Allgemein,  Ausflugsziele

Exklusive Reisetipps von Münchner Blogger-Mamis

Heute erscheint hier mal ein etwas anderer Beitrag. Wieso das so ist, das erfahrt ihr gleich!
Wir – also mein Mann und ich – sind derzeit am überlegen, wohin wir während seiner Elternzeit verreisen sollen. Voraussichtlich nimmt er diese ab Mitte Juni und bleibt zwei Monate „daheim“. Zwei bis drei Wochen dieser Zeit würden wir gerne ins Ausland fahren, am besten natürlich bevor die Sommerferien starten.
Wir sind wirklich für alle Ideen offen, und so waren wir schon bei „Hüttenurlaub in Kärnten“ bis hin zum „Strandurlaub im Norden Mallorcas“. In meinem Kopf schwirrt schon lange das Reiseziel „Kanada“ rum, doch die Flüge sind wirklich sehr teuer.

Nachdem ich so unentschlossen bin und mein Mann in der Hinsicht auch nicht entscheidungsfreudiger ist, habe ich die Blogger-Mamis aus München um Rat gebeten. Ich bat sie, mir ein paar Tipps zu schicken was den Familienurlaub betrifft…und schwups, trudelten die Mails schon ein. Ich war überwältigt und bin noch immer restlos begeistert von den vielen klasse Ratschlägen. Man erhält direkt einen kleinen Vorgeschmack, was einen vor Ort erwartet.
Da nicht nur ich vor der Urlaubs-Frage stehe, sondern im Moment viele von euch sich schon nach Flügen und Hotels umschauen dachten wir uns, dass es sinnvoll wäre diese Infos mit allen zu teilen. Viel Spaß also beim Lesen, vielleicht ist ja das richtige für euch mit dabei!

Egal wo es hingeht, mit dieser tollen Checkliste für den Familienurlaub vergesst ihr nur noch die Hälfte (HAHAHA…). Ich stehe nicht auf Ratgeber, aber dieses Reisehandbuch für Familien gehört in jeden Haushalt, ich empfehle wärmstens diese Anschaffung (mehr zum Buch). Los geht’s!

petra von www.allesinklein.deGeheimtipp Korsika – Karibik-Feeling, Pferde-Ranches, tolles Essen!

„Meine absolute Entdeckung der letzten Jahre für einen tollen Familienurlaub ist Korsika. Die Insel ist einfach traumhaft schön, die Strände auch für kleine Kinder absolut zu empfehlen und die Natur atemberaubend. Von glasklaren Buchten mit Karibik-Feeling bis hin zu Almen mit wilden Pferden gibt es dort alles. Am besten geht man campen – Zeltplätze gibt es dort sehr viele, teilweise sind sie aber noch sehr basic. Eine tolle Alternative zum Zelt sind Mobilhomes, die man auf fast allen Campingplätzen mieten kann. Mein Lieblingsplatz: Le Campoloro an der Ostküste, etwa eine Stunde südlich von Bastia. Der Poolbereich ist riesig, knorrige alte Korkeichen spenden Schatten, der Platz ist sehr gepflegt und der Café auf Lait an der Strandbar am Morgen ist einer der besten, die es gibt.

Unbedingt auf dem Plan stehen sollte ein Besuch in Bonifacio. Warum, das findet man in diesem Blogpost.“

Genussreise in Südtirol – Bed & Breakfast in traumhafter Kulisse

„Immer eine Reise wert ist außerdem Südtirol. Dort könnte ich mich ewig aufhalten. Besonders schön finde ich die Ecke rund um den Kalterer See im Süden – mein Lieblingsplatz ist der Ansitz Romani im Weinort Tramin, ein herrschaftlicher alter Ansitz, der zum Bed and Breakfast umgebaut wurde.“

