Kraxe nicht lange mit Max alleine herumstehen lassen. Der käme irgendwann auf die Idee zu schaukeln und dann mitsamt der Kraxe nach vorne zu fallen. 😉
Für ein paar Minuten Pause allerdings kein Problem. Er hat darin sogar Brotzeit gemacht und war zufrieden.

Ranger – Die vielleicht leichteste Kraxe der Welt

Tatsächlich ist es wie geschrieben. LittleLife hat es geschafft eine Kraxe zu entwickeln die gerade einmal 1,7 kg wiegt. Wer seine Kinder viel umherträgt weiß, dass ein oder zwei Kilo extrem viel ausmachen können, besonders wenn es um den eigenen Rücken geht.
Der Ranger Child Carrier wurde nicht entwickelt um alle Ansprüche zu erfüllen, sondern um die Kinder in einer leichten und doch für alle bequemen Trage durch die Welt zu tragen. Nicht über mehrere Tage, aber problemlos für ein paar Stunden. Ich kann euch sagen, der Tragecomfort ist toll. Hätte ich nie gedacht, aber es war super angenehm, vor allem aufgrund des geringen Eigengewichts. Ohne Probleme konnte ich den Max aus der Hocke auf meinen Rücken schwingen, es hat sich nicht anders angefühlt als bei einem größeren Rucksack, und das trotz der 14 Kilo die Max nun wiegt.

Auf den Schnickschnack, der bei der Freedom S4 Kraxe dabei ist, muss man hier TEILWEISE verzichten. Bis auf die integrierten Taschen im Hüftgurt sind keine weiteren dabei. Es gibt auch keinen integrierten Rucksack. Allerdings wurde auch dafür eine Lösung entwickelt (weiter unten beschrieben). Zudem besteht genau wie bei der Freedom S4 Kindertrage auch hier die Möglichkeit die Höhe der Schulterriemen anzupassen, von XS bis XL (157cm bis 187cm Körpergröße).

Zubehör für alle Fälle

Wer doch ein paar Sachen in der Kraxe verstauen möchte, kann einfach die Ranger Accessory Pouch innerhalb des unteren Teils der Kraxe befestigen, die Haken und Öse hierfür sind an beiden Teilen bereit vorgesehen. Diese Tasche kann nicht herausfallen und stört auch in keinster Weise beim Tragen. In die Accessory Pouch passen mühelos Windeln, ein Wechselbody, Feuchttücher und vielleicht noch eine kleine Brotzeit hinein. Ich nutze sie als kleine Windeltasche, die ich dann ganz einfach in andere Taschen und Rucksäcke übersiedle.

LittleLife Kraxen im Test - Freedom S4 und Ranger Child Carrier

Das Haupteinsatzgebiet für die Ranger sehe ich vor allem bei Städtetrips. Überall könnt ihr euch Snacks und Getränke kaufen, müsst sie also nicht im Rucksack bunkern, und auf dem Rücken ist euer Schatz immer bequem mit dabei, ohne dass es euren Rücken stark belastet. Max war so happy in seinem Sitz und hat mir beim Gehen die ganze Zeit ins Ohr gesungen.
Übrigens wurde bei der Sicherheit und dem Komfort für die Kinder nicht gespart. Wie auch bei der großen Kraxe ist auch bei der Ranger ein Kinnpolster mit dabei. Ein faltbares Sonnendach kann man einfach dazukaufen. Es lässt sich bei Bedarf schnell befestigen und kann danach platzssparend verstaut werden. Am besten der Partner, soweit vorhanden, nimmt noch einen Ruckack mit, dann steht einem entspannten Trip nichts mehr im Weg.

Bei Amazon erhaltet ihr die Kindertrage Ranger samt Accessory Pouch aktuell schon für knapp 100€. Das ist ein absolutes Schnäppchen, für die Leistung die die Kraxe erbringt!

Gewinnt jetzt den ultraleichten Ranger Child Carrier

Ihr habt nun die Chance den Ranger Child Carrier zu gewinnen. Zusammen mit LittleLife verlose ich diese superleichte Kindertrage die sowohl für euch als auch für eure Kinder sehr komfortabel ist.

