Geschenke für Kinder,  Nützliche Tipps für Familien,  Produkttests

Boxen für LEGO und Co – Praktische Kisten zum Sortieren von Klemmbausteinen

Ich habe zwei Jungs, im Alter von (noch) sieben und (noch) vier Jahren, das sollte eigentlich schon alles sagen. LEGO ist und war bei uns zuhause schon immer präsent. Bereits vor dem ersten Geburtstag gab es das erste kleine Geschenk von LEGO Duplo. Es war eine Ente, zusammengesetzt aus etwa acht LEGO Duplo teilen. Jetzt allerdings sind die kleinen Bausteine von LEGO angesagt. Die Kinder, vor allem Felix, ist hier ganz in seinem Element und baut teilweise stundenlang an neuen Projekten, wobei er seiner Fantasie freien Lauf lässt. Entsprechend suche ich schon seit einiger Zeit nach praktischen Aufbewahrungsboxen für LEGO und andere Klemmsteine, um die ganzen kleinen Teile sortieren zu können. Mehr zu unseren selbsternannten LEGO Kisten und unserer Sortier-Komplettlösung von AUER Packaging stelle ich euch hier gerne mal vor. Wie gesagt, tolle Boxen zum Sortieren von Klemmbausteinen jeglicher Art.

Lego Boxen IKEA (So wurde bisher unser LEGO aufbewahrt, in großen IKEA Boxen.)

Wer auf dem Onlineshop von AUER Packaging landet, der denkt erst einmal in keinster Weise an Sortierboxen für LEGO-Steine, geschweige denn an das Kinderzimmer. Auf die Frage hin, ob ich Interesse an einer Kooperation hätte, um Produkte von AUER Packaging hätte, antwortete ich mit meiner Idee unser LEGO in Boxen zu sortieren. Das Team war begeistert und so machte ich mich auf die Suche nach geeigneten Behältnissen für all das LEGO welches bei uns wohnt.

Lego Steine sortieren (Felix beginnt mit dem Sortieren der LEGO-Teile in die neuen Boxen von AUER Packaging)

Bunte Aufbewahrungsboxen von AUER Packaging für ein farbenfrohes Kinderzimmer

Der Begriff „Sichtlagerkästen“ klingt ehrlich gesagt gar nicht sexy, ist aber perfekt für unsere Zwecke. Wenn ihr die Bilder von unseren neuen bunten Aufbewahrungsboxen für LEGO und andere Klemmbausteine seht, dann wisst ihr was ich meine. Diese Boxen sind in fünf verschiedenen Farben verfügbar, sogar in den passenden LEGO-Farben, und kosten nicht einmal drei Euro pro Box.

Ihr glaubt nicht wie stabil diese Boxen sind, die sehen in 20 Jahren noch aus wie neu. Kein Wunder, sind ja eigentlich für die Industrie geschaffen. Diese Aufbewahrungsboxen kriegen eure Kinder nicht klein, anders als viele andere Kisten mit dünnen Plastikwänden.

Hinzu kommt noch das Einsteck-Sichtfenster, welches aber genauso gut weggelassen werden kann. Das macht vor allem dann Sinn, wenn man schnell auf die Teile Zugriff haben soll und die Kästen weiterhin gestapelt bleiben sollen. Wir haben diese kleinen Fenster an allen Baustein-Boxen angebracht, da wir so die Fächer bis oben hin befüllen können. Und doch weiß man dank dem Fenster, welche Steine sich in der Box befinden.

Lego Aufbewahrung sortieren (Dank Sichtfenster die Teile immer im Blick)

Zusätzlich können wir dank dieser transparenten Querteiler die Kisten weiter aufteilen. So lässt sich das LEGO noch besser sortieren, vor allem wenn man von bestimmten Teilen keine ganze Box zusammenbekommt.

Insgesamt, kostet eine farbige Box mit zwei Querteilern und einem Sichtfenster insgesamt 4,41 Euro. Aus meiner Sicht ein absolut fairer Preis. Wir decken mit 10 Sortierkisten wirklich fast alles ab und haben einiges an LEGO gesammelt über die Jahre. Zudem haben wir immer noch Raum für mehr Bausteine.

Tolle Kippkästen zum Sortieren kleiner LEGO-Teile

Ich war mir beim Bestellen nicht ganz sicher ob und wie wir die Kippkästen nutzen würden, doch die finale Lösung ist perfekt. Wir haben zwei Kippkästen-Sets mit jeweils fünf Kippkästen. Diese kleinen Boxen sind perfekt für kleine Teile, speziellere Bausteine, LEGO Figuren und mehr.

Lego sortieren Kisten (Die Schubladen lassen sich auch einfach herausnehmen)

Hinzu kommt, dass man die Sets aufeinander stapeln kann und sie super ineinander einhaken. Da bewegt sich absolut nichts und die Kinder können problemlos ihre Teile zusammensuchen.

