Go Back
Quark-Öl-Teig Rezept

Quark-Öl-Teig

Ein wunderbar fluffiger und saftiger Quark-Öl-Teig der ganz individuell eingesetzt werden kann und einfach zu jedem Anlass passt. Quark-Öl-Hasen, kleine Hörnchen aus Quark-Öl-Teig oder auch verschiedene Figuren und Formen. Selbst zum Sankt Martins Fest passt das wunderbare Quark-Öl-Gebäck.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Backen, Dessert, Gebäck, Getränke, Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland, Österreich
Portionen 8 Personen

Zutaten
  

  • 220 g Mehl
  • 100 g Quark gerne einfachen Magerquark
  • 30 g Milch
  • 1 Ei Größe M oder L
  • 50 g Öl z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 35 g Zucker
  • 1 Pckg. Vanillezucker alternativ 1-2 TL, gehäuft
  • 1 Pckg. Backpulver ca. 1 TL, gehäuft
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zimt, Muskatnuss oder auch Pumpkin Spice in den Teig optional

Für die Streusel

  • 100 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 70 g Butter fest, kalt

Ohne Streusel

  • 15 g Butter geschmolzen
  • 20 g Zimt-Zucker-Mischung

Anleitungen
 

Der Quark-Öl-Teig

  • Alle Zutaten kommen nacheinander in die Rührschüssel und werden dann mit dem Teighaken bearbeitet. Ich nutze hierfür meine Küchenmaschine, aber es funktioniert auch wunderbar mit dem Rührgerät und den dazugehörigen Knethaken.
    Nach wenigen Minuten habt ihr einen wunderbar stimmigen Teig. 
  • Ihr holt den Teig aus der Schüssel und rollt ihn auf einer bemehlten Fläche etwa 1,5 bis 2cm dick aus. Ich orientiere mich dabei gerne am vordersten Drittel meines Zeigefingers, das kommt in etwa hin.
  • Nun könnt ihr ganz nach belieben den Teig entweder in lange Dreiecke schneiden und kleine Hörnchen bzw. Croissants formen.
    Alternativ schnappt ihr euch z.B. eine runde Plätzchen-Ausstechform oder einen Becher und habt am Ende hübsche runde Teilchen. Zum passenden Anlass, wie Valentinstag oder Geburtstag kommen sicherlich auch Herzen sehr gut an, alles was eure Keksformen so hergeben, wobei zu beachten ist, dass die Teilchen stark aufgehen und man die Form evtl. nicht mehr genau erkennen kann.

Herrlich zimtige und knusprige Streusel

  • Für die Streusel mischt ihr das Mehl mit dem Zucker und der Butter. Die Butter sollte noch möglichst fest sein, keinesfalls flüssig. Am besten die Butter in Würfeln mit zum Mehl und Zucker geben, den Teelöffel Zimt einfach hinzugeben und nun alles mehrere Minuten mit den Händen verkneten.
  • Fertig sind die Streusel, sobald ihr mit den Fingern kleine Streusel-Klümpchen formen könnt, das merkt ihr selbst. Das kann aber gut mal gut und gerne vier bis 5 Minuten dauern.
  • Krümelt anschließend einfach die gewünschte Menge an Streuseln über euer Gebäck. Manchen reicht auch schon die Hälfte der angegebenen Streuselmenge. Probiert es aus, ich mag Streusel gerne üppig!

Ab in den Ofen: Das Quark-Öl-Gebäck backen

  • Legt eure fertigen Quark-Öl-Teig-Werke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt sie für etwa 10 Minuten auf 180°C (Umluft).

Die einfache Variante ohne Streusel, dafür im Zimt-Zucker-Mantel

  • Sobald das Gebäck aus dem Ofen kommt am besten direkt mit Butter bestreichen und in einer Zucker-Zimt-Mischung oder Vanillezucker-Mischung wälzen. Fertig!
Keyword Frühlingsgebäck, Kindergeburtstag Kuchen, Martinmann, Osterbrunch, Ostergebäck, Ostern Gebäck, Ostern Kuchen, Quark-Öl-Gebäck, Quark-Öl-Hasen, Quark-Öl-Teig, Quark-Öl-Teig Rezept, Sankt Martin Gebäck, St. Martin Gebäck, Weckmann