Alles was ihr machen müsst um in den Lostopf zu kommen ist isar mami auf Facebook zu folgen (gerne auch auf Instagram) und mir bis Freitag, den 9. Juni 2017, in einem Kommentar verraten, wofür ihr gerne diese Kraxe von LittleLife hättet. Welches wäre euer erstes bzw. euer Haupteinsatzgebiet?

Ich bin schon sehr gespannt von euch zu lesen. Natürlich dürft ihr auch für jemand anderes mitmachen bzw. es mit Familie, Freunden und Bekannten teilen.

Eine Barauszahlung des Produktwerts ist nicht möglich. Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahren. Die Gewinner werden per Losverfahren gezogen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Comments

  1. Andrea says:

    Was für ein toller Gewinn!
    Wir würden die Kraxe für Wanderungen & Spaziergänge nutzen!
    Oder vielleicht auch für einen Wies’n Besuch 😍🍀

  2. Was für eine Megaverlosung!!!
    Danke dafür.Wir fahren bald nach Österreich in den Urlaub und für die Berge wär die Kraxe natürlich der Hammer, vor allem weil sowohl ich als auch mein Mann sie tragen könnte.
    Wir würden uns riesig freuen!!!

  3. Steph 1+1=5 says:

    ui, die wäre super, wir haben einen faulen 3-jährigen und zwillinge die bald ein jahr alt werden. also bedarf wär auf jeden fall da, wir haben vor bald nach portugal zu fliegen, vielleicht könnte man sie da dann einsetzen.
    ich drück uns auf jeden fall ganz fest die daumen.
    liebe grüße und danke für das gewinnspiel
    steph

  4. Katrin says:

    Mit der Kleinen Ausflüge an der Amper bei uns um die Ecke. Dann muss man nicht immer den Kinderwagen mitnehmen. Das wäre super.

  5. Liebe Melanie,
    ein toller Bericht. Vor allem sehr interessant, da ich von dieser Kraxe noch nie gehört habe. Wir würden nun auch gerne wieder mehr mit unseren Kindern in die Berge. Den kleinsten hatte ich bisher in der Trage, aber dafür ist er mittlerweile zu groß. Da käme diese Kraxe gerade recht. Vor allem weil wir gerne demnächst mal wieder zum Gardasee fahren wollen und dort auch ein bisschen wandern wollen. Das wäre perfekt.
    Liebe Grüße

  6. Monika Niemira says:

    Hi! Danke für den Testbericht.
    Wir sind kurz vor meiner Schwangerschaft nach München gezogen und damit könnten wir (wie damals geplant) die Alpen erkunden!

  7. Ich würde die Kraxe so gerne einer sehr lieben, engagierten Oma schenken, der Mutter meiner guten Freundin, die ihr Enkelchen gerne in einer solchen tragen möchte. Omas for the win!

  8. Jennifer Nissen says:

    Hallo! 🙂 Wow, der Ranger Child Carrier ist ja echt toll… also ich würde ihn gerne für meinen kleinen Sohn nutzen, um dieses Jahr auf das jährlichen Burgen-Sommerfest zu gehen, welches in der Burg stattfindet, die auf enem hohen berg liegt und wo man echt unmöglich mit dem Buggy oder ähnlichem hochfahren kann…daher wäre der Carrier genua für solche Ausflüge einfach perfekt!!! 🙂 Schöner Bericht!

  9. Ich folge dir schon lange, dieses Kriterium habe ich schon mal erfüllt 🙂 Im Sommer geht’s in den ersten Urlaub mit dem kleinen Mann und wir sind schon die ganze Zeit am rätseln wie wir wandern gehen können im Urlaub mit dem Mäuschen. Wir fahren nämlich in die Alpen. Die Kraxe klingt klasse vor allem weil wir uns problemlos mit dem Tragen abwechseln können. Es wäre so toll wenn wir die Kraxe gewinnen. Ich drücke uns mal feste die Daumen! Und mach weiter so ich lese deine Beiträge immer gern! Von den Kinderzimmern haben wir uns auch schon inspirieren lassen 😉 Grüsse Natascha

