Rosti Mepal – Meine Vorratsdosen, Rühr- und Servierschüsseln

Vor bereits acht Jahren, mit jungen 22 Jahren, zog ich in meine erste eigene Wohnung. Eine wunderschöne 2-Zimmer-Wohnung gegenüber dem Olympiapark. Die Wohnung lag im Hochparterre und ich hatte sogar einen Balkon. Damals zahlte ich 750€ warm, was heutzutage in München, in der Lage mit 75m2 ein Spottpreis wäre.

Ich war so stolz und richtete mich nach und nach ein, hauptsächlich mit schönen aber gebrauchten Möbeln, wie man es beim ersten Mal halt so macht.
Besonders was die Küche betraf war ich ein Frischling. Ich hatte natürlich nichts eigenes und so war ich super dankbar, das mich meine Mama mit dem Notwendigsten eindeckte.
Ich bekam Geschirr, Töpfe, Pfannen, Schüsseln, Gläser, Tücher, eine große Variation an Kräutern und noch vieles mehr, was es mir bereits anfangs ermöglichte verschiedenste Gerichte zu kochen. Die „Aussteuer“ bestand hauptsächlich aus Dingen die wir daheim hatten. Meine Mutter sammelte ein paar Jahre lang einiges in einem extra Schrank, damit meine Geschwister und ich zu gegebenem Zeitpunkt alle ausreichend versorgt waren. Die Rechnung ging definitiv auf!

Viele Dinge dieser Erstausstattung hatte ich noch bis vor kurzem. Bis jetzt nutzen wir immer noch das gleiche Geschirr, doch auch dieses soll bald ersetzt werden.

Meine Gewürze, mein Heiligtum!

Ohne meine Gewürze könnte ich nicht kochen. Ich habe bestimmt mindestens 25 verschiedene Kräuter und Gewürze, die ich tatsächlich alle nutze. Ich koche gerne und ich koche in gewissen Zeiten jeden Tag. Da ich halbtags arbeite beschränkt es sich unter der Woche auf das Abendessen. Manchmal mache ich aufwändigere Gerichte, beispielsweise wenn ich selbst auch auf etwas spezielles Lust habe, und manchmal wird es etwas ganz einfaches.

Alleine eine einfache Tomatensauce braucht neben etwas Olivenöl auch Oregano, ein wenig Paprika, Salz und etwas Zucker um geschmacklich aufgepeppt zu werden. Man muss nicht aufwändig zu kochen, doch man sollte sich immer mal wieder an neue Gewürze trauen um etwas Frische in die Küche zu bringen. Meine Neulinge im Sortiment sind „Essigbaum“ und „Pul Biber“, zwei Gewürze aus der türkischen Küche.
Doch auch Kurkuma, Koriander und Cumin haben bei mir einen festen Platz.

Bis zum Umzug in unsere eigenen vier Wände wurden alle Gewürze in Marmeladengläsern aufbewahrt. So hatte sie mir meine Mutter damals überreicht. Sie hatte von all ihren Gewürzen etwas abgezwackt und mir die Gläser sogar etikettiert. Damals bekam ich bestimmt 20 Gläser von ihr. Nach und nach sortierte ich welche aus, die ich selbst nicht nutzte, wie beispielsweise Ingwerpulver oder getrockneter Knoblauch. Diese Zutaten nutze ich lieber frisch.

Modula Vorratsdosen – Gut organisiert ist halb gekocht

Ja, so könnte es tatsächlich heißen!
Schon länger überlegte ich, mir ein professionelles Aufbewahrungssystem anzuschaffen, doch war es mir diese Investition in den alten Wohnungen nicht wert. Totaler Quatsch wenn ich jetzt so darüber nachdenke, denn so ein Vorratssystem ist ja eine Investition für viele, viele Jahre.
Mit den Sachen der Marke Rosti Mepal liebäugelte ich schon lange und daher entschied ich mich auch für deren Küchenausstattung. Ich bestellte das komplette Programm.

Meine Gewürze sind nun fein sortiert in den transparenten Modula Mini Vorratsdosen. Ich nutze hier die Größe mit 375ml, denn da passen alle Gewürze wunderbar rein. Es wäre Quatsch wenn ich immer nur die Hälfte der Verpackung hineinbekäme und so ist sogar noch etwas Luft nach oben. Für meine Lorbeerblätter und für die verschiedenen Sorten an Brühwürfeln nutze ich die Modula Mini mit einem Volumen von 175ml, das passt für mich perfekt, wobei auch hier die größere „Mini“-Variante nicht schlecht wäre.

