Allgemein,  Ausflugsziele

Krank? Negativ!

POW POW…BANG BOOM BANG! Wer hätte das gedacht. Ich bin tatsächlich wieder auf dem Dampfer. Einen Tag Magen-Darm und schon ist Mami wieder fit.

Naja, vielleicht nicht FIT FIT aber so gut es halt geht wenn der Körper einem die Nahrungsaufnahme einen Tag lang verweigert. Meine Taktik „Ignorieren und sich nicht unterkriegen lassen“ ist voll aufgegangen. Powerade und TUC-Kekse haben gute Dienste geleistet!

Natürlich geht das nicht bei allen so einfach. Die meisten kämpfen eine Woche oder länger mit so einem verflixten Virus, und das ist wirklich hart, vor allem wenn ich bedenke wie schlapp ich mich nach nur einem Tag gefühlt habe. Ich denke ich bin ein Krankheits-Weichei, weshalb mein Körper mir nicht mehr als einen Tag zumutet.

Ich könnte jetzt wieder sehr gut so ein Wellness-Wochenende vertragen! 😉
Wenn ich wieder richtig fit bin beginnt das Projekt „Schlittschuhlaufen“. Letztes Jahr war ich nicht, denn damals war ich noch frische Mutter und voll und ganz mit meinen neuen Aufgaben beschäftigt. Das Jahr davor war ich sogar mit meinem Freund, der sich, obwohl er bis dato nicht oft Eislaufen war, gar nicht so doof angestellt hat. Aber er hasst es, also muss ich für diese Aktivität jemand anderen mitnehmen. Männer sind glaube ich generell nicht so die Eislauf-Fans, oder? Außer es geht darum eine Frau zu beeindrucken oder sich gegenseitig mit Hockeyschlägern eins über die Rübe zu ziehen.

Was ich auf keinen Fall mache ist den Eiszauber am Stachus zu besuchen. Ich bin da noch nie Schlittschuhgelaufen und werde es auch nicht. Es ist immer überfüllt und die, die am Rand stehen machen sich immer nur lustig über die, die versuchen nicht im nächsten Augenblick den gefrorenen Boden zu küssen. Ich bin auch kein Profi auf dem Eis, aber ich kann mich ganz gut halten. Trotzdem sind mir andere Orte lieber wie z.B. das Prinzregentenstadion. Hier eine Übersicht zu den Eislaufhallen in München und auch eine Liste der Natureisflächen (Seen, Kanäle).

20131119-130631.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.