Backen,  Rezepte,  Thermomix

Simit Rezept – Türkische Kringel selber backen

Unsere Familie ist eine prima kulturelle Mischung. Wenn hier gefeiert wird, ist das Buffet voller Leckereien. Es gibt traditionell deutsche/bayrische Köstlichkeiten, Gerichte aus der bolivianischen Küche und türkische Leckereien. Nachdem uns die türkischen Süßspeisen meist zu klebrig sind, bekommen wir des Öfteren leckere Meze, also türkische Vorspeisen von meinem Schwiegervater. So kam ich, dass ich mich selbst mal an ein Simit Rezept herangetraut habe, man braucht schließlich das richtige Brot zu diesen vielen Schmankerln.

Nein, ich bekomme das wahrscheinlich niemals so hin wie die Bäcker, die das schon ihr Leben lang machen, doch geschmacklich sind diese Simit hervorragend. Auch mein Schwiegervater wollte sich ein paar davon mitnehmen, und das verlangt er auch nur wenn es ihm wirklich schmeckt.
Aber nun genug palavert, hier kommt das Rezept und meine Instruktionen, so gut ich es euch erklären kann.

    Simit – Die Zutaten

  • 300ml Wasser, warm
  • 10g Hefe, frisch
  • 2 TL Zucker
  • 960g Weizenmehl
  • 300ml Milch, warm
  • 2 TL Salz
  • 150ml Öl, neutral (z.B. Sonnenblumenöl)

    Zum Bestreichen

  • 100ml Wasser
  • 4 EL Agavendicksaft (besser Pekmez)
  • 1 EL Öl
  • 200g Sesam

Original türkische Simit richtig zubereiten

Bevor ich hier loslege muss ich gestehen, dass mir noch Übung fehlt, denn so wie das Original sieht es bei mir noch nicht annähernd aus. Aber sie sind vorzeigbar und machen sich wunderbar zu jeder türkischen als auch nicht-türkischen Speise.

Zu Beginn löst ihr den Zucker und die Hefe im warmen Wasser auf.
Gebt das Mehl mit dem Salz, der Milch und dem Öl in eine große Rührschüssel. Fügt nun das Hefegemisch hinzu und verknetet alles zu einem schönen festen Teig. Der Teig muss nun tatsächlich etwa drei Stunden gehen. Im Sommer kann es sein, dass es nur zwei oder zweieinhalb Stunden braucht.
Teilt nun die Masse in 16 Teile. Jedes Teilchen rollt ihr nun zu einer langen und dünnen Schlange.

Simit selber backen

Dreht diese nun ein, also beide Enden in die entgegengesetzte Richtung. Jetzt ist richtig Spannung auf der Schlange, die hinteren Enden dreht ihr nun aneinander, so dass sich daraus ein Kringel ergibt.

Jeder Kringel wird nun in Form gezogen und mit dem Gemisch aus Wasser, Agavendicksaft und Öl bestrichen. Final noch etwas Sesam darauf streuen und alle Kringel für 20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.

Simit Rezept einfach

Diese hübschen und köstlichen Kringel sind eigentlich schnell gemacht, man muss nur an die Gehzeit von zwei bis drei Stunden denken.
Wunderbar schmecken sie zu türkischen Vorspeisen (Meze) wie Humus, Auberginen-Aufstrich u.ä. Ebenfalls könnt ihr die Simit belegen, beispielsweise mit Sucuk, der türkischen Knoblauchwurst, und auch mit türkischem Käse. Es gibt einen der unserem jungen Gouda etwas ähnelt (Kasar Peyniri), der wunderbar darauf schmeckt. Das Ganze kann dann sogar im Panini-Grill getoastet werden. Das passt vor allem am nächsten Tag, wenn die Simit nicht mehr ganz frisch sind.

Ich bin gespannt auf euer Feedback. Auch für Anregungen bin ich immer offen, falls das Rezept aus eurer Sicht noch etwas angepasst werden kann. Schaut gerne auch bei meinen anderen Backrezepten rein, hier ist für jeden Anlass etwas dabei!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.