Step by Step Schulranzen – Für Sicherheit im Straßenverkehr!

Noch ist es nicht soweit, aber die zwei Jahre bis Felix‘ Einschulung werden wie im Flug vergehen. Ich weiß noch gar nicht wie ich das verkraften soll dann ein Schulkind zu haben. So selbstständig, so groß!
Schon jetzt mit seinen vier Jahren will er die Welt entdecken, will alles alleine machen und am besten immer seinen Kopf durchsetzen. Das wird in zwei Jahren sicher nicht anders. Dann möchte ich zumindest die Rahmenbedingungen so gestalten, dass ich ihn sicher „in die Welt“ hinaus schicken kann. In dem Fall geht es erst einmal um die Schule.

Der Schulweg ist bei allen Kindern anders. Mal ist er länger, mal kurz. Manche Kinder laufen alleine, andere haben Begleitung, entweder mit Freunden oder Geschwistern. Es macht natürlich auch einen Unterschied ob man in der Stadt lebt oder auf dem Land. In der Stadt gibt es viele große Straßen, große Kreuzungen und generell viel Verkehr.
Auf dem Land ist es oft ruhiger, doch deshalb nicht ungefährlich. Besonders hier fehlen an gewissen Stellen Zebrastreifen, Schilder oder Ampeln, die den Kindern den Schulweg erschweren.

Was können Eltern tun um die Kinder richtig vorzubereiten?

Als Eltern ist man darauf bedacht die Kinder so früh wie möglich auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. Seitdem Felix das Laufen erlernt hat, und mit mir draußen unterwegs ist, bringe ich ihm bei sich richtig im Verkehr zu verhalten. „Links, Rechts, Links“ ist Standard, ebenso wie das zügige Überqueren der Straße. Und trotzdem, auch nach drei Jahren, bin ich mir nicht immer sicher wie er sich alleine verhalten würde.

Kinder haben eine ganz andere Denkweise als wir Erwachsenen. Zum Glück! Gefahren jedoch sehen sie nicht so schnell wie wir. Sie schauen nicht voraus und denken nicht an eventuelle Risiken. Besonders Grundschulkinder haben den Glauben, dass der Autofahrer des Autos welches sie sehen, es automatisch ebenfalls sehen muss, doch dem ist leider oft nicht so.
Zudem schätzen Sie Entfernungen und Geschwindigkeiten noch nicht richtig ein und verschätzen sich so gerne mal. Vorsicht ist das oberste Gebot. Ich versuche schon jetzt dem Felix klar zu machen, dass er lieber stehenbleiben soll wenn er sich unsicher ist.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Egal wie vorsichtig man ist und wie konsequent man es den Kindern beibringt sich richtig zu verhalten, man kann sich nie zu 100% sicher sein wenn sie alleine unterwegs sind, dass sie sich auch daran halten.
Deshalb ist der Schulrucksack mit der wichtigste Faktor und sollte gut durchdacht sein, denn die Sicherheit des Kindes steht auf dem Spiel, ebenso wie bei einem guten Autositz. Von einem Schnell- oder Billig-Kauf würde ich hier in jedem Fall abraten.
Die Schulranzen sollten natürlich von der Qualität und dem Gewicht passen, doch auch besonders gut sichtbar sein, besonders in der Dunkelheit.

Jetzt sind wir mitten in der dunklen Jahreszeit. Morgens wenn die Kinder aus dem Haus gehen ist es dunkel und oftmals sogar neblig. Reflektoren und reflektierende Stoffe sind ein Muss. Viele ABC-Schützen tragen sogar kleine Warnwesten, falsch finde ich das nicht, vor allem wenn man zu den Stoßzeiten in der Stadt unterwegs ist.
Die Schulranzen von Step by Step haben den Vorteil, dass sie cool UND sicher sind. Es gibt die Ranzen in allen möglichen Farben, mit unterschiedlichsten Motiven, doch eines haben alle gemeinsam, sie stehen für Sicherheit im Straßenverkehr.

Empfohlen von der deutschen Verkehrswacht

Step by Step war das Thema sogar so wichtig, dass sie einen Schulranzen entwickelt haben, welcher der DIN-Norm 58.124 entspricht. Diese Norm definiert exakt, wie viel reflektierende Fläche nötig ist, damit das Kind im Straßenverkehr bestmöglich gesehen wird.

Diese spezielle Schulranzen-Serie wird sogar von der deutschen Verkehrswacht empfohlen. Es gibt sie in verschiedenen Designs. Entweder recht neutral oder eben mehr jungs- oder mehr mädchenlastig.

Schulranzen mit Reflektoren für Sicherheit auf dem Schulweg

Besonders gut gefällt mir auch die neue Serie mit den blinkenden Schulranzen. Die Motive blinken solange man sich bewegt, was natürlich im Straßenverkehr wiederum zu einer höheren und vor allem schnelleren Sichtbarkeit führt. Sobald man den Schulranzen abstellt blinkt er noch zehn Mal und hört dann auf, so dass die Batterie noch länger hält. Eine wirklich schöne Idee und sicherlich auch ein tolles Geschenk, egal ob zur Einschulung, zum Geburtstag oder zu Weihnachten.

schulranzen-blinklicht-grundschule-step-by-step
(Bildquelle: www.stepbystep-schulranzen.com)

Hier seht ihr ein Video, das euch den Unterschied zwischen einem „Billig“-Schulranzen zeigt – der oft trotzdem teuer ist – und den Schulranzen von Step by Step. Hier wird die Wichtigkeit der Reflektoren nochmals besonders deutlich!

Dieser Artikel entstand als Beitrag zur aktuellen Blogparade „Mach Dich sichtbar!“ von Step by Step.

Speak Your Mind

*