Fincaurlaub auf Mallorca

„Schöne Fincas auf Mallorca findet man auf www.fincallorca.de. Wir haben vergangenes Jahr eine wunderbare Woche in der Nähe von Artà im Nordosten verbracht. Lohnt sich vor allem, wenn man mit Freunden oder Familie unterwegs ist und dann eine größere Finca mietet, mit Pool, Loungebereich, schönem Garten und allem Pipapo. Außerdem hat Mallorca den Vorteil, dass man dort auf eine ausgesprochen gute Infrastruktur trifft, was vor allem sehr angenehm ist, wenn man mit Babys und Kleinkindern reist. Sei es eine Filiale einer deutschen Drogeriekette oder das gute Ärztenetz auf der Insel. Und natürlich machen die guten Flugverbindungen und die kurze Flugdauer die Anreise mit Nachwuchs einigermaßen angenehm.“
Petra von allesinklein.com

nadja von www.mamaimspagat.deKärnten mit Kindern entdecken

„Perfekt für einen Familienurlaub auf höchstem Niveau ist für uns der Karnerhof direkt am Faaker See. Absolut begeistert hat uns Eltern die traumhafte Aussicht und das fantastische Essen. Unsere Kinder fanden vor allem die große Sandkiste direkt am See, den schönen Spielplatz und das Spielzimmer am besten. Dadurch, dass das inhabergeführte Hotel direkt am See liegt, ist es auch für einen Urlaub mit kleineren Kindern ideal. Dank eines sehr schönen Wellness&Spa-Bereiches und Kinderbetreuung im Juli und August können sich die Eltern gut entspannen und erholen. Alle Mamas, die den Spagat zwischen Beruf und Familie gerne entspannter angehen wollen, sollten einmal auf meinem Blog www.mamaimspagat.de vorbeischauen ;-).“
Nadja von mamaimspagat.de

verena von www.mamirocks.comTirol, ein großer Abenteuerspielplatz!

„Wer die Berge mag, ist in Tirol richtig. Hier gibt es soviel zu entdecken, dass es mich selbst jeden Sommer wieder erstaunt! Letztes Jahr sind wir einfach hier geblieben, weil wir soviel noch nicht kennen. Viele Bergbahnen haben sich für den Bergsommer richtige Kinderparadiese ausgedacht. Wenn man im Skigebiet Kaiserwelt an der Gondelstation Scheffau hinauffährt, wartet ein Abenteuerspielplatz, ein paar Kilometer weiter wartet Ellmi’s Zauberwald in Ellmau. Mittlerweile sehr bekannt ist das Hexenwasser in Hochsöll. Hier gibt es die absolute Erfrischung beim Plantschen in Bächen, mit lustigen Wasserspielen und vielen lehrreichen Stationen, z.B. zur Honigbiene oder beim Hexenbackofen.
Etwas weiter Richtung Innsbruck bringt einen in Tulfes die Glungezer Bahn in den sagenhaften Kugelwald: Diese ökologisch nachhaltige Spielwelt liegt in unmittelbarer Nähe einer der größten Zirbenbestände Europas, daher sind alle Spielstationen der Kugelbahn aus Zirbenholz.

Ganz toll ist auch der Freizeitpark Salvenland Hopfgarten mit Badespaß und freiem Eintritt. Auf dem Weg von Wörgl nach Hopfgarten liegt ein schöner Campingplatz, und allenortens gibt es unzählige kleine Pensionen, die Zimmer mit Frühstück, Ferienwohnungen oder -häuser zu erschwinglichen Preisen anbieten. Jede Gemeinde hat Listen zu den Fremdenzimmern, im Internet finden sich auch zahlreiche Suchmaschinen für Unterkünfte auf den Seiten der Ski-Regionen.
Über den Triassic Park in Waidring hat Mami Rocks hier schon berichtet. Weitere Tipps für Tirol gibt es in unseren Rubriken Fun und Travel.“
Verena von mamirocks.com

nicole von www.famfama.deVancouver mit Kindern erleben

​“Ein gemeinsamer, langer Urlaub als Familie schwebte uns schon immer vor. Nur Zeit für sich zu haben und eine neue Umgebung kennenzulernen war ein Traum den wir uns mit einer Elternzeit in Vancouver erfüllt haben. Für den perfekten Urlaub mit Kindern in „Vancity“ haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.
​Ein paar Tipps zur Vorbereitung vorab. Am Besten verbringt man im Sommer seinen Urlaub/Elternzeit in Vancouver, denn in den anderen Jahreszeiten wird Vancouver gerne auch „Raincity“ genannt. Vancouver gilt als sehr kinderfreundliche Stadt, was wir auch so bestätigen können. Viele familienfreundliche Attraktionen aber auch die alltäglichen Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das fast alle Restaurants auf Kids vorbereitet sind oder das Familien in Warteschlangen bevorzugt werden, haben das Leben in Vancouver deutlich einfacher und lebenswerter gemacht. Da die Flüge leider recht teuer sind, sollte man sie mindestens ein halbes Jahr vorher buchen. Wir haben das Preisverhältnis dauernd im Blick gehabt und auch nach unserer Buchung immer mal wieder geschaut ob die Preise eventuell doch noch günstiger geworden sind. Im Gegenteil, sie sind fast um 50 Prozent angestiegen.
Der beste Tipp meinerseits ist allerdings – hinfahren, leben und genießen! Es ist ein absoluter Traum! Hier geht’s zum ausführlichen Reisebericht.“
Nicole von famfama.de

