Rezept Bananenkuchen – Köstlich, mit oder ohne Thermomix!

Wusstet ihr, dass ich als Kind keine Bananen mochte? Meine Mutter meint heute noch, dass ich das einzige Kind war das keine Bananen gegessen hat. Wenn ich allerdings so überlege, dann weiß ich woran es gelegen haben könnte. Meine Familie mag Bananen die außen noch teils grün und innen fest sind.

Irgendwann, Anfang 20, fand ich heraus, dass Bananen doch ganz lecker sind. Ich mag sie, wenn sie außen schon eine dunklere gelbe Farbe angenommen haben. Mir bleibt oft nicht viel Zeit die Bananen zu essen, da sie natürlich in diesem Stadium sehr schnell schlecht werden. Wenn mir die Schale dann doch etwas zu braun ist, dann schäle ich sie, zerdrücke die Bananen zu einem Brei und backe daraus ein herrliches Bananenbrot. Man kann auch Bananenkuchen sagen, denn mit einem Brot hat dieses Rezept tatsächlich nicht mehr viel gemein, es ist so saftig, herrlich süß und machmal sogar noch etwas schokoladig.
Wer das ganze gesünder gestalten will kann auf eine gewisse Menge an Zucker verzichten und evtl. Vollkornmehl oder gemahlene Nüsse statt Weizenmehl verarbeiten, das liegt natürlich ganz bei euch.

Rezept Bananenkuchen - Köstlich, mit oder ohne Thermomix!

    Rezept für Bananenkuchen oder Bananenmuffins

  • 250g Zucker
  • 250g weiche Butter
  • 300g Mehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 3 Eier (mittelgroß)
  • 1 TL Haushaltsnatron
  • 2 Pckg. Vanillezucker
  • 4 reife Bananen
  • optional: Schokostreusel/Schokotropfen/ganze Walnüsse o.ä.
  • optional: etwas Milch

Bananenkuchen ganz klassisch gemacht

Der Kuchen oder alternativ auch die Muffins, sind unheimlich schnell gemacht. Ihr müsst lediglich alle Zutaten, bis auf die Schokostreusel, miteinander vermengen. Die Butter stelle ich hierfür für ca. eine Minute in die Mikrowelle.
Ohne Thermomix müsst ihr die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und in die Rührschüssel geben. Hinzu kommt nun die weiche Butter, das Mehl, Backpulver, drei ganze Eier, das Natron und der Vanillezucker. Alles jetzt sehr gut mit dem Rührgerät vermengen und evtl. zwei bis drei Esslöffel Milch hinzugeben, dann wird der Bananenkuchen noch saftiger.
Zum Schluss die Schokotropfen hinzufügen (z.B. eine Packung Dr. Oetker Schokotropfen) und auf der niedrigsten Stufe kurz mischen. Der Teig

Bananenkuchen aus dem Thermomix

Wer das Rezept mit dem Thermomix macht, der gibt als allererstes die Butter in den Mixtopf und mixt diese für ca. 5 Sekunden auf Stufe 9. Dann gebt ihr die Bananen hinzu und mixt diese zusammen mit der Butter für weitere 3 Sekunden auf höchster Stufe. Nun könnt ihr alle weiteren Zutaten bis auf die Schokostreusel in den Topf geben und ca. 2 Minuten „kneten“. Wer möchte gibt noch zwei bis drei Esslöffel Milch hinzu, das verleiht dem Kuchen noch etwas mehr Saftigkeit.
Nehmt nun den Mixtopf aus dem Thermomix und fügt die Schokotröpfchen hinzu. Diese nun einfach leicht mit dem Spatel untermischen und anschließend den Teig in eine gefettete Form geben.

Der Kuchen wird ca. 50-60 Minuten bei 170° Umluft gebacken. Wenn der Teig nicht mehr am Holzspieß (Schaschlikspieß) klebt, dann ist er fertig.
Wem es noch immer nicht schokoladig genug ist, der kann den Kuchen natürlich mit einer Schokoladenglasur überziehen, ich allerdings bevorzuge es einfach ein wenig Puderzucker darüber zu streuen. Genießt dieses leckere Gebäck, ein Rezept aus Mamas Backbuch!

Speak Your Mind

*