Rezept: Mandel-Hähnchen-Curry – Ein Gedicht aus dem Thermomix

Es war mal wieder soweit. Max Geburtstag stand bevor und ich wollte was tolles kochen, für die ganze Familie die kommen wollte. Es sollte etwas neues sein, das man aber auch gut vorbereiten kann. Da ich das Rezept erst vor kurzem gekocht habe, und es unglaublich gut ankam, musste ich das Mandel-Hähnchen-Curry direkt nochmal kochen. Ich hatte früher oft ein Curry gemacht, allerdings hat es nicht annähernd so lecker geschmeckt wie dieses.

    Das Rezept: Mandel-Hähnchen-Curry aus dem Thermomix

  • 250g Basmati- oder Jasminreis
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 TL Kümmel
  • Samen von 6 zerdrückten Kardamomkapseln
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 2 Scharlotten oder 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer, daumengroß
  • 1/2 TL Kurkuma oder 1 TL Curry
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 50g Mandeln, plus 2 EL Mandeln
  • 50ml Wasser
  • 1 EL Öl (z.B. Olivenöl)
  • 200ml Hühnerbrühe
  • 2 Sternanis
  • 1 Stange Zimt
  • 500g Hähnchenschenkel oder Filet
  • 100g goldene Sultaninen

Gleich zu Beginn sage ich euch, dass das zwar das Originalrezept ist, ich es jedoch etwas abgewandelt habe. Ich hatte nicht alle Zutaten zuhause, wollte es aber unbedingt probieren. Ein paar andere Zutaten sind auch nicht ganz so meins, zumindest nicht im Essen. Daher beschreibe ich euch jetzt einfach, wie ich es gemacht habe.
Was ich nicht hatte bzw. nicht wollte: Koriandersamen, Kardamomkapseln, Sternanis, Stange Zimt, Sultaninen. Statt dessen habe ich aber gemahlenen Koriander und Zimt hinzugegeben.

Die Zubereitung mit und ohne Thermomix

Wer einen Thermomix zuhause stehen hat, kommt gerade bei diesem Gericht sehr schnell voran. Ähnlich ist es auch bei anderen Mixern.
Zu aller erst hackt ihr die zwei Esslöffel Mandeln und stellt sie in einer Schüssel beiseite, diese dienen nur der Deko und dem Verfeinern der fertigen Gerichte. Als nächstes gebt ihr die Koriandersamen, den Kümmel, die Pfefferkörner mit ein wenig Öl in den Thermomix und erhitzt diese für fünf bis sechs Minuten auf 95° Celsius.
Anschließend mahlt ihr den Inhalt für 5 Sekunden auf Stufe 6,5 um beim Essen nicht auf die Körner zu beißen, das ist nicht sehr angenehm.

Der jetzt folgende Ablauf ist sehr einfach, denn ihr werft nun einfach alles geschält in den Thermomix. Angefangen bei den Scharlotten, dem Knoblauch, dem Ingwer und natürlich weiter zu den Mandeln. Gebt nun die 50ml Wasser hinzu, würzt das ganze noch etwas und verschließt den Topf. Jetzt könnt ihr die Masse für ca. drei bis vier Sekunden auf Stufe 6 pürieren. Je nach Belieben könnt ihr den Mixer auch länger laufen lassen, bis das Pesto so fein ist wie ihr es gerne hättet. Nun dieses zur Seite stellen.

rezept-mandel-haehnchen-curry-thermomix

Als nächstes schneidet ihr euer Hühnchenfilet in kleine Würfel. Ich finde: Je kleiner die Würfel, desto besser schmeckt es. Das Hühnchen bratet ihr nun scharf von allen Seiten an, am besten direkt in einem großen Bräter. Dem Hühnchen könnt ihr nun die Masse aus dem Thermomix hinzugeben und alles vermischen. Jetzt müsst ihr auch die 200ml Hühnerbrühe hinzufügen, damit das ganze auch wieder richtig köcheln kann. Wer will gibt jetzt den Sternanis, die Zimtstange und die Rosinen mit in den Topf.

Je nach Bedarf gebt ihr nun immer wieder Wasser hinzu und köchelt es am besten für mindestens zwei Stunden auf niedriger Stufe.

Zum Curry am besten einen Reis

Nach zwei Stunden hat das Hühnchen das Aroma des Currys aufgenommen und die Gewürze haben ihr Aroma voll entfaltet. Spätestens jetzt solltet ihr den Reis aufsetzen, dieser ist in ca. 30 Minuten fertig. Am besten serviert ihr zum Curry einen leckeren Basmati- oder Jasminreis.
Den Reis könnt ihr natürlich auch im Thermomix zubereiten, die Anleitung findet ihr bei den Grundrezepten im Kochbuch.

Besonders gut schmeckt dieses Gericht an kalten Tagen oder lauen Sommerabenden. Man darf richtig viel Hunger mitbringen, denn dann schmeckt es besonders gut. Wer möchte, serviert hierzu noch einen frischen Feldsalat und zur Nachspeise einen exotischen Obstsalat, das passt perfekt dazu.
Guten Appetit!

Rezept: Mandel-Hähnchen-Curry - Ein Gedicht aus dem Thermomix

Comments

  1. Liebe Melanie,

    Nachdem so viele bereits von Thermomix schwärmen, bin ich auch drauf und dran mir einen zu kaufen. Dein Rezept sieht toll aus, das würde ich auch gerne mal probieren, Habe schon auf Insta gelesen, dass es wohl auch ohne Thermomix geht 🙂 Habe mich bisher an Curry noch nie rangewagt muss ich gestehen

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und vielleicht sieht man sich ja mal irgendwann in München hier 😉
    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

Speak Your Mind

*