dominika von www.frommunichwithlove.deUrlaub im Land der Schlösser – Das Allgäu mit Kindern erleben

„Als meine Kinder ganz klein waren, wollten wir nicht lange im Flugzeug oder im Auto sitzen. Deswegen haben wir uns für den Urlaub im schönen Allgäu entschieden. Wir mieteten uns eine kleine und familienfreundliche Ferienwohnung und waren mit dieser Lösung sehr zufrieden. Wir wanderten viel, entdeckten viele neue Orte, unter andrem auch das meistbesuchte Kulturobjekt in ganz Deutschland, also das Schloss Neuschwanstein. Hierzu habe ich einen Beitrag über die Besichtigung mit den Kindern veröffentlicht. Viel Spaß und gute Erholung im Urlaub!“
Dominika von frommunichwithlove.de

Juliane und petra von www.julesandpi.deMit Baby in New York

„Pi’s erste Reise mit Baby führte nach New York. Eine 9 Stunden Flugreise in die Stadt, die niemals schläft? Laut, turbulent, weit weg, große Entfernungen… Nicht gerade der optimale Urlaub für die erste Reise mit Mini. Wir wagten es trotzdem, und fanden heraus: New York mit Baby ist aufregend anders, Fliegen ist wie Zugfahren und unsere 4 Lieblingsspots sind… Mehr dazu findet ihr hier.“

Bella Italia ganz nah

„Wer nicht ganz so weit fahren möchte, aber trotzdem nicht auf Italien verzichten möchte, schafft es vielleicht nur an den Gardasee. Unser Tipp: Südlich vom Lago di Garda befindet sich ein schönes, etwas abseits gelegenes Hotel, umringt von Weinbergen: das Corte Cavalli ist nicht nur für Hochzeiten zu empfehlen, sondern auch einfach so. Ciao ciao!“

„Bella Italia? Wir sind uns einig. Italien ist immer eine Reise wert! Hier geht es zu Jules’ Liebeserklärung an die Toskana.“

Urlaub in den Bergen – „Kitzbühel ich komme!“

„Eines von Jules und Pis liebsten Reisezielen ist der Unterleitenhof in Kitzbühel: Die Entspannung beginnt genau dann, wenn man aus dem Auto steigt, und der Blick über die Wiesen wandert, die sich vor dem Unterleitenhof, daneben, und dahinter erstrecken. Wenn man das liebevoll gepflegte und in Stand gehaltene Bauernhaus sieht, das mit seinen Blumenkästen und seiner Bank vor der Eingangstür so heimelig aussieht, dass es schon fast kitschig ist. Der Bergdoktor lässt grüßen! Wenn man dann noch von Theresa und Anton, den jungen Bauersleuten, herzlich begrüßt wird, ist das Glück perfekt. Dann sind die gemütlichen Zimmer, Theresas leckeres Frühstück, der Kinderspielplatz, und die am Haus beginnenden Wanderwege einfach noch die Sahne auf einer Torte von wunderbarem Urlaubsglück. Mehr dazu findet ihr in unserem Reisebericht.“

