Rezept: Fluffige und saftige Amerikaner

Es gibt verschiedene Typen von Hobby-Bäckern. Ich zähle definitiv zu der Sorte die auf einfache und traditionelle Rezepte steht. Ich liebe alle Sorten von Rührkuchen, Muffins, Plätchen, Cookies und und und. Weniger werden bei mir Torten oder Cupcakes gebacken, obwohl die teilweise auch schnell zubereitet werden können.

Auch dieses Wochenende wurde bei mir wieder ein ganz einfaches Rezept gebacken. Es gab Amerikaner. Mein Mann liebt meine Amerikaner und wünscht sie sich in regelmäßigen Abständen. So schnell kann ich gar nicht gucken, dann sind sie auch schon alle wieder weg. Auch ich bin begeistert von dem Rezept, denn man benötigt nicht viel und sie werden so zart und saftig und sind noch dazu angenehm süß! Das perfekte Dessert oder eine leckere Nascherei für zwischendurch.

Rezept: Saftige Amerikaner schnell und einfach gebacken

  • 400g Mehl
  • 1 1/2 TL Haushalts-Natron
  • 1 TL Salz
  • 150ml Buttermilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 160g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 2 große Eier
    Zum Bestreichen/Verzieren

  • Zuckerguss: 1 1/2 Packungen Puderzucker mit Wasser zu einer sämigen Masse rühren
  • Blockschokolade: Einfach im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen
  • diverse bunte Dekostreusel, Schokostreusel oder ähnliche Kuchendeko

Saftige Amerikaner im Handumdrehen gebacken (auch im Thermomix)

Das Rezept ist wirklich einfach, das können sogar diejenigen, die sonst nicht backen können.
Was gibt es besseres, als einfach alle Zutaten zusammenzumischen? Nichts! Tatsächlich müsst ihr einfach alle oben aufgeführten Zutaten in eine Rührschüssel geben und diese gut für ein paar Minuten mit dem Rührgerät vermengen. Ich nutze amerikanisches Vanilleextrakt, welches ihnen einen wirklich tollen vanilligen Touch gibt.

Nach zwei bis drei Minuten erhaltet ihr eine leicht klebrige Masse, aber lasst euch nicht verunsichern, das gehört so. Stellt das Rührgerät auf die Seite, schnappt euch zwei Esslöffel und legt ein Backblech mit Backpapier aus.
Nun könnt ihr mit den zwei Esslöffeln einfach ein paar Teighaufen auf das Blech legen. Ein Esslöffel voll ergibt einen schönen großen Amerikaner. Ihr könnt natürlich auch mehrere kleine machen. Wichtig ist nur, dass ihr genügend Abstand dazwischen lasst, da die Amerikaner sich wie ein Fleck auf dem Backpapier breit machen. Wenn ihr euch wegen der Größe unsicher seid, dann testet einfach mal zwei Amerikaner und macht anschließend den Rest. Bei mir reicht das Rezept für 10 bis 12 mittelgroße Amerikaner.

Jetzt könnt ihr eure leckeren Teiglinge für ca. 15 Minuten bei 180° Celsius (Umluft) backen. Wenn der Rand leicht braun wird, dann ist es Zeit sie herauszuholen und kurz abkühlen zu lassen. Erst wenn sie abgekühlt sind könnt ihr sie vom Blech nehmen.

Rezept: Fluffige und saftige Amerikaner mit und ohne Thermomix

Amerikaner schön verziert

Die Amerikaner sind natürlich keine richtigen Amerikaner wenn sie nicht verziert wurden. Am liebsten essen wir sie mit einem einfachen Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser gerührt. Da ich letztens keinen Puderzucker mehr hatte und nicht den Thermomix bemühen wollte mir neuen Puderzucker zu zaubern, wurde kurzerhand die Blockschokolade geschmolzen. Das Ergebnis war super lecker.
Beide Varianten sind wirklich köstlich. Für Kinder kann man natürlich den Zuckerguss noch bunt einfärben, das kommt super bei einem Kindergeburtstag an. Noch ein paar bunte Streusel obendrauf und fertig sind eure leckeren Kuchen!

Saftige Amerikaner selber backen

Comments

  1. Schmidt Ute says:

    Danke ich werde es gleich probieren, denn das mit dem Natron kenne ich noch von meiner Mutter

Speak Your Mind

*