Allgemein

LAUFMAMALAUF – Das coole Outdoor-Training für Mütter

Morgen ist es soweit, dann starte ich mit meinem Trainingsplan bei LAUFMAMALAUF. Was das ist? Ein Training für Mütter mit oder ohne Kind. Die meisten Mütter nehmen ihre Kinder/Babys im Buggy oder Kinderwagen mit, während sie an der frischen Luft trainieren. So haben beide was davon, die Mamis machen was für ihre Gesundheit und die Figur, und die Kinder sind an der frischen Luft und haben Spaß an der „Darbietung“ der Mamis.
Ich muss gestehen, dass ich schon öfters solche Gruppen in Parks gesehen habe und mir dachte „Niemals würde ich bei sowas mitmachen!“. Naja, sag niemals nie! Denn als auch bei mir die Pfunde nicht purzeln wollten sondern hartnäckig an Hüfte, Beinen und Po kleben geblieben sind, entschied ich mich dafür etwas zu tun. Anders geht es wohl nicht, mein Körper braucht Sport um dieses lästigen Kilos los zu werden. Ich will endlich wieder in meine alten Jeans passen!

LAUFMAMALAUF - Training, Sport und Fitness für Mütter in München

Das Training wird in verschiedenen Parks in München angeboten, unter anderem auch im Schlosspark, dort werde ich ab morgen wöchentlich, für 10 Wochen trainieren. Die Susanne von LAUFMAMALAUF hat mir schon einen detaillierten Plan zum Treffpunkt und weitere Infos geschickt, damit ich weiß was ich mitnehmen muss.

Im Vorfeld hat mir die liebe Susi noch ein paar Fragen beantwortet, damit wir etwas mehr über sie selbst und das Training erfahren.

Sport ist Dein Beruf und sicherlich auch Deine Leidenschaft, wie kam es dazu, dass Du Coach bei LAUFMAMALAUF wurdest? Was hast Du vorher gemacht?
„Ich habe während des Studiums (Geographie, Umwelttechnik – also nix mit Sport 😉 angefangen im Sportverein zu trainieren und bei Aerobis- und StepAerobic-Kursen mitzumachen. Irgenwann fragte mich die Trainerin, ob ich sie nicht mal vertreten könnte und so stand ich bald selbst in einer gut gefüllten Turnhalle vor vielen Teilnehmerinnen. Kurz darauf habe ich die Trainerlizenz gemacht und auch begonnen, in einigen Fitnessstudios in Dresden Kurse zu geben. Der beste Nebenjob der Welt! Man hat Spaß, viel Bewegung und kann andere motivieren sich zu bewegen und ihren kleinen und großen Zielen etwas näher zu kommen. Neben diesen Indoor-Aktivitäten hat es mich aber auch schon immer raus in die Natur gezogen, zum Wandern, Radfahren, Inlineskaten. Und deswegen fand und finde ich die idee von LAUFMAMALAUF genial, nach Schwangerschaft und Geburt gemeinsam mit dem Baby wieder fit zu werden, und das an der frischen Luft. So habe ich im letzten Herbst selbst als Teilnehmerin begonnen. Und da die Trainerin Theresa jetzt selbst schwanger ist und in ihre Heimat zurück gezogen ist, habe ich schnell entschieden, selbst etwas beizutragen, damit die Mamas in München wieder fit werden und sich an der frischen Luft bewegen.
Sport ist meine Leidenschaft und trotzdem „nur“ ein Nebenjob. Im anderen Leben arbeite ich im Umwelt- und Arbeitsschutz.“

Fast alle Mütter haben den Wunsch, nach der Geburt des Kindes die gebliebenen Pfunde schnell wieder loszuwerden. Ich kann ein Liedchen davon singen. Beim zweiten Kind fällt mir das Abnehmen wesentlich schwerer. Späte Mahlzeiten, häufige Snacks und keine Zeit und Lust für Sport sind die Ursachen.
Beenden die Teilnehmer meist erfolgreich Deine Kurse und kannst Du auch auf individuelle Bedürfnisse eingehen?