  10. Sandra says:

    Super!!!
    Ich würde die Kraxe vor allem für Urlaube, Wanderungen im unserer Gegend und für Städtetouren nutzen.❤❤❤❤
    Einfach ein tolles Gewinnspiel!!🍀🍀🍀🐞🐞🐞🐷🐷🐷

  11. Die Kraxe würde bei uns mit in den Italien Urlaub und direkt anschließend in die österreichischen Berge mitkommen 😊 sie wäre perfekt für unseren Sohn der ähnlich alt ist wie dein Max 😉

  12. Eva-Maria Oehme says:

    Wir sind sehr viel unterwegs und spazieren gerne an der Donau entlang, da würde die Kleine sich freuen, hinten beim Papa zu sitzen.

  13. Florian Hofmann says:

    Seit 2 Wochen sind wir zu fünft und die Mittlerste müsste jetzt natürlich ihren Kinderwagen abgeben, schafft aber lange Strecken noch nicht und will oft getragen werden. Da wäre die Kraxe super für die Motte. Als erstes würden wir die Kraxe in den Zoo entführen oder ich gehe mit den Kids spazieren, die Große mitm Laufrad, die Mittlere in der Kraxe und der Kleene im Wagen, damit die Mama mal nen Stündchen Ruhe hat.

  14. Vroni says:

    Die Kraxe wäre auf jeden Fall super für unseren Urlaub in Kroatien, da gibt’s so viele tolle Sachen, wo der Buggy unpraktisch is…und Tragen finden wir alle toll

  15. Elisabeth Ruge says:

    Wir würden uns über die Kraxe sehr freuen und würden sie für unsere 3-jährige auf Spaziergängen und Wanderungen hernehmen.
    Wir waren grade und Südtirol im Urlaub und hatten eine geliehene Kraxe von Freunden dabei, eine eigene wär wirklich super!

  16. Christine S. says:

    Ich hab den tollen Bericht mir Spannung durchgelesen. Die Kleine ist bei uns noch etwas lauffaul bzw. kann einfach nicht mit der Froßen mithalten. Das wir aber gerne wandern, wäre das eine tolle Möglichkeit, auch mal wieder Touren mit Freuden zu machen, die einen nicht zwingen, auf den „langweiligen“ (finden die anderen Kinder) Wegen die für den Kiwa geeignet sind zu bleiben sondern wieder querfeldein Neues zu entdecken 😉 Das würde uns wieder ein großes Stück Freiheit schenken!

  17. Hallo liebe Melanie,
    die Kraxe hört sich wirklich total spannend an. Sie wäre genau richtig für die Wandertouren mit unserem kleinen Sonnenschein, der jetzt 15 Monate alt ist. Er liebt einfach die Natur.
    Auf Facebook und Instagram folge ich dir schon lange sehr gerne und mag deine Beiträge einfach total gerne 🙂 (Seit wir uns bei Pyrex in Strombergs Kounge kennen gelernt haben)
    Liebe Grüße,
    Steffi

  18. Sandra says:

    DIe Kraxe wäre super für unsere zukünftigen Wanderausflüfe in die Alpen. Bisher haben wir uns noch nicht getraut lange Strecken mit der Kleinen zu wandern. Sie hat jetzt 11 kg und es ist auf Dauer unangenehm sie in der Manduca zu transportieren. Die Kraxe wäre Ideal um in die Berge zu gehen. Wir würden als erstes eine kleine Tour im Vorallgäu machen.

  19. Carolin says:

    Die Kraxe wäre für uns ideal, da das Tragetuch inzwischen nicht mehr passt, aber wir unsern Sonnenschein nicht ewig auf dem Arm tragen können. Wir planen gerade einen Urlaub in den Bergen und da wäre die Kraxe bestimmt eine super Hilfe für uns. Ansonsten würden wir sie bei langen Spaziergängen und Ausflügen gerne nutzen.