Besonders gut gefällt mir hier an dem Modula Vorratssystem, das ich bei allen Größen auch durch den Deckel sehen kann. So sehe ich beispielsweise um welches Gewürz es sich handelt. Da sich manche jedoch sehr ähneln, habe ich alle meine Vorratsdosen beschriftet, um gleich das richtige in Händen zu halten. Für die Beschriftung habe ich mir ein Etikettiergerät von Dymo besorgt. Das Gerät kostet knapp 25€ und wird besonders in der Küche oft eingesetzt. Neben der Beschriftung der Vorratsdosen kann man es auch zum Etikettieren von Eingemachtem, Beschriftung der Brotzeitdosen und Ähnlichem verwenden.

Modula Vorratsdosen – Schön, schlicht, dicht und stapelbar

Die Modula Vorratsdosen sind sehr schlicht, gefallen mir aber genau aus diesem Grund besonders gut. Durch die abgerundeten Ecken liegen die Dosen perfekt in der Hand. Zum Punkt „dicht“ muss ich dazu sagen, dass sie dicht halten, man sie aber immer am unteren Teil halten sollte, da der Deckel manchmal nicht fest genug sitzt um das Gewicht des Inhalts zu tragen, dafür sind sie auch nicht vorgesehen.
Wichtig ist mir einfach, dass meine trockenen Lebensmittel auch trocken bleiben und keinerlei Feuchtigkeit aufsaugen, und das ist hier der Fall.

Zudem wollte ich ein Aufbewahrungssystem, das sich perfekt in die Schubladen meiner Küche einpasst. Genau das habe ich hier, denn ich kann alle Dosen aufeinander stapeln und auch wunderbar nebeneinander verstauen. Mein Traum des Apothekerschranks ist mit der neuen Küche wahr geworden und wird nun optimal genutzt, duch den Einsatz der neuen Aufbewahrungsdosen.

Die Vorratsdosen, Rühr- und Servierschüsseln von Rosti Mepal im Test

Modula Für jedes Lebensmittel die passende Größe

Besonders schwer fiel es mir anfangs, einschätzen zu können wie viele Dosen ich brauchte und vor allem für welche Lebensmittel ich welche Größen nutzen sollte, daher möchte ich euch diesen Schritt vereinfachen und einfach mal darstellen, welche Aufbewahrungsgröße sich für welche Lebensmittel eignen.

    Hier mal im Überblick welche Größe ich für was nutze:

  • Modula Mini 175 ml: Lorbeerblätter, Brühwürfel, Muskatnüsse, kleine Gewürzportionen
  • Modula Mini 375 ml: Gewürze und Kräuter aller Art
  • Modula 425 ml: Schokotropfen und -streusel zum Backen, Tapioka
  • Modula 1000 ml: Brauner Zucker, alle Arten von Nüsse, getrocknete Früchte (z.B. Rosinen), Milchreis, Samen/Körner (auch Popcorn)
  • Modula 1500 ml: Haferflocken, Maisstärke, alle Grieß-Sorten
  • Modula 2000 ml: Kakao/Kaba , verschiedene Reissorten, Bulgur, Paniermehl, Dinkelmehl
  • Modula 2750 ml: Zucker (>2 Packungen), Weizenmehl (>2 Packungen)
  • Modula 4500 ml: kleine Packungen die keine eigenen Dosen haben (Pinienkerne u.ä.), Zahnstocher, Schaschlikspieße, Geburtstagskerzen, Tortendeko etc.

Ich nutze auch noch weitere praktische Dosen aus der Modula-Reihe, wie z.B. die Käse-Dose oder die Aufschnittdose, bestehend aus drei voneinander getrennten flachen Dosen.

Margarethe Rührschüsseln – Schon seit 8 Jahren glücklich

Kurz nach meinem Einzug in meine erste eigene Wohnung erhielt ich von meiner Mama eine nagelneue Rührschüssel zum Backen.
Backen ist meine Leidenschaft. Ich werde keine Konditorin, denn Torten sehen bei mir eher mäßig hübsch aus, doch Kuchen und Cookies aller Art werden bei mir gebacken. Ich teste gerne neue Rezepte und bin immer wieder begeistert, was man leckeres erschaffen kann wenn man nur ein paar Zutaten zusammenmischt.

Beim Durchforsten des Rosti Mepal Shops ist mir erst aufgefallen, das die Rührschüssel, die mich seit 8 Jahren begleitet, keine andere ist als die 5-Liter-Margarethe-Rührschüssel eben dieser Marke. Die Größe ist toll wenn man standardmäßig zwei Backrezepte macht, viel Hefeteig schlägt und generell viele Personen versorgen möchte.