Spa und Erholung auf dem Berg

„Die Atmosphäre des Hotels Haus Hirt in Bad Gastein verschluckt seine Gäste sofort und lässt sie kaum los, wenn sie wieder abreisen. Das liegt nicht nur daran, dass die Einrichtung klassische Behaglichkeit mit modernem Design so gekonnt verbindet, dass der Urlaub eine wahre Entdeckungsreise ist. Das familiengeführte Hotel ist zudem gemütlich wie ein Privathaus, nur besser: Es hat das Lesezimmer mit Kamin, das man Zuhause nie haben wird, die gemütliche Bar, die man sich in seiner Straße wünscht, das Spa mit Pool, in das man sich im Alltag oft träumt, und den atemberaubenden Blick von 1000 Metern in das Gasteiner Tal, der die Gedanken so frei macht. Und auch Kinder haben dort alles, was sie und ihre Eltern brauchen: Vom Buggy übers Spielzimmer bis zum Babyfon. Für die größeren gibt es ein Ausflugs- und Werkelprogramm. Dazu: Ein Geflecht schönster Wanderwege direkt ab Haus, mit Kühen zum Anstaunen. Und vor allem: Eine wunderbare Selbstverständlichkeit dafür, dass Kinder da sind – ohne Babysprache und Vergnügungsparkatmosphäre. Ach, herrlich.“
Juliane und Petra von julesandpi.de

aileen von www.in-my-life-blog.comEntspannt genießen im Familienhotel

„Ich empfehle einmal im Jahr einen Urlaub im Familienhotel. Der Komfort und das durchdachte Konzept mit allen Vorzügen für einen gelungenen Familienurlaub kann ich nur jeder Familie mit kleinen Kindern empfehlen. Gerade für die ersten Urlaube, an denen noch viel an Reisegepäck anfällt (extra Nahrung, Reisebett, Babyphone) sind die Familiehotels eine grandiose Idee. Mama spart sich neben viel Gepäck auch viele Nerven. Zudem lernt man nette Eltern mit den gleichen Sorgen kennen und niemand fühlt sich von den rumtobenden Kindern genervt!
Hier findet ihr den Bericht zu unserem ersten Familienhotelurlaub!“
Aileen von in-my-life-blog.com

Inken und Jonna von www.aroundaboutmunich.deSkiurlaub auf dem Bauernhof – Südtirol mal anders!

„Habt Ihr schon mal einen Skiurlaub auf einem Bauernhof verbracht? Habt Ihr Euch morgens für Euer Bauernfrühstück die Eier selbst aus dem Hühnerstall geholt und seid dann zum Schneeschuhwandern, Rodeln oder Skifahren gegangen? Und habt Ihr Euch dann abends in der gemütlichen Bauernstube aufgewärmt
und dem Bauern anschließend beim Melken zugeschaut? Nein? Dann müsst Ihr es unbedingt nachholen! Ich kann wärmstens den
Bauernhofurlaub mit dem Roten Hahn in Südtirol empfehlen. Wir sind ganz begeistert vom Roten
Hahn und habe bereits zwei Bauernhofurlaube über ihn gebucht. Bauernhofurlaub mit dem RotenHahn bedeutet, das Bauernhofleben authentisch zu erleben, gepaart
mit der Herzlichkeit der Familienbetriebe in einer der schönsten Regionen der Welt, Südtirol.“
Inken und Jonna von aroundaboutmunich.de

anette von www.goettlicherfotografieren.deEin Roadtrip durch Südengland

„Sommer, Palmen, Sonnenschein! Auf nach England. Okay, was die Engländer unter einem „hot summer day“ verstehen, verleitete uns Erwachsene nicht dazu, sich sofort die Klamotten vom Leib zu reißen, aber wir hatten Palmen, viel Sonne und kaum Regen. Unser Roadtrip führte uns (Papa, Mama und zwei Kinder, 4 und 6 Jahre alt) von London nach Bath in Somerset, ins Filmdorf Castle Combe, dann nach Newquay in Cornwall, in die Lost Gardens of Heligan und schließlich für eine Woche nach Devon in die Bucht von Torbay. Von dort aus erkundeten wir die zauberhaften Küstenstädte und Strände Torquay, Paignton und Brixham, fuhren mit der Fähre über den River Dart nach Dartmouth und wanderten zu einem Zauberwald im Dartmoor-Nationalpark.
Auf dem Rückweg hielten wir im sonnigen Oxford und hatten dann noch einen Tag Zeit für London. Die Unterkünfte buchte ich bis auf drei Hotelübernachtungen alle über airbnb. Mein besonderer Tipp ist das Barnacle Cottage in Torbay, Devon, ein zauberhafter Ort. England pur inklusive Cream Tea und blühender, duftender Wysteria, mit einer genialen Lage und einer sehr netten Besitzerin, Phyllis, die uns viele wertvolle Tipps gab.“
Anette von goettlicherfotografieren.eu (Weitere tolle Bilder zum Roadtrip findet ihr hier)