  20. Dijana Salik says:

    Wir würden uns sehr über die Kraxe freuen, da mein Mann sie sich schon lange wünscht! Letztes Jahr hat es leider nicht geklappt, deswegen springen wir nochmal in den Lostopf. 🙂 Der Welt sind für unsere Bergfexe Dann, keine Grenzen mehr gesetzt! ♡

  21. kristin geitner says:

    Wow ist das mal ein toller Gewinn <3
    Also als erstes würden wir ihn für den Ausflug zum Zoo nach Leipzig nutzen wollen, dann würde ich ihn auch gerne im täglichen Alltag viel einsetzen.
    Denn wir sind viel an der frischen Luft unterwegs und haben auch kein Auto, somit sind die Wege zu Fuß zur Kita und Schule ein muss bzw fahren wir auch mal mit der Bahn.
    Aber da hier alles recht Nahe beieinander liegt ist zu Fuß nicht weiter dramatisch 😀
    Laura mag ihren Buggy nbicht wirklich aber sie ständig zutragen wird auf Dauer auch anstrengend und geht auf den Rücken.
    Daher wäre die Kraxe perfekt für uns.

    Wir drücken die Daumen.
    Lieben Dank an euch für diese Chance.

  22. Katharina says:

    Was für ein grandioses Gewinnspiel – vielen Dank dafür 🙂 die Kraxe wäre bei uns mehr als willkommen! Über unseren Hochzeitstag geht’s im August wieder nach Österreich und Jonas kann endlich mal die Bergwelt erkunden. Da er fast so alt ist wie Max nehme ich an, dass das nicht die ganze Zeit auf eigenen Füßchen geht. 😉 Umso besser, wenn wir dann diese wunderschöne Kraxe im Gepäck hätten – für seinen Sitzkomfort und Mamas Rücken 😉 außerdem ist dieses Jahr noch ein Städtetrip und natürlich der traditionelle Wiesnbesuch geplant – auch hier würde ich gern auf die Kraxe zurückgreifen, die sicher auch hervorragend zum Dirndl passt 🙂

  23. Hallo liebe Melanie
    und danke für die großartige Verlosung. Der kleine Bruder wird ja ständig im Tragetuch oder in unserer Ergobaby Trage herumgetragen, aber gerade bei größeren Ausflügen möchte der große Bruder auch noch getragen werden, die richtige Kraxe zum Bergsteigen fehlt uns aber noch. Gerne würden wir mit der Kraxe von LittleLife die Almen in der Gegend erkunden und später auch auf Pilzjagd gehen.
    Ich folge dir auf Facebook (Leo Tra) und Instagram (Fuchsbauzwerge)

    Liebe Grüße,
    Leo

  24. Katya says:

    Hallo, wir sind eine 6-köpfige Familie aus Österreich und unsere Kleinste ist jetzt fast 10 Monate alt. Wir gehen sehr gerne auf die Hohe Wand oder zu den Myra Fällen wandern und daher wäre diese Trage echt perfekt für uns. 🙂 Wir würden uns sehr freuen und natürlich auch die Versandkosten übernehmen. 🙂 GLG aus Österreich

  25. Jessica Harjung says:

    Ich hätte die Kraxe wahnsinnig gerne für unseren Urlaub. Wir würden uns damit sogar mal zum Wandern trauen…

  26. Martin says:

    die wäre perfekt für gemeinsame Ausflüge ins Grüne aber auch für Einkaufstrips in die Stadt!

  27. Tanja says:

    Wie passend. Wir sind gerade auf der Suche nach einer Kraxen um unseren „Kleinen“ endlich mal auf eine Wandertour in die Berge mitzunehmen. Wäre super wenn wir hier Glück bei der Verlosung haben.

  28. Ti Ha says:

    Wir haben das Wandern für uns entdeckt und da unsere Maus lauffaul ist brauchen wir so etwas unbedingt 🙂

  29. Ist die toll und sicher auch mega praktisch! Also da wir im Sommer nach Italien gehen und ich an den Urlaub letztes Jahr denken muss und sie wir einfach ein paar tolle Unternehmungen wegen Kinderwagen gar nicht machen könnten, lömr die im Urlaub mit Sicherheit super zum Einsatz.

