Backen,  Rezepte,  Thermomix

Bananen-Donuts mit Peanut-Butter-Frosting – Ein himmlisches Rezept!

In den letzten Wochen habe ich so viele Donut-Rezepte gesammelt, denn diese kann man zu meiner großen Freude auch einfach im Ofen backen. Zugegeben, sie schmecken dann nicht unbedingt wie die echten Donuts, sondern meist eher wie kleine Kuchen mit einem Loch in der Mitte. Und doch wirkt sich die Form und die kurze Backzeit auf den Geschmack aus. So auch bei diesen gigantischen Bananen-Donuts mit Peanut-Butter-Frosting. Das Rezept für diese unglaublich leckeren Donuts oder auch Bananen-Doughnuts mit Erdnussbutter-Frosting verrate ich euch hier.

Bananen Donuts mit Erdnussbutter Frosting

Bananen-Donuts – einfach und so saftig

  • 250g Zucker
  • 250g Butter, weich
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 Eier, mittelgroß
  • 1 TL Haushaltsnatron
  • 2 Pckg. Vanillezucker
  • 4 Bananen, reif und zerdrückt

Peanut-Butter-Frosting | Erdnussbutter-Frosting

  • 230g Butter, weich
  • 250g Erdnussbutter, cremig
  • 350g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 1-2 EL Milch

Sonstige Utensilien

Bananen-Donuts aus dem Ofen

Nachdem ich mir diese Donut-Backformen gekauft hatte, musste ich sie direkt ausprobieren und habe einfach eines meiner eigenen Rezepte umgewandelt. Der super saftige Bananenkuchen, von dem alle Welt schwärmt, wurde kurzerhand umgemünzt und durch die Zugabe von etwas Speisestärke erhofte ich mir eine bessere Stabilität. Der eigentliche Kuchen ist nämlich so fluffig, dass er die Form als Donut wahrscheinlich nicht überleben würde. Gesagt, getan. Das Rezept der Bananen-Donuts mit Peanut-Butter-Frosting war geboren.

Einfacher könnte es nicht sein, ihr fügt einfach alle Zutaten für den Kuchen zusammen und vermengt sie zu einem schönen Teig. Ich arbeite meist mit ganz reifen Bananen, die außen bereits braun aber innen immer noch eine schöne weiße bis gelbliche Farbe haben. Der Geschmack des Kuchens wird dadurch unfassbar lecker.

Den Teig gebt ihr nun, am besten mit einer Suppenkelle, in einen Gefrierbeutel. Bei mir passte der ganze Teig in nur einen Gefrierbeutel. Diesen habe ich anschließend mit einem Verschlussclip verschlossen. Die Donutmulden im Backblech müssen nun mit etwas flüssiger Butter eingepinselt werden. Alternativ könnt ihr ein wenig weiche Butter in ein Küchentuch geben und die Form so buttern.

Nun schneidet ihr eine Ecke des Gefrierbeutels auf und gebt vorsichtig kreisförmig den Teig in die Mulden. Anschließend verschließt ihr auch diese Öffnung mit einem weiteren Clip und legt den Beutel wieder auf die Seite. Die Donuts sollten nun bei 180°C für ca. 15 Minuten backen.

Die erste Ladung Donuts hat sich nicht so einfach gelöst, ich musste etwas mit einem Esslöffel nachhelfen. Bei den folgenden Donuts ging dies schon viel einfacher. Wenn ihr euch nicht sicher seid ob die Donuts fertig sind, könnt ihr sie gerne noch ein bis zwei Minuten weiterbacken. Wie bei Kuchen könnt ihr auch hier mit einem Schaschlikspieß den Fortschritt des Backvorgangs prüfen.

Das Blech sollte zwei bis drei Minuten auskühlen, bevor ihr die Donuts aus der Form holt. Nun könnt ihr die nächste Ladung Donuts vorbereiten, den Teig wieder kreisförmig einfüllen und backen. Bei mir reichte der Teig etwa für dreieinhalb Bleche, was insgesamt 22 Donuts ergab. Etwa diese Menge erhaltet ihr, je nach Menge der Befüllung.

Rezept Peanut Butter Frosting Icing

Peanut-Butter-Frosting – Erdnüsse und Bananen, eine unvergleichliche Kombination!

Seitdem meine Schwägerin vor ein paar Jahren Cupcakes mit einem Peanut-Butter-Frosting serviert hat, bekomme ich dieses nicht mehr aus dem Kopf. Wieso also nicht diesen gigantischen Bananenkuchen mit einem Erdnussbutter-Frosting kombinieren? Ich liebe das Kreieren neuer Rezepte und das hier ist mir einfach mehr als gelungen!

Für das Erdnussbutterfrosting müsst ihr lediglich die weiche Butter, die Erdnussbutter (Raumtemperatur), das Salz und der Vanilleessenz vermengen, am besten mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine. Sobald ihr eine einheitliche Masse habt, gebt ihr den Puderzucker hinzu und auch etwa zwei Esslöffel Milch. Verrührt dies nun gut, bis eine schöne glatte Creme entstanden ist. Wenn ihr das Gefühl habt, dass ein weiterer Esslöffel Milch nicht schaden kann, dann gerne, aber seid vorsichtig dass die Masse nicht zu dünn wird, sonst haftet sie nicht mehr gut auf euren Donuts.

Sobald die Donuts etwas abgekühlt sind könnt ihr diese mit dem Frosting bestreichen. Ich nutze dafür einen solchen Icing-Spatel, der genau hierfür gedacht ist. Nun könnt ihr noch gesalzene oder ungesalzene Erdnüsse als Dekoration obendrauf geben. Alternativ eignen sich natürlich auch Schokotröpfchen, aber das könnte dem ein oder anderen zu süß werden.

Bananen Donuts mit Erdnussbutter Creme

Ihr und eure Gäste werden begeistert sein. Ich wünsche euch ganz viel Erfolg und Spaß beim Nachbacken. Sollte euch dieses Rezept gefallen haben, freue ich mich euch weitere ISAR MAMI Rezepte zu präsentieren. Allesamt vielfach geteilt, geliked und für fabelhaft befunden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.