„Für mich ist das oberste Ziel, dass sich die Mamas wohlfühlen und den Spaß an Bewegung aufrechterhalten bzw. wiederentdecken auch wenn der Alltag mit Kind/ern ganz anders ist und viele ungeplante Dinge passieren. Vorallem für „Erstmamas“ ist das häufig eine riesige Umstellung, (davon kann ich ein Lied singen). Ich finde es super wichtig, dass wir bei LML gemeinsam trainieren und einen festen Termin haben. So fällt es einfach leichter, sich aufzuraffen und sich auf den Weg zum Training zu machen. Und wenn man mal auf dem Weg ist, dann geht vieles leichter. Der Austausch mit anderen Mamas zeigt dann, dass jede ähnliche Herausforderungen zu bestehen hat und es oft leichter wird, wenn man ganz offen drüber reden kann bzw. zuhören kann. Und insbesondere wenn das Wetter mal „grenzwärtig“ ist, fühlt man sich doch gut, wenn man den inneren Schweinehund überwunden hat.“

Wir Mamis wissen wie schwer es ist sich für richtigen Sport abends oder in der Freizeit aufzuraffen. In der Theorie kennen wir viele Übungen, doch die Motivation diese zu machen fehlt gänzlich. In der Gruppe macht das alles wesentlich mehr Spaß und auch zeigt man mehr Willensstärke. Welche Übungen gehören bei Deinem Training dazu?
„Mein Training ist auf die Bedürfnisse von Mamas nach Geburt und Schwangerschaft abgestimmt, es gibt Kräftigungsübungen für Arme, Schultern & Rücken, denn die sind mit Kind häufig ganz anders gefordert durch das Tragen des Babys, ungewohnte Körperhaltungen bei Wickeln, Stillen & co.. Außerdem gibt es Übungen für Beine und Po, die ja immer möglichst straff sein sollen. Bauchübungen, die evt. bestehende Rectus diastasen (Spalt zwischen den geraden Bauchmuskeln) wieder verschwinden lassen, also insbesondere für schräge Bauchmuskulatur, stehen auf dem Programm. Das Wahrnehmen und bewusste Anspannen und Entspannen des Beckenbodens sind ebenfalls ein wichtiger Punkt bei den Übungen, wenn nicht sogar der wichtigste! Und dazwischen gibt es kleine Cardiophasen (laufen, walken, Treppen,…) um Herz und Kreislauf in Schwung zu bringen.“

Eine gute und ausgewogene Ernährung gehört in jeden Trainingsplan. Wie sieht Dein perfektes Frühstück vor dem Training aus und was frühstückt Dein Sohn am liebsten?
„Ohne Frühstück geht bei mir der Tag nicht richtig los! In der Woche gibt es bei uns jeden Morgen einen frisch zubereiteten Brei aus Hirseflocken, Leinsamen, frischgequetschten Haferflocken, frischem Obst, manchmal Datteln, Feigen oder anderem Trockenobst und Hafermilch. Das liebt auch unser Sohn Oskar sehr!
Am Wochenende gibt es dann das klassische Frühstück mit frischen Brötchen, Aufstrichen, Obst, Erdnussmus crunchy und veganer Schokocreme. Ab und zu steht auch ein Frühstücksei auf dem Tisch.“

Auf meinem Blog geht es unter anderem um Ausflugstipps für die ganze Familie. Verrätst Du uns ein oder zwei Spots in München und Umgebung, wo Du gerne mit Deiner Familie Zeit verbringst?
„Wir schwingen uns gern aufs Rad und radeln entlang der Würm, da es dort viele Plätze gibt, wo man sich fast wie in einem kleinen Urwald fühlt, wilder Bachlauf, alte Bäume und dichter Bewuchs. Der Schloßpark Nymphenburg ist für Spaziergänge unser Favorit und auch gern mal der Botanische Garten, dort findet man immer auch ruhige Plätzchen zum Entspannen und Beobachten von Eichhörnchen. ;-)“

Vielen Dank Susi, ich freue mich schon auf’s Training morgen und hoffe, dass auch das Wetter einigermaßen mitspielt!

laufmamalauf training sport mutter kind baby mami muenchen fitness
(Bildquellen: www.laufmamalauf.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.