    Liebe Grüße Nicole

  30. Maria Rummler says:

    Herzlichen Glückwunsch zu 3000 Fans. 👍🏻
    Für den Urlaub an der Ostsee wäre die Kraxe richtig genial, denn der Weg vom Auto bis zum Strand ist vollgepackt und mit Kindern manchmal etwas mühselig.

  31. David says:

    Wow …. was für ein Gewinn, genau das Richtig für unsere Ausflüge in die Berge und die Natur. Leider ist unsere kleine Tochter etwas gehfaul, wir aber wollen raus in die Natur, gerade auch bei dem Wetter in letzter Zeit. Natürlich hat unsere Kleine auch ihren Spaß dabei und freut sich tierisch, wenn wir mal wieder an einem Gebirgsbach stehen und die Füße rein halten. Bisher mussten wir hier immer auf unsere alte Trage zurückgreifen, haben uns aber schon an eine Kraxe gedacht. Das ist sicherlich etwas angenehmer als mit der Trage. Wir würden uns jedenfalls sehr über einen solchen gewinn freuen und bei uns wäre der Einsatz insbesondere für Ausflüge in die Berge und Natur …… Vielleicht wird ja unsere Kleine auch zu einer kleinen Wanderins 😉 … irgendwann mal 🙂

  32. Jana Beckstein says:

    Also eigentlich hätte ich jetzt gesagt, wir würden sie für unsere Bergtouren benutzen. Aber wir habe gerade einen Tripp nach Berlin hinter uns, auf dem wir schlecht ausgestattet waren uns so meine Tochter zwei Tage auf dem Arm und Huckepack durch die Stadt getragen haben. Oh man wäre ich froh um diese Kraxe gewesen. Aber vielleicht haben wir ja Glück und beim nächsten Mal ist sie dabei und rettet meinen Rücken. Tolle Verlosung und super informativer Test. DANKE

  33. Steffi S. says:

    Mensch, Danke für so ein tolles Gewinnspiel, da versuch ich auch gern mein Glück! Die Kraxe wäre Ideal für unsren Dänemark-Urlaub im Herbst, da geht’s viel über Dünen und am Strand. Alles laufen schafft der Zwerg noch nicht und Kinderwagen am Strand ist immer eher unpraktisch. Außerdem wollen wir im Juli auf die Kaltenberger Ritterspiele, auch hierfür wäre sie genial.
    Schönes Wochenende 🤗

  34. Lima Huber says:

    Da wir viel im Salzburger Land unterwegs sein werden, würden wir uns riesig über den Kraxe freuen.
    Hier in Berlin ist es ja nicht hügelig, aber wir wandern sehr gerne in den Ferien.

  35. Nadine Tennigkeit says:

    Herzlichen Glückwunsch zu deinen 3000 Däumchen 🙂 Auf das Viele Weitere Folgen <3

    Eine Kraxe steht schon seit Mini geboren war auf der Wunschliste .
    Ich liebe es neben dem Alltag mit meiner Tochter in die Natur zu gehen .
    Viele Wege gerade durch die Wälder sind mit dem Kinderwagen schwer zu Bewältigen wenn nicht sogar unmöglich .
    Mini und ich Leben alleine daher wäre auch für mich die Kraxe sehr entspannend .
    Meine 1. Tour mit meiner Tochter wäre in die Partnachklamm . Das letzte mal war ich Schwanger da aber mit Buggy darf man da ja leider nicht durch . Da ich meiner Maus aber sehr gern dieses Schöne Fleckchen Erde zeigen würde ,würde ich sie sehr gern mein eigen nennen dürfen .
    Die Schliessbergalm und Umgebung würde ich auch sehr gern erkunden . Mit Kraxe wären wir aufjedenfall uneingeschränkter was das Ausflugsziel angeht .
    Ach das Wäre ein Träumchen und da ich in 6 Tagen Geburtstag habe wäre dies MEIN perfektes Geschenk . <3

    Ich wünsche euch Sonniges Wochenende
    Lg Nadine und Mini Nele

Speak Your Mind

*