mareike von www.muttisoyeah.deLa dolce vita – Knödel in Bruneck

„Ein bisschen Dolce Vita, ein wenig kerniges Alpenflair, eine umkomplizierte Anreise, ein großer Erholungsfaktor und dann natürlich Knödel, Knödel Knödel! Südtirol ist auf jeden Fall eines unserer Lieblings-Reiseziele. Besonders gerne mögen wir die Ecke um Bruneck – was man dort alles mit kleinen Kindern entdecken und erleben kann, habe ich in diesem Artikel aufgeschrieben.“
Mareike von muttisoyeah.de

layla und isabella von www.kimapa.deWunderbarer Familienurlaub im Allgäu

„Schlemmen, spielen, plantschen, rutschen und genießen. So lässt sich unser Familienkurzurlaub im Kinderhotel Oberjoch gut beschreiben. Die Kids waren von den vielen Spielmöglichkeiten, der Badelandschaft mit Wasserrutsche und vom leckeren Kinderbüffet total begeistert. Wir Eltern genossen den Wellnessbereich, das Plantschen im Schwimmbad mit den Kindern und das gemütliche Zusammensitzen am Abend an der Bar. Nach drei Tagen im Hotel hatten wir zwar ein Kilo mehr auf der Waage, waren aber sehr zufrieden und erholt. Das Hotel können wir wärmstens empfehlen. Hier geht’s zum ausführlichen Urlaubsbericht.“
Isabella und Layla von kimapa.de

Sonja von www.mycitybaby-muenchen.deKapstadt – Undendliche Möglichkeiten für Familien

„Kapstadt ist die „Happy Bubble“ Südafrikas. In dieser fröhlich bunten und traumhaft gelegenen Stadt kommt jeder auf seine Kosten und das Schöne ist, dass Eltern und Kinder gleichermaßen Spaß haben. Die Liste an Ausflugszielen und Outdooraktivitäten mit Kindern ist unendlich: der Tafelberg, die Waterfront, Traumstrände wie Camps Bay oder Pinguine in Boulders sind nur einige der spannenden Aktivitäten mit Kind in Kapstadt. Auch zahlreiche Restaurants sind auf Kinder eingestellt und bieten Kindermenüs und Betreuung, damit die Eltern in Ruhe essen können. Selbst nach dem 3. Kapstadt-Besuch haben wir noch lange nicht alles entdeckt und stellen euch in unserem Reisebericht unsere Kapstadt-Highlights vor…. Happy travel!“
Sonja von mycitybaby-muenchen.de

Melanie von www.isar-mami.deUrlaub in der schönsten Stadt der Welt – München rockt!

Erkennt ihr den Trend? Urlaub in der Heimat und nahen Umgebung rockt, und wer wäre ich, wenn ich nicht München als Urlaubsvariante hochpreisen würde? Manchmal ist es auch ganz schön daheim zu bleiben, egal ob man es sich direkt so ausgesucht hat oder die Haushaltskasse einfach keinen großen Urlaub her gibt. Wir haben schon fantastische Sommer-Wochen hier verbracht an die ich sehr gerne zurückdenke. München und die Umgebung stecken voller toller Möglichkeiten mit der ganzen Familie eine wunderschöne Zeit zu verbringen und damit meine ich nicht nur die Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten, die die Stadt und das Umland zu bieten haben.
Gerade im Sommer locken die tollen Freibäder mit coolen Wasserrutschen, großen grünen Liegewiesen und alten Schatten spendenden Bäumen. Auch die traumhaften Badeseen in München und Umgebung bieten eine wunderbare Erholungs-Oase.
Mit dem Fahrrad kann man gemeinsam die Stadt und das Outback unsicher machen. Die tolle Infrastruktur der Radlhauptstadt München machen Fahrradtouren für die ganze Familie zu einem wunderbaren Erlebnis. Einfach eine leckere Brotzeit, Badesachen und Badmintonschläger in den Rucksack packen, und los geht’s. Auf einen fantastischen Sommer mit der tollsten Familie der Welt, nämlich eurer eigenen!
Melanie von isar-mami.de

Exklusive Reisetipps von Münchner Blogger-Mamis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.