Die Vorratsdosen, Rühr- und Servierschüsseln von Rosti Mepal im Test

Ich habe mir gleich noch eine zweite dieser Größe geholt und auch noch alle anderen Größen. Ich benutze sie tagtäglich, und zwar nicht nur zum Backen, sondern auch für kleingeschnibbeltes Gemüse, Obst, das Trennen der Teigmengen, das Zubereiten von Salaten und, und, und. Sogar die ganz kleinen Schüsseln nutze ich, beispielsweise um kleingehackten Schnittlauch am Tisch zu servieren oder auch um dem Felix einen Teil der bunten Streusel zum Verzieren zu geben. Er schnappt sich dann einen kleinen Löffel und verteilt perfekt die bunten Kügelchen auf Kuchen oder Plätzchen.

Passend zu den Rührschüsseln gibt es auch Siebe, in Zwischengrößen, so dass man sie problemlos in die nächstgrößere Rührschüssel hineinlegen kann. Ich habe zwei Siebe, einen kleinen mit 1L und einen großen mit 3,5L.

Margarethe Deckel – Gut mitgedacht!

Zu allen Schüsseln kann man passende Deckel dazubestellen. Neben den normalen Deckeln habe ich auch einen speziellen Deckel für die Margarethe-Rührschüssel mit drei Litern Füllvolumen. Dieser Deckel enthält drei Einsätze, einen zum Reiben und zwei zum Hobeln. Der Deckel ist Praktisch, denn so fällt das Geriebene oder Gehobelte direkt in die Schüssel. Man muss ein paar Lebensmittel ausprobieren. Nicht alles funktioniert, aber vieles wie beispielsweise Parmesan, Karotten oder Äpfel.

Volumia – Dosen für jede Gelegenheit

Ich liebe es bunt, und da bin ich bei Rosti Mepal genau richtig. Da ich noch nicht genug Schüsseln hatte…brauchte ich noch die Volumia Servierschüsseln die jetzt bei jeder Gelegenheit rausgezogen werden. Ich habe große, flache Schüsseln um Fleisch darin zu marinieren, große Schüsseln um Salate zu servieren und viele kleinere Schüsseln zum Servieren von Obst, Gemüse, Saucen oder einfach um sein Müsli daraus zu essen.

Ich würde sie nie wieder hergeben wollen. Ich habe mich auf keine Farbe beschränkt, sondern versucht so viele Farben ins Spiel zu bringen wie nur möglich. Die Küche selbst ist zwar weiß, doch das was sich auf unserem Familientisch abspielt soll unsere Lebenslust widerspiegeln. Und das tun die Schüsseln, Tag für Tag.
Wenn wir Besuch bekommen, wartet oft ein bunter Tisch mit Snacks, Keksen, Nüssen und anderen Leckereien. Jeder Brunch und jedes Essen wird so im Nu aufgepeppt.

Auch die Kinder sind versorgt

Orange, Gelb, Pink, Türkis, Grün…wir haben die Lunchbox „Take a break“ in einigen Farben daheim, und geben den Jungs darin täglich die Brotzeit für die Kita mit. Bento-Boxen sind zwar ganz nett, und auch ich war schon des Öfteren versucht eine zu kaufen, doch bevorzuge ich es den Platz für die verschiedenen Dinge in der Brotzeit-Box selbst einzuteilen.

Mit den praktischen Dosen mit einfacher Öffnung an beiden Seiten, kann man wunderbar Brot und Obst oder etwas anderes mitgeben. Meist nutze ich den Trenneinsatz um auf eine Seite das Brot und auf die andere Seite das Obst, Joghurt oder Cracker hineinzulegen. Ganz einfach, aber doch praktisch, und mehr muss eine Brotzeitdose auch nicht können.

Für heiße Tage und empfindliche Lebensmittel kann man sogar noch ganz kleine Kühl-Akkus bestellen, die genau in die Dose hineinpassen, quer. Eine tolle Lösung!

Für Felix habe ich allerdings auch noch coole Dosen bestellt, und zwar von „Planes“ und „Paw Patrol“. Die Auswahl an Motiven ist riesig. Egal ob eure Kinder auf Pferde, Spider Man, Cars, Hello Kitty oder STAR WARS stehen, es ist für jeden das passende dabei. Das war nur ein kleiner Vorgeschmack, die gesamte Auswahl findet man in der Kategorie Schule.

Weitere praktische Schönheiten aus dem Rosti Mepal Sortiment

Weitere Schalen zum Servieren von egal was, sind die Schalen der Serie Synthesis. Diese sind außen Weiß und innen in einer anderen Farbe, man kann wie bei fast allen Schüsseln der Marke aus einer großen Farbvielfalt wählen.