Nachdem ich nicht wollte, dass unser neues Möbelstück verkratzt und auch nicht wollte, dass die Kippkästen dauernd hin- und herrutschen, habe ich kleine selbstklebende Silikonfüße am unteren Kippkasten-Set angebracht. Diese kleinen Silikon-Puffer sind etwas höher und lassen sich einfach ankleben, ähnlich wie bei Filzgleitern. Ich kann euch diese kleinen Gummifüße für die Kippkästen wärmstens empfehlen.

Lego Station Boxen

Diese transparenten Schubläden für LEGO und Co stehen auf dem Möbel wie angegossen und bewegen sich keinen Millimeter. Seit kurzem schmücken auch noch zwei süße LEGO Köpfe (Größe S) unsere neue LEGO Station. Auch hier lassen sich verschiedene Klemmbausteine unterbringen oder auch mal ein fertig gebautes Auto.

LEGO in Kisten sortieren – Ja, aber wie?

Wie genau wir das LEGO sortiert haben? Nein, nicht nach Farben, denn das macht in unserem Fall gar keinen Sinn. Vielmehr haben wir nach Größe und Nutzen sortiert. Klar haben wir die verschiedenen Basis-Steine der Größe nach getrennt, also die 4er-Steine von den 6er- und 8er-Steinen separiert, denn von allen haben wir einige.

Lego Aufbewahrung (Zu sehen ist hier auch eine von zwei Sortimentsboxen von Auer Packaging)

Dann kamen alle flachen Teile in eine Box (weiter oben zu sehen), ungeachtet der Größe, wobei wir kleine und größere Platten nochmals in eine andere Kiste geräumt haben. Auch die halbrunden oder dachförmigen Bausteine kamen in eine eigene Kiste.

Lego Kinderzimmer

Eine Aufbewahrungsbox ist voller spezieller LEGO-Bauteile die man für verschiedenste Zwecke benötigt, allesamt Sonderteile, zumindest aus meiner Sicht. Felix weiß genau wofür man sie nutzt, ich weniger!
Eine weitere Kiste sind für alle LEGO-Steine die zwar normal hoch, jedoch nur einen Punkt breit sind.

Nachdem man die Sortierung aufgrund fehlender Bezeichnungen nur schwer erklären kann, versuche ich es euch mithilfe der Bilder näher zu bringen. Bisher funktioniert die Sortierung für meinen Sohn super. Er kommt damit wunderbar zurecht und sortiert auch immer wieder seine Teile im Handumdrehen zurück in die Boxen bzw. findet jedes LEGO-Teil auf Anhieb. Ich bewundere ja diese Liebe für’s Bauen.

Lego Kiste Kinder

Unsere neue bunte LEGO Station für’s Kinderzimmer

Was die Sortierkisten betrifft, so wollte ich auf Nummer sicher gehen und so passen die Sortimentsboxen, oder „Sichtlagerkästen“ perfekt in unsere PAX Schränke die in jedem Kinderzimmer stehen. Die Boxen sind 32,5cm lang und 15cm breit. Auch Staubdeckel für die Steine-Boxen sind verfügbar und machen durchaus Sinn wenn die Kisten offen im Regal stehen. Wir decken aktuell so die oberste Kiste des Stapels ab, damit das LEGO nicht unnötig verstaubt.

Als die Lieferung hier eintraf und ich sah, wie schön die Farben leuchten wollte ich sie nicht verstecken. Zudem macht es natürlich Sinn die Aufbewahrungskisten für all das LEGO so zu positionieren, dass die Teile schnell zugänglich sind. So schnappte ich mir eine AUER-Kiste und machte mich auf zum IKEA. Ich wollte ein neues Regal, nicht zu hoch, nicht zu breit, eben genau so groß um alle Kisten und Sortierboxen dort unterzubekommen.

Ich stellte die Sichtlagerkästen in mehrere Regale und fand schnell genau das Richtige für die geplante LEGO-Station. Das Regal EKET von IKEA eignet sich prima um die bunten Kästen hineinzustellen, zu stapeln und auch um die Kippkästen elegant darauf zu positionieren. Theoretisch passen ganze 16 Sichtlagerkästen in das Regal.

Lego Station Kinderzimmer

Das Ergebnis ist phänomenal. Ich war ganz verliebt und freute mich schon auf Felix` Reaktion, der an dem Wochenende bei meiner Mama übernachtete. Natürlich war er hin und weg und zeigt seither jedem erst einmal seine neue LEGO-Station. Alles in allem, mit Boxen und Möbel, kostet diese Station so wie sie hier zu sehen ist 126 Euro (ohne Staubdeckel), wovon alleine 45 Euro dem neuen Regal zuzuordnen sind. Ein toller Preis für so viele Sortiermöglichkeiten.

Ich bin sehr auf eure Kommentare gespannt. Ich hoffe dieser Tipp hilft Eltern weiter, die nach einer praktischen Lösung Suchen, ein wenig Ordnung in das Baustein-Chaos zu bringen, egal ob LEGO oder andere Klemmbausteine. Wenn ihr Fragen zu unserer LEGO-Station habt, dann her damit!

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.