Für einen extra bunten Frühstückstisch bestellten wir noch zwei Butterdosen in Gelb und Türkis. Diese sind wirklich ganz einfach und der Deckel sitzt auch nicht fest auf dem Unterteil, sondern liegt quasi lose darauf, für eine Butterdose aber vollkommen ausreichend!

Für selbst gebackene Plätzchen und Cookies nutze ich gerne meine Stora Vorratsdose. Der Gummiring hält schön dicht und man sieht von außen sofort was in der Dose ist. So vergisst man es nicht…und die Cookies halten noch kürzere Zeit!

Neuheiten aus dem Rosti Mepal Shop

Ganz neu bei uns eingezogen sind die Multischüsseln Cirqula. Multischüsseln deshalb, weil man sie problemlos in die Mikrowelle, in den Kühlschrank und ins Gefrierfach stecken kann. Außerdem halten die Schüsseln super dicht, so kann man auch Flüssiges darin bedenkenlos transportieren und aufbewahren. Diese Serie gefällt mir aufgrund des Designs besonders gut, auch das Material hebt sich von den anderen Produkten ab.

Ich nutze besonders gerne die kleinen Schüsseln (500 ml), unter anderem zum Schmelzen von Schokolade oder Butter, als auch zum Aufbewahren kleinerer Mengen.

Ebenfalls neu ist der Lunchpot Ellipse, von dem wir nun zwei besitzen. Der perfekte Begleiter für unterwegs, denn hier könnt ihr Quark, Joghurt oder anderes Flüssiges mitnehmen und unterwegs essen. Der Behälter besteht aus zwei Teilen. Unten kommt beispielsweise der Joghurt rein, und oben Müsli, Streusel oder ähnliches, damit es nicht komplett aufgeweicht ist bis ihr es essen könnt. Die matten und doch kräftigen Farben gefallen mir besonders gut. Ich habe einen Lunchpot in Pink und einen in der Farbe „Nordic Green“.

Ein Vorteil aller von mir gekauften Rosti-Mepal-Schüsseln (bis auf die Vorratsdosen!) ist der, dass man sie in der Spülmaschine waschen kann. Bisher hatte ich damit noch keine Probleme. Selbst die große Rührschüssel kommt schon seit 8 Jahren in die Spülmaschine, und ich habe nichts zu beanstanden.

Meine Rosti Mepal Produkte im Überblick

Dieses Starterset ist wirklich perfekt für alle Einsteiger. So könnt ihr erst einmal herausfinden, welche Größen ihr später zusätzlich benötigt. Es enthält nicht zu viele und auch nicht zu wenig Dosen für den ersten Schub.
Dieses wunderbar bunte Servierschalenset ist bei mir um noch viele weitere bunte Schüsseln erweitert worden. Ich liebe sie und sie finden zu jedem Anlass Platz auf unserem Tisch und in der Küche.
Nie wieder ohne meine Margarethe-Schüsseln. Ich besitze meine erste nun schon ganze 8 Jahre und sie ist immer noch das beste Gut in meiner Küche. Wer gerne backt, der sollte sich auf jeden Fall dieses große Set zulegen, denn in die ganz große Schüssel passt einfach alles problemlos hinein!
Auch dieser hohe Rührbecher darf nicht fehlen. Sie eignet sich perfekt um Sahne oder Eiweiß zu schlagen. Auch ein Dressing für den Salat kann darin perfekt zubereitet und aufbewahrt werden!
Die Cirqula Dosen sind meine neuen Lieblinge. Sie sind super vielseitig, so kann ich darin einfach etwas aufbewahren, kühlen, gefrieren und sogar in die Mikrowelle stellen, ohne Probleme. Zudem sind sie ebenfalls spülmaschinenfest und der Deckel ist transparent, so sieht man sofort den Inhalt.
Den Lunchpot habe ich euch oben bereits vorgestellt. Das perfekte Accessoire für jeden Tag. Ihr könnt damit Joghurt mit Müsli transportieren, Suppen mit Croutons oder andere kleine Speisen. Die Schüssel ist nämlich auch für die Mikrowelle geeignet, somit lässt sich im Nu das Mittagessen aufwärmen.
Unsere Rosti Mepal Brotzeitdosen sind überall mit dabei. Egal ob für die Kita oder für einen Ausflug, wir kriegen immer alles darin unter. Vor allem die große Brotzeitbox, die „Tab large", möchte ich nicht mehr missen, da passen Brote für die ganze Familie rein.

Dieser Beitrag wurde unterstützt von Rosti Mepal Deutschland.

Speak Your Mind

*